1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bringt die Abschaltung analoger TV-Programme DAB nach vorne?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Kanalratte, 17. Juni 2004.

  1. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    Anzeige
    Ich überlege ob ich mir einen DAB Receiver zulegen sollte.
    Ich wohne ja DAB mäßig am "anus mundi".
    Im Band III (ca. 170-220 MHZ) funken ja z.Zt. teilweise noch TV-Programme.
    Ist zu erwarten, dass es bei vollständiger Abschaltung der analogen Verbreitung endlich mal mehr DAB-Sender geben wird????
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    AW: Bringt die Abschaltung analoger TV-Programme DAB nach vorne?

    Die Wellenkonferenz 2005 wird das zeigen, jedenfalls wird in Bayern weiterhin auf K10 vom Wendelstein gesendet (jetzt Das Erste analog und ab Mai 2005 DVB-T). Welche Deppen sich das ausgedacht haben, möcht ich garned fragen...:wüt:
     
  3. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: Bringt die Abschaltung analoger TV-Programme DAB nach vorne?

    Wie mein Vorgänger schon erwähnt, findet 2005 oder 2006 eine Konferenz (man spricht öfters von der "Stockholmer Konferenz") statt, da werden die neuen Frequenzen verteilt, da beim digitalen Rundfunk (DVB-T & DAB) meistens im Gleichwellennetz gesendet werden kann, d.h. es werden die gleichen Sender bzw. Senderbouquets von mehreren Senderstandorte auf der gleichen Frequenz ausgestrahlt, was beim analogen Empfang nicht möglich war, da sie sich untereinander gestört haben.

    Auch dort soll über weitere Frequenzen via DAB entschieden werden. Bis dahin wird der Empfang via DAB nur auf den bisher vergebenen Frequenzen möglich sein oder werden. Dann kommt es natürlich darauf an, wo du wohnst. Vor allem wenn Du in der Nähe von Bundes- oder Landesgrenzen wohnst, kann die Vielfalt je nach dem schon bereits höher sein wie bei UKW.

    Ich wohne am Niederrhein und empfange das NRW-Ensemple und ab August wohl aus Arnhem (NL) das niederländische Landesensemple.
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    AW: Bringt die Abschaltung analoger TV-Programme DAB nach vorne?

    Wer ausser der ARD kann das wohl gewesen sein?
    TV-Technisch sind diese Leute auf dem Stand von 1950 stehen geblieben :mad:
    Auch an ihrem blöden VHF halten die als EINZIGER Sender unbeirrt fest. Möglicherweise sogar als einziger Sender in ganz Europa!

    Als wenn es nicht ärgerlich genug gewesen wäre, nur wegen der ARD noch eine zweite Yagi (wg. VHF) auf dem Dach haben zu müssen, muss in der modernen Neuzeit nun eben DAB unter der ARD leiden :(
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    AW: Bringt die Abschaltung analoger TV-Programme DAB nach vorne?

    Ich bin zwar nicht betroffen, aber so blöd finde ich K10 mit Gleichwelle M und Wendelstein gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen