1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Juni 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.263
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Bundesnetzagentur möchte offenbar frühzeitig Fakten schaffen und plant eine Versteigerung der terrestrischen Frequenzen des 700-MHz-Bandes bereits für 2014. Dies geht aus internen Papieren der Behörde hervor. Durch die sogenannte Digitale Dividende II würde die Zukunftsfähigkeit von DVB-T erheblich gefährdet. Die Sender kritisieren die Pläne heftig.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.440
    Zustimmungen:
    1.180
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

    Ich verstehe noch nicht wirklich, wer es nun entscheidet. Gestern wurde hier gepostet, das BMWI sei die letzte Instanz. Warum kann die BNetzA nun einfach vorpreschen?
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

    Ich denke dass die Bundesnetzagentur einen Plan macht damit das BMWi danach entscheiden kann. Schliesslich muss die Größenordnung abgeschätzt werden was LTE im 700 MHz Band bei der konkreten Umsetzung wirklich an Leistung erbringen kann. Es müssen Störabstände zu Nachbarländern u. DVB-T Sendeanlagen sowie Kanalwechsel bei DVB-T berücksichtigt werden.
    Bedeutet nicht dass es so umgestetzt wird.
     
  4. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

    Viel wichtiger - EINBRINGEN kann bei der Versteigerung des Tafelsilbers...
     
  5. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

    Die BNetzA ist dem BMWi zugeordnet. Jochen Homann, der Präsident der BNetzA, war vorher Staatssekretär im BMWi. Die BNetzA erhält die politischen Vorgaben vom BMWi.

    Aus dem Artikel der FAZ zum 700-MHz-Band:

    "Strategiepapier und Konsultationsentwurf". Da ist noch gar nichts entschieden. Die Konsultation wird Fragen zum Strategiepapier enthalten, die die Betroffenen (Rundfunk, Mobilfunk, Hersteller, Verbände etc) dann kommentieren können. Wie sowas abläuft?

    Siehe Projekt 2016 der BNetzA zu 900 und 1800 MHz. Im Szenarienpapier steht auch einiges zum 700-MHz-Band.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.461
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: BNetzA plant frühzeitige Versteigerung von DVB-T-Frequenzen

    Also kann man noch weiter hoffen das es keine zweite, Digitale Dividende geben wird.
     

Diese Seite empfehlen