1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blu-ray Group: Video on Demand ist keine Konkurrenz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.225
    Anzeige
    Berlin - Die Blu-ray Group kann sich nach dem Ende des Formatkrieges als Sieger feiern lassen und blickt nun offenbar in eine verheißungsvolle Zukunft.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.441
    AW: Blu-ray Group: Video on Demand ist keine Konkurrenz

    Dem kann man vorsichtig zustimmen.

    Die Gefahr von VoD sehe ich eher bei den Verkaufszahlen der normalen DVD. Da können die Internet-Anbieter durchaus eine Alternative sein, wenn die Preise stimmen. Die sind – zumindest für Leute in den Ballungsgebieten - noch viel zu teuer im Vergleich zur 1 Euro Videothek um die Ecke. Und am flachen Land fehlen die leistungsfähigen Internetanbindungen. Je mehr Flachbildschirme, je günstiger die Player oder sogar Recorder im HD-Format werden, desto größer dürfte der Absatz werden. Und ganz nebenbei wird die Bildqualität der normalen DVD-Sammlung damit auch erhöht, denn alle BluRay Geräte können die SD Scheiben via Digitalausgang auf die native Auflösung der neuen LCD oder Plasmas hochrechnen.

    Juergen
     
  3. Falk

    Falk Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2002
    Beiträge:
    1.333
    Ort:
    Leimen (bei Heidelberg)
    AW: Blu-ray Group: Video on Demand ist keine Konkurrenz

    Mir steht die entsprechende Infrastruktur für VoD zur Verfügung, aber ich nutze diese nicht, da die Preise im Moment schlichtweg noch zu teuer sind. Da leihe ich mir lieber BR-Filme für meine PS3 über videobuster.de.

    Desweiteren besteht auch das Problem, dass das Internet weltweit immer wieder an seine Kapazitätsgrenze stösst. Dies wird natürlich durch Ausbau der Infrastruktur wieder beseitigt, aber das hält auch immer nur eine gewisse Zeit.

    Alleine YouTube ist ja im Moment schon ein Problem für den Traffic (habe vor kurzem gelesen dass YouTube derzeit 10% des gesamten Internetraffics ausmacht) und das dort gezeigte Material ist alles andere als hochauflösend ;)
     
  4. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Dormagen
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Blu-ray Group: Video on Demand ist keine Konkurrenz

    Die Blu-ray Group soll sich nur nicht zu selbst sicher sein. Die Gegner stehen schon in den Startlöcher. Sogar eine SD Karte kann zum Gegner werden. Die größen einer Blu Ray haben die fast auch erreicht, bei 32 GB sind die schon. Die Karte ist wesentlich Handlicher als eine Blu Ray und die Kartenleser sind deutlich billiger. Nur die Karte ist etwas Teuer noch, die Betonung liegt auf noch.
     

Diese Seite empfehlen