1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brauche Hilfe: Hausanalge analog -> DVB-C und Internet via Kabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von k.h, 8. März 2010.

  1. k.h

    k.h Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    leider habe ich nicht viel Ahnung von HF-Verkabelungstechnik (und mein Vater auch nicht, als er vor 10 Jahren das Haus renoviert hat *g*) und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Im Moment sieht unsere Hausanlage so aus:
    Lauter Standardmaterial aus dem Baumarkt, alles selbst verlegt, mit Verstärker nachgeholfen und trotzdem ist das Bild nicht 1A (es schneit immer ein bisschen :rolleyes:). Ein böses T-Stück um Kabel zu sparen, keine Abschlusswiderstände, etc.

    Hier das ganze als Grafik:


    [​IMG]


    Nun wollen wir mit der Zeit gehen und gerne Internet über Kabel beziehen (regional Anbieter komro http://www.komro.de) und auch einen DVB-C Receiver betreiben.

    Hab mal zum Testen den DVB-C Receiver angeschlossen: Einige Programme findet er nicht (113 Mhz-Problem der Dosen), die meisten bilder stocken einfach nur -> Qualität des Signals ist Mist).

    Es war klar, dass das die Hausanlage nicht mitmacht, deshalb war auch ein Techiker da um zu messen.
    Dabei kam folgenden raus:
    1) Verstärker Kathrein VOS 30/F + Rückwegverstärker (wahrscheinlich eher der Nachfolger - lt. Angebot) wird uns von dem Kabelnetzbetreiber gestellt, sowie auch eine ESM 41 Multimediadose als Anschluss für das Kabelmodem.
    2) Wir müssen die Kabel vom Hausanschluss bis zum Modem mit Class A-Kabel erneuern (im folgenden Bild rot gekennzeichnet)
    3) Das T-Stück muss weg, dort wir ein extra Kabel verlegt.

    Nun wird das Bild in Zukunft wohl so aussehen:


    [​IMG]

    Nun gibt's dazu viele Fragen:

    1) Passt das mit dem Verteiler? (Ist schon richtig statt einem Abzweiger?)

    2) Sollten wir nicht alle Antennendosen erneuern, auch wenn nur ein analoges Gerät dran hängt? Das wären dann Durchgangsdosen + Abschlusswiderstand? (Kathrein ESC / ESD 44?)

    3) Klappt das überhaupt am längsten Weg den DVB-C Receiver? Oder ist da ein eigenes Kabel vom Verteiler schon fast Pflicht? Damit könnte man ca. 15m Kabelweg sparen (wäre möglich, wenn wir da noch ein zusätzliches Kabel in den Schacht bekommen *g*)

    Ein dickes Danke schonmal vorab!!! :winken::winken:

    Liebe Grüße,

    KH
     

Diese Seite empfehlen