1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BR mit Verlust – Altersversorgung belastet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Juli 2021.

  1. gkwelz

    gkwelz Platin Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Es gibt in Deutschland rund 35 Mio. Kabel- und Sathaushalte. Die wollen lineares Fernsehen.
     
  2. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    24.487
    Zustimmungen:
    10.425
    Punkte für Erfolge:
    273
    Man hat sich schlau gemacht? Der Witz des Tages!
     
    Monte gefällt das.
  3. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    12.680
    Zustimmungen:
    3.039
    Punkte für Erfolge:
    213

    Wieviele deiner genannten Streaminganbieter muss ich denn buchen, um aehnliche Vielfalt zu erlangen?

    Und ob ich dann preislich mit X Streaminganbietern günstiger wegkomme, wag ich ernsthaft zu bezweifeln.

    Streaming setzt ja auch eine halbwegs ordentliche Internetverbindung voraus. Da hapert es ja teilweise schon. Bzw. Muss man die kosten dann wohl noch beim Streaming draufschlagen.
     
    Monte und Klaus K. gefällt das.
  4. grunz

    grunz Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    4.069
    Zustimmungen:
    2.135
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zur Zeit betragen die Kosten meines Rundum Sorglos Paket 28 Euro. Kostet mich also die Hälfte meines ehemaligen Kabelanschluss inklusive der Pay Tv Programme. Dazu kommt in Österreich noch die Möglichkeit der GIS (GEZ) Abmeldung bei Nichtempfang der öffentlichen Programme. Dadurch finanziert sich der Internetzugang von alleine und das Gesamtpaket ist am Ende günstiger als zuvor selbst nur mit Kabel und GIS (GEZ).

    Wer einen UHD Tv hat kommt um Streaming nicht rum. Die öffentlich rechtlichen senden immer noch in 720P, für die privaten Free Tv Programme ist SD immer noch Standard und Pay Tv schafft es auch nur auf 1080i. Im Streaming schafft man da schon UHD Dolby Vision Dolby Atmos beim richtigen Anbieter. 1080P ist abgesehen von einigen Klassikern im Serien und Filmbereich Standard und Neuproduktionen bei Streaminganbieter zu 90% in UHD. Ein weiterer Vorteil. Man kann sich dank Internet Nachrichten- und Tv Sender quasi weltweit anschauen. Da verändert sich die Wahrnehmung der Welt um einiges.

    Bei NTV Uganda mal reingeschaut?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2021
    DocMabuse1 und hexa2002 gefällt das.
  5. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    6.541
    Zustimmungen:
    5.530
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Natürlich ist der Beitrags"service" eine Rundfunksteuer. Bestreitet doch auch keiner.
     
  6. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    6.845
    Zustimmungen:
    3.386
    Punkte für Erfolge:
    213
    Schon mal daran gedacht, dass niemand gleich die Schüssel vom Dach holt und die Verkabelung zurückbaut, nur weil er hauptsächlich über Streaming schaut?
     
    grunz gefällt das.
  7. Psychodad110

    Psychodad110 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    1.064
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das mag sein.
    Aber linear heißt nicht öR.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  8. Psychodad110

    Psychodad110 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    1.064
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es kann aber kein Argument sein, dass eine zu buchende Vielfalt eventuell teurer ist als öR und deswegen der öR immanent ist.
    Wenn alles frei buchbar wäre, dann könnte jeder das nutzen, was er will.
    Dann würden dem öR aber die "Abonnenten" wegbrechen. Zumindest ein großer Teil.
     
  9. gkwelz

    gkwelz Platin Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    93
    Glaubst du im Ernst, dass ich mich mit werbeverseuchtem Privatversehen verblöden lasse.

    Das Für und Wider ÖR Finanzierung wurde hier schon, gefühlt, Hundertausendmal diskutiert.
    Es gibt dazu nichts Neues. Wird bloß immer wieder von DF aufgewärmt um Klickse zu erzeugen.
    Deshalb verabschiede ich mich von diesem, oder ähnlichen Threads.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2021
  10. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    16.908
    Zustimmungen:
    5.850
    Punkte für Erfolge:
    273
    Meinst du manche Sendungen bei den ÖRR wie, Kochshows, Krimis, Boulevard Sendungen, Politdummschwätzsendungen, der zichsten Hitlerdoku und was sonst noch da so versendet wird, sind besser und gehaltvoller? Einschließlich abendlicher "Aufklärungs- und Einordungssendung" um 20.00 Uhr?
    Trash haben alle Anbieter. Egal ob ÖR oder Privat TV.
    Selektiv schauen ist die Zauberformel.