1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

brauche Einkaufsberatung :-)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dhoefer, 19. März 2004.

  1. dhoefer

    dhoefer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hallo,

    ich brauche für folgende Situation Einkaufstipps von Euch:

    - Schüssel 75-80 cm (nur für Astra)
    - Quatro LNB
    - 5/8 Multischalter
    - Sat-Karte für PC
    - Twin Receiver mit Festplatte und Ethernet (im Prinzip die Dreambox als Twin-Receiver)
    - Alternativ ein guten, günstigen SAT-Receiver, um erstmal einen zu haben

    Brauche ich noch mehr? Die Verkabelung, die Dosen und die Dachhalterung existieren schon.

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    Gruß,

    Dedi
     
  2. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
  3. dhoefer

    dhoefer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hamburg
    Eigentlich wollte ich weniger wissen, wo ich etwas kaufen kann, sondern was ich kaufen soll ... Womit habt Ihr die besten Erfahrungen gemacht?
     
  4. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    da hat wohl jeder so seine eigenen Präferenzen.
    Bei den Sat-Schüsseln empfehlen sich Produkte der Firmen Kathrein, Technisat, Wisi, Fuba, Gibertini, Triax.....
    je nach Budget und evtl. auch optischen Vorstellungen. Die günstigen (Gibertini, Triax) sind von der Empfangsqualität im Grunde genauso gut wie die teuereren. Lediglich von der Verarbeitung her haben m.E. Kathrein, Technisat und Fuba die Nase vorn (siehe auch div. Tests).

    Bei den LNBs ist altbewährtes von den Firmen MTI, Alps oder Sharp zu empfehlen.

    Bei den Multischaltern schwören die Profis auf Spaun. Die sind zwar nicht gerade günstig, jedoch gibt es damit anscheinend am wenigsten Probleme.

    Bei Satkarten kenn ich mich nicht aus.

    Bei den Satreceivern gibt es mittlerweile zahlreiche Modelle auf dem Markt.
    Am besten, man informiert sich da im Internet oder in den bekannten Fachzeitschriften oder bei Fachhändlern.
    Namhafte Marken bei den Set-Top-Boxen sind z.B. Topfield, Technisat, Humax,....

    Ich hoffe, dir wenigstens ein bisschen weitergeholfen zu haben.

    gruss
    smart
     
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.983
    Ort:
    auf dem Pluto
  6. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Vorsicht bei Humax-Receivern!

    Die Geräte haben teilweise erhebliche Mängel und Humax bessert nicht nach oder so langsam, dass man es nicht merkt.
    Mein CI8100PVR hat so gravierende Mängel, dass er kaum nutzbar ist und Humax macht seit 5 Monaten nur leere Versprechungen...
     
  7. dhoefer

    dhoefer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hamburg
    Hallo smart,

    vielen Dank für Deine sehr ausführliche Antwort!

    Da ich leider keine Fachzeitschrift gefunden habe, die grad die Tests hat, die ich brauche, suche ich halt die Tipps von Erfahrenen Usern.

    Das der Receiver Geschmacksache ist, ist schon klar. Ich habe mich jetzt nach ausführlicher Forum-Lektüre für die Dreambox 7000 entschieden.

    Bei der Schüssel, dem LNB und dem 5/8 Mulitschalter will ich was gutes und günstiges haben. Was hast Du z.B. für Teile und machen die Ihren "Job"? läc

    Gruß,

    Dedi
     
  8. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Ich habe eine 1-Teilnehmeranlage, bestehend aus einer 85er Gibertini Schüssel, die seit ca. 10 Jahren "Ihren Job" zu meiner Zufriedenheit erledigt. Bis dato konnte ich auch keine grossartigen Abnutzungserscheinungen an der Schüssel feststellen.
    Seit ca. 4 Jahren habe ich ein Golden Single LNB von der Firma MTI im Einsatz, welches bislang ebenso absolut zuverlässig funktioniert - sowohl im kalten Winter als auch im heissen Sommer.
    Bei den Mulitschaltern kann ich dir mangels eigener Erfahrung nicht sehr viel weiterhelfen.
    Wie gesagt Spaun ist sehr gut, evtl. auch Technisat. Bei günstigen Schaltern kann es schon eher mal zu "Schaltproblemen" kommen.

    gruss
    smart
     
  9. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    Beim Multischalter musst Du zuerst wissen, ob Du auch noch Terrestrisches Fernsehen, UKW oder DVB-T einspeisen willst. Das muss normalerweise verstärkt werden. Folglich brauchst Du einen Multi mit Stromanschluss.

    Wenn kein Strom auf dem Dach liegt, dann muss das neu gelegt werden und dann wirds kompliziert und teuer.

    Bei einem 5/8er Switch gibts aber auch sowohl LNBs die den Multischalter integriert haben, als auch Multischalter ohne Netzteil.
    Von ersterem würde ich eigentlich abraten. Ist zwar billiger, aber ob die über Jahre robust funktionieren? Würde ich nur machen, wenn der Preis bei dir eine große Rolle spielt. Auch hier liest man immer wieder von Schaltproblemen bei Billiganbietern.
    Bei zweiterem gibts z.B. den Technisat 5/8G (ohne Netzteil) oder Spaun sms 5802 oder 5809(mit Netzteil und aktiver bzw passiver Terrestrik).
    Da muss man zwar so 50-100€ mehr anlegen als bei einem Billigschalter, aber dafür klappts dann hinterher auch. Ein weiterer Vorteil ist z.B. dass die Geräte von Spaun eine Standby-Schaltung haben. Bedenkt man, dass die Dinger so 10-20 Watt "verheizen" und ohne Standby rund um die Uhr laufen dann kommen im Jahr schon mal 10-20 Euro Stromkosten zusammen.
    Ein Markenschalter mit aktiver Terrestrik könnte für UKW/DAB oder später mal für DVT-T interresant sein. Multischalter mit Netzteil schalten robuster (als ohne Netzteil oder LNB mit integriertem Switch), da kaum Anforderungen an die Stromversogung durch die Receiver gestellt werden.

    Um es noch mal zusammenzufassen:
    Wenn es die Rahmenbedingungen zulassen, dann nimm einem Multischalter mit Netzteil. Standby amortisiert sich über die Zeit von selbst.
    Zweitbeste Lösung ist ein Markenschalter ohne Netzteil. Drittbeste Lösung ein Marken-LNB mit integrierten Switch.

    Die genannten Marken will ich als Beispiel verstanden wissen. Ich würde aber keine NoNames bei Ebay kaufen.
     
  10. dhoefer

    dhoefer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die tolle Erläuterung!!!

    Ich beschreibe mal meine Umgebung etwas genauer: Ich habe mir vom Mast für die Schüssel 5 Koaxialleitungen in den Keller legen lassen. Dort würde ich den Mulitschalter installieren. Strom ist dort vorhanden. Daher scheidet als ein LNB mit Mulitschalter schon mal aus. Die Möglichkeit teresstrisch etwas zu emfangen, habe ich immer noch offen, da ich ja noch eine Koax-Leitung über habe. Vom Keller geht dann eine Koax-Sternverkabelung in jedes (fast) Zimmer. Je nach dem, welche Ansprüche meine Kinder entwickeln werden, brauche ich einen Mulitschalter für bis zu 8 Receiver.
     

Diese Seite empfehlen