1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Marry, 5. Januar 2006.

  1. Marry

    Marry Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi,

    ich will nun endlich von Kabel auf Schüssel umsteigen und bei der Neuanschaffung keine Fehler machen. Bei der Suche nach Info musste ich feststellen, dass das komplizierter ist als erwartet. Daher wäre ich echt dankbar für ein paar Infos!:eek:

    Wichtig wäre mir, möglichst viele englischsprachige Sender zu empfangen (v.a. BBC). Da stellt sich nun die Frage, über welche Satelliten (Astra2, Hotbird oder Eutelsat?) bekommt man möglichst viele davon rein (unverschlüsselt natürlich)? Welche Größe sollte meine Schüssel im Raum Mainz haben um natürlich auch die üblichen deutschen Programme über Astra auch empfangen zu können? Brauche ich zwei LNB dafür und welche und muss dann die Schüssel zwangsläufig größer sein (Schüssel sollte möglichst klein ausfallen, da sie leider gut sichtbar sein wird)? Was sind CI-Slot und FTV-Card und brauche ich so was auch?

    Gibt es eigentlich gute Receiver, mit integriertem DVD-Player? Will mir nicht unbedingt einen Geräteturm ins Wohnzimmer stellen.

    Gibt es sonst noch was zu wissen und zu beachten? Hoffe gespannt auf Info und Tipps von den Profis.

    Grüsse Marry
     
  2. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Kauf Dir gleich einen DiSEqC 1.2 Motor um die Schüssel drehen zu können.
    Der wohl beste frei zu empfangene englischsprachige Sender ist MBC 2 auf Nilesat 7'W.
     
  3. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Auf Astra2 senden die britischen Sender. Die BBC-Programme (Inlandssender) und die Programme der ITV-Gruppe (etwa vergleichbar zu RTL) senden dort unverschlüsselt, ebenso eine Menge weiterer englischer Sender (viel Shopping, es sind aber auch einige weitere brauchbare dabei).
    Für Astra2 alleine würden in Mainz 60cm ausreichen, für Astra2+ Astra1 (dt. Sender) sollten es schon 80cm sein, im Notfall kannst Du es noch mit 60 probieren.
    Ja
    England: Die beiden Privatsender Channel 4 und Five senden verschlüsselt, sind aber kein Pay-TV, sondern nach einer Einmalzahlung empfangbar, man braucht dafür einen Receiver des englischen Pay-TVs Sky und eine FTV-Karte. Für die unverschlüsselten Sender (BBC,ITV,...) genügt ein handelsüblicher Digitalreceiver.
    Deutschland: Es gibt Gerüchte, dass auch deutsche Privatsender über eine Verschlüsselung nachdenken, dann bräuchte man einen Receiver mit CI-Slot und eine entsprechende Karte. Das sind aber bisher nur Gerüchte, ich glaube nicht so richtig daran, dass das kommt.

    Allgemein zum Satempfang: Du musst Dir überlegen, wieviele Receiver Du anschliessen willst.

    Vorteile:
    - nur ein LNB
    - große Programmauswahl (bei entsprechender Schüsselgröße, bei Nilesat kann ich es Dir nicht genau sagen, allerdings wird unter 1m gar nichts gehen)
    Nachteile:
    - unterschiedliche Sats auf unterschiedlichen Receivern geht nicht
    - Zapping zwischen Programmen auf verschiedenen Sats langsamer als mit mehreren LNBs
     
  4. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Ich meine nur das es bei einer kleineren Schüssel ratsam ist einen Motor zu verwenden.Eine Anlage mit 80cm und 3 Lnb's für 13' 19,2' und 28,5' ist nicht empfehlenswert.
    Ist Euch auch schon aufgefallen,dass ITV nicht genau so stark zu empfangen ist wie der Rest der Programme auf Eurobird 1 und Astra 2. Da ist es leichter Feeds der deutschen dritten Programme zu empfangen.
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Hallo, Marry
    die Astra 2A-D Gruppe liegt auf 28,2° Ost, mit dem gleichen lnb bekommst Du auch noch Eurobird 1 auf 28,5° Ost, damit hast Du eine sehr große Auswahl an englischen Programmen, für die deutschen genügt Astra 1 auf 19,2° Ost, wenn Du das mit einer Antenne als Multifeed realisieren willst sind mindestens 85 cm Blech erforderlich, Du könntest aber auch eine Wave Toroidal T55 verwenden, die ist besser auf Multifeedeempfang optimiert.
    Receiver mit DVD-Player gibt es noch nicht, wohl aber Twin-Receiver mit Festplatte.
    Gruß, Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2006
  6. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Ich hab da kein Problem mit ITV. Und das in München mit 80cm obwohl man da angeblich mindestens nen Meter braucht. Bei ner 60 kommt erschwerend hinzu dass man mit nem üblichen LNB gar nicht so nahe zusammenkommt um 6° Unterschied einzustellen. Da läuft ohne die superschmalen Sharp-Lnbs wohl nichts. In Mainz dürfte dagegen der empfang von Astra2 absolut Problemlos sein. Selbst bei Ansbach also deutlich weiter südlich ist das der stärkste Sat.
     
  7. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Ich habe selbst in der Nähe von Mainz eine Astra 1 /Astra 2 Anlage mit 80 cm Spiegel installiert. Weniger würde ich da nicht nehmen, da ja beide LNB schielen müssen, sonst ist das 2. zu weit weg von der Achse.
    Neuerdings gibt es auch eine 45er Schüssel von TechnSat mit LNB zum Single Empfang von Eutelsat 13°, Astra 19,2°, Astra 23,5° und Eutelsat/Astra 28,2°/28,5°. www.multytenne.de
    Ob die allerdings in Mainz für Astra 2D (also genau die englischsprachigen Sender) langt, wage ich zu bezweifeln, obwohl kleinere Schüsseln einen größeren Empfangswinkel haben. Auch TechniSat gibt nur den westlichen Teil Deutschlands als Einsatzgebiet an.

    Gruß Hajo
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2006
  8. Edith

    Edith Junior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    München-Süd-West
    Technisches Equipment:
    Astra1 / Astra 2 ABD
    Digital Sat
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    ich bin auch in München.
    Probleme habe ich nur mit einem Receiver... mit dem 2. Receiver bekomme ich auch bei Schnee ein nur selten gestörtes Bild.

    In dem Zusammenhang: der "gute Receiver" unterscheidet sich vom anderen
    eigentlich laut techn. Daten lediglich beim
    "Einganssignal. -25- -65 dbm"

    Da ich den Schlechten mal erstezen möchte, um auch im Hobbyraum ITV sehen zu können.... ist das Eingangssignal, worauf ich beim Kauf achten muss...?
    München liegt ja sozusagen am äußersten Rand des footprints.
    :rolleyes:
     
  9. engine5

    engine5 Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Willich
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Hallo Marry,

    Also All-in-One-Wizzard kann ich die den Receiver hier empfehlen: http://www.fujitsu-siemens.de/home/products/entertainment/index.html Da ist das Activy-Center drin.
    Das hat (je nachdem was Du als Variante nimmst) Twin-Receiver, also eines Schauen -anders Programm aufnehmen, Festplatenrecorder, DVD-Player, DVD-Recorder, Video-OnDemand (Filme aus dem Internet werden Dir nachts auf die Festplatte geschoben -gucken gegen Freischaltcode), ist HD-Ready, sprich alles was es gibt in nem schicken Gehäuse.
    Dann brauchst Du nur noch dieses eine Gerät und den Fernseher.

    Gruß
    engine5
     
  10. pschorr

    pschorr Gold Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    Lönneberga
    AW: Brauche Tipps für Neuanschaffung und engl. Sender

    Hallo Marry !
    Für welche Antenneninstallation hast Du dich jetzt entschieden? Eine Torodial-Antenne ist wohl die beste Möglichkeit viele Sender auf einmal zu empfangen. Ich finde, bei einer Neuinstallation sollte man es einmal richtig machen - und danach hat man im Prinzip keine Kosten mehr. Gerade Du wenn Du Dich für frei empfangbare TV-Kanäle entschieden hast. Ich persönlich war ja eigentlich für die Variante mit dem Motor.

    Melde Dich mal. Wir helfen Dir auf jeden Fall weiter.

    Wahrscheinlich war das alles ein bischen viel für Dich. Aber es lohnt sich wirklich eine profesionelle Antenne zu verwenden.:)
     

Diese Seite empfehlen