1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blu-ray: Star Trek Beyond

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Eike, 4. Dezember 2016.

  1. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.770
    Zustimmungen:
    5.238
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    [​IMG]

    Inhalt


    von Justin Lin, mit Chris Pine und Zachary Quinto

    In Star Trek Beyond stoßen Captain Kirk, Spock und Co. zum dritten Mal in neuer Besetzung in die unbekannten Weiten des Weltalls vor.

    Nachdem Star Trek die Kinoreihe um die Besatzung des Raumschiffes Enterprise neu startete und die Crew in Star Trek Into Darkness die Erde erfolgreich beschützte, werden die galaktischen Abenteurer in Star Trek Beyond auf einer 5-Jahres-Mission einmal wieder in Regionen des Universums vorstoßen, wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist.
    [​IMG][​IMG]
    Quelle: moviepilot.de

    Für die Reise, sammelt Captain Kirk (Chris Pine) einmal mehr sein loyales Team um sich: Spock (Zachary Quinto), Pille (Karl Urban), Uhura (Zoe Saldana), Chekov (Anton Yelchin), Scotty (Simon Pegg) und Sulu (John Cho) begleiten ihren Anführer ins Unbekannte. Im Rahmen einer fünfjährigen Mission soll die Besatzung der USS Enterprise fremde Lebensformen in den unendlichen Weiten des Weltraums ausfindig machen. Dabei geraten Kirk und Co. jedoch in einem gemeinem Hinterhalt und bekommen es mit dem fiesen Antagonisten Krall (Idris Elba) und seiner tödlichen Gefolgschaft zu tun.

    Wertung @Eike

    Ein dritter Teil der "alten neuen Crew" ging mit einem Regisseurwechsel einher.
    Regie führt nun Justin Lin da J.J. Abrams mit Star Wars beschäftigt war.

    Für mich fällt der dritte Teil deutlich ab. Zwar hat der Film auch Star Trek-Tugenden fortgeführt, die Streitgespräche zwischen Spock und Pille, auch nach der Notlandung, waren typisch und ein Highlight.
    Aber Star Trek wird immer mehr zu einem Actionfilm wo die Enterprise und das Erforschen von Welten eigentlich keine Rolle mehr spielt. Star Trek-Fans werden leider kaum noch angesprochen. Der Kinofilm muß große Zuschauerkreise anlocken. Und das tat er zu Lasten der Fans.
    Warum muß eigentlich immer gleich, völlig unnötigerweise, die Enterprise gleich geschrotten werden?
    Langsam wird dies unglaubwürdig.
    Man macht dies, weil man wieder einen künstlichen 3D-Film schaffen wollte. Und 3D funktioniert nur mit ständiger Bewegung im Film schon deshalb wünsche 3D entgültig den Sargnagel und das wird auch passieren nach dem sich die TV-Industrie auch immer mehr zurückzieht.
    Mit Kino allein verdient man kein Geld mehr.

    Dennoch will ich nicht alles schlechtreden. Die neue Crew um Chris Pine und Zachary Quinto passt wie die Faust aufs Auge. Die Dialoge waren herrlich und typisch. Die Story um einen verlorengegangenen Offizier und Krieger der sich radikalisierte, konnte man so schlucken.
    Der fremde Planet Flora und Fauna wirkten stimmig.
    Etwas aufgebauscht im Vorfeld, wurde eine Szene um Sulu, der mit seinem Lebenspartner und Tochter zu sehen sein sollte.... Hätte man dies vorher nicht gewusst, wäre diese Szene auch völlig untergegangen im allgemeinem Rummel des Films. Von daher wirken diese Botschaften hier gewollt.
    Besser wird das wohl der neuen Serie gelingen, denn die etabliert einen schwulen Charakter und zwar nicht verbrämt sondern ganz bewusst. Neue 'Star Trek'-Serie: Anthony Rapp spielt schwulen Offizier

    Ich habe mir natürlich nur die Basis-Blu-ray zugelegt und es nicht bereut.
    Denn kommen wir zur Technik:

    Das Bild, auch in 2D, ist exelent, kontrastreich, scharf ohne zu übetreiben mit einer ausgewogenem, etwas zurückhaltenden Farbdramaturgie. Die GI-Effekte wirken, vom übetriebenem Einsatz abgesehen, glaubwürdig und nicht künstlich. Man sieht dem Film an, dass wieder ordentlich Geld in die Hand genommen wurde. Und die Surround-Kanäle hatten ordentlich und dynamisch zu tun.

    Soweit alles gut, der nächste Film kann kommen. Dann leider ohne Anton Yelchin als Chekov, der tragischerweise ums Leben kam. Ich bin gespannt, wie diese Figur neu besetzt wird.

    Für das typische Star Trek-Gefühl, warte ich aber auf die Serie...

    7/10 Pkt :)
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Kurze Bewertung des Tones

    Die Synchro war, deutschlandtypisch, etwas dünn auf dem Center.

    Der Neural X upmix kam gut rüber, alle Height Lautsprecher hatten viel zutun.

    Die Original Atmos Tonspur und auch oder vor allem der Center, hatten volles Spektrum in der Stimmwiedergabe zu bieten.
     
  3. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.884
    Zustimmungen:
    550
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    MEINE KRITIK: Star Trek:Beyond, bietet storymäßig jetzt nicht den großen Anspruch, dafür wird wieder geklotzt statt gekleckert. Die Special Effekts und die Action ist vom feinsten und auch die Darsteller sind wieder perfekt in die Szenerie eingebunden! Der Bösewicht ist ok, aber haut mich jetzt nicht vom Hocker, ansonsten ist die Ton und Bildqualität wieder auf Referenzniveau! Alles in allem gute 7/10 von mir!
     
    Hose gefällt das.
  4. Dolfan13

    Dolfan13 Silber Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Xtrend 8000
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Tja, in der Rolle sticht leider nicht mal ein Idris Elba hervor, abgesehen davon, daß man ihn eh nicht erkennt.
    Zum Film: Das ist ein ganz passabler Science-Fictioner, der mit Star Trek aber leider nur noch den Titel gemein hat. Für mich nicht mehr als 5/10.

    P.S.: Ein Wort noch zur UHD-Bluray, falls jemand einen Kauf überlegt. Vom Auflösungsvorteil bleibt nicht mehr viel hängen, da der Film wegen der vielen Effekte nur in 2k produziert wurde. Die Farben der UHD-BD wirken aber deutlich natürlicher als die der BD.
     
  5. Redheat21

    Redheat21 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    4.695
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV:Samsung UE32F6270
    TV:Samsung UE40J6270
    BR Player: Samsung BD F7500 , Playsstation 3
    Sky Online Box
    Klasse Film. Vor allen die Neue die mit Scotty zusammenarbeiten musste gefiel mir besonders brachte etwas Schwung rein. Hoffe sie kommt im 4 Teil wieder. Das mit dem Bösewicht konnte man sich denken war für keine Überraschung.
    Das die Crew zur neuen Rasse mutiert ist.

    @Eike Chekov wird nicht neu besetzt das hatte das Studio bereits angekündigt.
     
  6. Eike

    Eike Moderator

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.770
    Zustimmungen:
    5.238
    Punkte für Erfolge:
    273
    Finde ich aber unlogisch, denn Chekov ist ja Bestandteil der Crew, auch in der späteren Serie und den Filmen.
     
    Redheat21 und Gorcon gefällt das.
  7. Redheat21

    Redheat21 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.099
    Zustimmungen:
    4.695
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV:Samsung UE32F6270
    TV:Samsung UE40J6270
    BR Player: Samsung BD F7500 , Playsstation 3
    Sky Online Box
    Ja ich auch. Finde das Interview jetzt nicht auf Anhieb wo das drin stand. Der Produzent meinte "man befindet sich ja in einem Paralleluniversum".
     
  8. Dolfan13

    Dolfan13 Silber Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Xtrend 8000
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Ja, stimmt. Kann mich auch erinnern, das gelesen zu haben.
     
    Redheat21 gefällt das.
  9. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.432
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ohne Klugscheißerei betreiben zu wollen, aber man befindet sich in einer anderen Zeitlinie, also kann Chekov sehr wohl "ersatzlos gestrichen" werden... (Kelvin-Zeitlinie)
     
    Redheat21 gefällt das.
  10. Dolfan13

    Dolfan13 Silber Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Xtrend 8000
    Sony KD-65XE9005
    Panasonic DMP-UB900
    Denon AVR-X4300
    Auch wenn es hier etwas offtopic ist, aber da es gerade um Chekov geht: Khan und Chekov treffen ja in Star Trek II - der Zorn des Khan ziemlich am Anfang aufeinander und erkennen sich beide wieder. Stellt sich nur die Frage woher, denn als Khan in der ersten Staffel von Raumschiff Enterprise, Folge "Der schlafende Tiger" zu sehen war, war Chekov noch gar nicht an Bord. Der kam ja erst in der zweiten Staffel zur Crew. Böser lapsus. ;)
     
    Redheat21 gefällt das.

Diese Seite empfehlen