1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blu-ray Authoring

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von FZander, 27. Juli 2009.

  1. FZander

    FZander Silber Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Topfield 5200PVRc
    Anzeige
    Hei
    Hat jemand schon mal eine eigene Blu-ray erstellt die auch auf standalone Player läuft. Welche Software habt ihr verwendet und welche Audio und Video Codecs hatte das Ausgangsmaterial.
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Blu-ray Authoring

    Ja mit Adobe Encore CS4

    aber denke nicht das dies a für lau hergeht
    und b einfach ist.......

    denk alleine mal an Audio.....DTS (HD) encoding, DD usw.......
     
  3. FZander

    FZander Silber Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Topfield 5200PVRc
    AW: Blu-ray Authoring

    Das könnte ich legal beruflich kostenlos bekommen. Hoffte aber auf Erfahrungen mit etwas einfacher bedienbarem, wie TMPGenc Authorworks oder auch DVD Architect.
     
  4. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Blu-ray Authoring

    Na dann, viel Spaß beim mixen der einzelnen Tonspuren, LFE erstellen usw.....;)
     
  5. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Blu-ray Authoring

    Ich bearbeite meine HD Aufnahmen von meiner Canon HG10 es mit COREL Ulead VideoStudio 11 PLUS.
     
  6. jo234

    jo234 Platin Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat MF4-S
    Technisat MF4-K
    Skystar HD (TT S2-3200 + CI-Slot)
    Skystar2
    Twinhan DTV Sat-CI Rev. 1032A + 1034
    AW: Blu-ray Authoring

    "TMPGEnc" ist da in der Tat recht gut (auch, was die Audiobearbeitung angeht). Habe es allerdings noch nie zum Brennen benutzt.
     
  7. Moviestar

    Moviestar Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Blu-ray Authoring

    TMPGEnc Authorung Works ist zum Authoren nicht schlecht.
    Aber ich habe festgestellt (vielleicht mache ich auch etwas falsch),
    dass dieses Programm z.B. HD-Fernsehmitschnitte in H264 grundsätzlich
    in MPEG 2 HD umcodiert.
    Beim Brennen von BD's mit diesem Programm (LG-Brenner) habe ich noch keinen Ärger gehabt.

    Wenn man kein Menü braucht ist das Authoren mit dem Freewareprogramm
    "tsMuxer" recht einfach.

    Mit dem Freewareprogramm "multiAVCHD" kann man alle zulässigen
    Codecs für eine BD verwenden. Es sind auch Menüs möglich, aber das ist noch etwas spartanisch.

    Alle mit den o.g. Programmen selbst gebrannte BD's laufen auf meinem
    Sony BD 350 anstandlos.
     
  8. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Blu-ray Authoring

    Wie mein Vorgänger schon gesagt hat, mit TsMuxerGUI.
    Ist super einfach zu bedienen, die originale Qualität wird beibehalten (keine Rekodierung!) und das Beste: es ist kostenlos :)

    Das Ausgangsmaterial stammt von meiner HDV-Cam, also MPEG2 Video (1440x1080), der Ton MPEG-Audio.
    Der Ton muß vor dem Muxen natürlich noch in Dolby Digital umgewandelt werden, da im Blu-Ray Standard kein MPEG-Ton vorgesehen ist.
    Auf eine DVD Double-Layer passen ca. 43 Minuten in einer Qualität, die der der meisten HDTV-Sender (z.B. Sky) weit überlegen ist!
    Kommt sogar fast schon an BBC HD ran, zumindest bei Tageslicht-Aufnahmen ;)
     
  9. jo234

    jo234 Platin Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat MF4-S
    Technisat MF4-K
    Skystar HD (TT S2-3200 + CI-Slot)
    Skystar2
    Twinhan DTV Sat-CI Rev. 1032A + 1034
    AW: Blu-ray Authoring

    Nein, das stimmt leider. Hatte ich komplett vergessen, weil ich viele MPEG2-HD-Mitschnitte verwendet hatte.

    Und das ist natürlich schon ein Riesennachteil. Allerdings hatten die TMPGEnc-Programme auch lange den Nachteil, (z.B. nach Veränderungen am Audiostream) nicht in DD 5.1 kodieren zu können. Der wurde ja nun abgeschafft. Mal schauen, wie lange es diesmal dauert...
     
  10. FZander

    FZander Silber Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Topfield 5200PVRc
    AW: Blu-ray Authoring

    Eigentlich suche ich etwas wo Video und Audio Stream nicht verändert werden. Aber ich möchte mehrere Titel auf einer Blu-ray haben. Ein einfache Menü würde reichen. Habe auch gelesen das TMPGenc Author nur MPEG2 erzeugt. Möchte aber da Ausgangmaterial AVC oder VC-1 nicht ändern.
    Roxia scheint auch was für HD zu haben.
    Bei DVD's habe ich schon mit DVDlabpro2 gearbeitet und kam damit gut zurecht.
     

Diese Seite empfehlen