1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    Hamburg - Nach dem Zusammenbruch eines 17-jährigen Kandidaten für die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" weist Juror Dieter Bohlen jegliche Verantwortung von sich.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. achwas

    achwas Board Ikone

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    4.617
    Ort:
    in bw landkreis HN
    Technisches Equipment:
    tv
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    das sieht man auch jetzt bei britney spears,erfolgsdruck ist einfach zu groß.finde es gut das der bohlen direkt ins gesicht sagt, das man nichts drauf hat.und wenn er jetzt schon zusammenbricht, was ist dann wenn mal lügen geschichten erzählt werden?
     
  3. Könne

    Könne Neuling

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    7
    da hat er sogar recht

    Ich frage mich auch immer wieder, wer erzählt den vielen absolut unmusikalischen Menschen, sie könnten gut singen. Es kommt doch keiner zu DSDS und hat vorher noch nie einer Menschenseele etwas vorgesungen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zuhörer alle so ein schlechtes Gehöhr haben und das nicht erkennen.
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Ich verstehe die Eltern überhaupt nicht, wieso sie ihre labile Kinder zur DSDS geschickt haben. Verantwortungslos nenne ich.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Na rate, womit die Eltern beschäftigt sind.
     
  6. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Die wollen eben ihre lieben kleinen mal im TV sehen.
    So wie die Frauen die sich bei "Bauer sucht Frau" melden auch nur mal ins Fernsehen wollen. :D
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Sowohl die Eltern als auch RTL handeln hier verkehrt. Die Eltern, die genau wie ihre Kinder heute mit Gewalt Erfolg haben wollen und dafür jegliche Fähigkeit irgendwas einzuschätzen vergessen (oder erst gar nicht haben) und auf der anderen Seite RTL, das um diese Tatsachen ganz genau weiß. Wenn man doch sieht, dass sich der Kerl völlig übernommen hat, und die harte Kritik schlecht verarbeiten kann, warum muss man das dann ausstrahlen? Das ist der Punkt. Schuld sind natürlich auch die 6 Mio. die sich am Scheitern anderer erfreuen und das unterhaltsam finden. RTL nutzt die Verrohung des Umgangs ohne einen Funken Verantwortung aus. Man kann sich auch nicht immer auf das Argument zurückziehen " wir zwingen ja keinen". Durch das Aufputschen wissen viele heute gar nicht mehr wie sie sich einschätzen sollen.

    Ich hoffe RTL kriegt hier endlich die rote Karte gezeigt, Bohlen allemal. Als Massenmedium hat man auch Verantwortung, gerade denen gegenüber, die aufgrund von Schwäche stark beeinflussbar sind.

    Würde RTL eine Sendung " Real Russisch-Roulette " ausstrahlen, die Einschaltquote wäre gigantisch. Der eine tot, der andere kriegt 10 Mio. Wetten, da würden sich welche bewerben? ...
    Tja, wo ist die Grenze:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2008
  8. Gav

    Gav Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    155
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Das traurige ist, dass jeder Teilnehmer die Sendung kennt und weiß, dass die Leute, die nun wirklich überhaupt nicht singen können, mit den Kommentaren der Jury niedergemacht werden und TROTZDEM es so viele Deppen gibt, die keinen Ton treffen und vorsingen. Jeder, der halbwegs intelligent ist, merkt selbst, ob er singen kann oder nicht... ob nun gut genug oder nicht, sei mal dahin gestellt, aber bei denen, die mit den Kommentaren nieder gemacht werden, ist nicht die Frage, ob sie gut genug singen, die können nunmal alle GAR NICHT singen und wer nun gar nicht singen kann und so dumm ist und es selbst nicht merkt, der hat's meiner Meinung nach auch nicht anders verdient, dass man ihn niedermacht und die Sache dann auch noch über den Sender laufen lässt. So viel Dummheit gehört nun einmal bestraft und da hab' ich nun wirklich so gar kein Mitleid!
     
  9. Tschak

    Tschak Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Nach deiner idiotischen Logik müsste man Dieter Bohlen auch öffentlich niedermachen, der kann auch nicht singen.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.703
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Bohlen weist Vorwürfe um "Superstar"-Kandidat Raymond zurück

    Hier sollte man vor allem ansetzen. Diejenigen die sich so einen Schmarrn angucken sind moralisch keinen Deut besser als die Produzenten.

    Aber es stimmt schon, es werden ja durch die Sender die niedrigen Instinkte geweckt, normalerweise gehören solche Formate verboten weil sie die Menschenwürde mit Füßen treten, ob es die Beteiligten merken oder nicht. Aber gut, das kennt man ja vom Privat-TV spätestens seid es diese Nachmittagstalkshows gibt.
     

Diese Seite empfehlen