1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Stuttgart - SWR-Intendant Peter Boudgoust will in seiner Funktion als neuer ARD-Vorsitzender mehr junge Zuschauer an die ARD binden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.759
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Dann werden wohl noch mehr Banner auftauchen, die auf Urheberrechtsverletzungen hinweisen.
     
  3. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    und es werden 95 cent gez-gebühren wieder auf dem kopf gehauen.
     
  4. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Wenn die privaten Sender dann wieder auf Löschung nach zwei Wochen drängen, wird das auch nichts bringen.
     
  5. Robert007

    Robert007 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Ich habe es so verstanden, dass die Freie Berichterstattung über Rundfunkanstalten, deren Mitarbeiter und die GEZ diktatorisch abgeschafft wurde, siehe Hamburger Landgericht, Zivilkammer 25. Das Aktenzeichen lautet: 325 O 200/09.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
  6. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Nö, selten so einen Schwachsinn gelesen, der faktisch auch noch falsch ist.

    Mich fragt auch keiner, ob ich 8,5 Mrd. € fürs Privatfernsehen ausgeben will.
    Ja, eine durchschnittliche Familie zahlt heute mehr für RTL & Co. als für ARD/ZDF.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Genau youtube videos werden die gebühren gleich um 5 € steigern :rolleyes:

    Der Mitarbeiter bzw. das Programm was die videos auf den youtube server hochläd wird gleich milliarden kosten.
    Angefangen hat es mit 7 DM, das radio hat 2 DM gekostet.

    Folglich sind wir jetzt bei einer 5 fachen erhöhung der Gebühren.
    Bei einer 20 fachen würde jeder deutsche Bürger monatlich 70 € zahlen müssen...
    Wenn man die heutige Kaufkraft daher nimmt war die Gebühr früher vergleichbar mit 15 € heute.

    Was auch der Lohnvergleich zeigte.
    Früher haben die Rundfunkgebühren 1.5 % des Durchschnittsgehaltes ausgemacht heute machen sie 0.5 % aus.
    1. können sich Rentner die zu wenig Geld haben von der Rundfunkgebühr befreien.
    2. Finanziert im grunde doch der Jüngere Mensch das Programm für den Rentner. Sonst wird sich doch auch immer beschwert das der ÖRR zu alt ist.
    3. Ist das ÖRR nunmal ein system mit sozialen Gedanken und da soll eigentlich jeder finanzieren. Egal ob er einige sender haben will oder nicht.

    Ich sehe z.B. auch nicht ein für die rentner aktuell rentenversicherung zu bezahlen vor allem weil ich davon ausgehen kann das die jugendlichen wenn ich rentner bin das nicht mehr machen werden.
    Für dich heißt das so.

    Grundversorgung bedeutet aber nunmal etwas anderes.
    Genauso sagen die Landesrundfunkverträge auch so etwas wie "Unterhaltung" und co.

    Sicherlich gerade im radio bereich kann man wunderbar zusammenarbeiten und sender einkürzen.
    Im TV Bereich würde mir da bis auf doppelte sender wie zdfinfo-einsextra, einsfestival-zdfdoku und einige kleine dritte nichts einfallen was im sinne eines ÖRR verzichtbar wäre.
    Das wäre payTV und würde den sinn des ÖRR ad absurdum führen.
    Auch das digitale Zeitalter befreit nicht von der Rundfunkgebührenpflicht und wird sicherlich auch nicht die Landschaft so verbessern das der ÖRR unnötig wird.
    Da sind wir also schon bei der (falschen) Übertreibung um seinen Beitrag zu bekräftigen.

    Ging ja schnell heute :).
    [/quote]http://www.gez-abschaffen.de[/quote]
    Genau verlinken wir mal wieder die tolle "unabhängige" webseite um die aussagen zu bekräftigen.
    Als Mensch der sich umfassend informieren will wird man da sicherlich nicht nur schlechtes über die GEZ finden und auch erklärungen warum ein ÖRR sinnvoll ein kann?

    Ach ne gibts auf dieser propaganda webseite janicht. Habs verwechselt ;).
    Aber der Link wurde ja von anderen schon oft genug kritisiert.

    Den Rest kommentiere ich mal nicht. Vossi hat ja schon alles gesagt.

    Mich würde aber mal der Grund interessieren warum der oben zitierte user NUR in Beiträgen aktiv ist wo er schlechtes über die GEZ, den ÖRR (wo er auch jedes mal diesen tollen link postet. manchmal sogar nur ein wort und dann link. Mitarbeiter der seite?) oder ehemalige Staatsbetriebe posten kann...

    Ich habe nichts gegen Kritik. Aber sowas unsachliches ist schon heftig...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Januar 2009
  8. Robert007

    Robert007 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Ich habe es so verstanden, dass die Freie Berichterstattung über Rundfunkanstalten, deren Mitarbeiter und die GEZ diktatorisch abgeschafft wurde, siehe Hamburger Landgericht, Zivilkammer 25. Das Aktenzeichen lautet: 325 O 200/09.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
  9. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Na dann leg mal aktuelle Zahlen auf den Tisch. Ich würde gerne wissen was eine Familie 2 Erwachsene und 2 Kinder mit normalen Warenkorb für RTL und Co im Monat hinblättert.:)
     
  10. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Boudgoust: ARD verhandelt mit YouTube über eigenen Kanal

    Aber gerne.
    Werbeeinnahmen NUR des Privatfernsehens in 2008 8,5 Mrd. € (1100 Mio. € MEHR als die GEZ.Gebühr beträgt).
    Wer glaubst du zahlt das ?
    Marketingkosten für einige Produkte im Supermarkt betragen bis zu 60% vom Warenwert, natürlich stark schwankend.

    Im Mittel kann man sicher rechnen, das 10-15% des Rechnungsbetrages auf dem Kassenzettel für Fernsehwerbung drauf gehen.

    Dazu gibt es Untersuchungen, sind schon ein paar Jahre alt, aber da hat mal eine Uni ausgerechnet, das eine 4-köpfige Familie ca. 25€/ Monat für RTL & Co. zahlt......und das war vor ein paar Jahren.
     

Diese Seite empfehlen