1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blockbildung bei Privatsendern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von oli1a, 17. Juni 2008.

  1. oli1a

    oli1a Neuling

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo.

    Ich besitze seit einigen Wochen Digital-TV von Unitymedia. Jedoch habe ich besonders bei den Privatsendern extrem starke Blockbildung. Den Receiver eine Etage höher angeschlossen bringt super Bild mit sich. Der erste Verdacht war also, dass die neu gekaufte Durchgangsdose falsch angeschlossen war, denn die alte ist mir zeitgleich mit dem Umschalten auf Digital kaputt gegangen. Wenn aber doch bei das Signal vom Keller nicht ankommt, wie kann dieses dann eine Etage höher dann wieder ok sein?

    Nach mehrmaligem Neuanschließen der Anschlüsse kann ich Fehler im Anschluss (eigentlich) ausschließen. So viel falsch machen kann man da auch nicht? Kabel auswechseln habe ich ebenso ausprobiert. Ebenso hochwertigere. Oder ist die Durchgangsdose zu schwach? Diese hab ich bei Mediamarkt günstig bekommen, teurere gab’s da auch nicht.

    Nun musste ich herausfinden, wieso das digitale Signal eine Etage höher klappt. Ich besitze bei mir eine Signalstärke von nur 40%, eine Signalqualität von 60%. Dazu vermindert sich die Blockbildung, wenn ich das Radio-Antennenkabel aus der Dose herausziehe. Ebenso erhöht sich die Stärke des Signals etwas. Eine Etage höher eine Signalstärke von 60%, und Signalqualität von bis zu 86%. Der Grund war dann gefunden, nämlich, dass mein Bruder in der oberen Etage an der Durchgangsdose einen Verteiler bzw. einen Entkoppler aus Metall, also ein Stück, wodran man zwei Fernseher anschließe kann. Dieses verstärkt aus irgendeinem Grund die Signale, so dass das Bild oben keine Blöckchenbildung aufweist.
    Der Entkoppler sorgt bei mir im Erdgeschoss ebenfalls, dass sich die Signalstärke bis zu 60% hebt, jedoch kommt es immer noch bei mir zu Blockbildungen im Bild. Zeitweise kaum noch welche, dann aber wieder immer öfters welche.
    Ich weiß nun nicht mehr weiter.

    Soll ich Unitymedia anrufen? Aber die wimmeln Leute mit diesen Probleme wohl öfters ab und schieben diese auf den Hausverstärker. Nun stelle ich mir auch die Frage, ob der Verstärker eventuell wirklich zu schwach ist. Aber es kann ja nicht, dass ich Digital-TV bestelle und dann nur schlechtes Bild bekomme? Oder sind irgendwelche Kabel im Keller nicht gut abgeschirmt?
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Blockbildung bei Privatsendern

    Wenn die Dose eine Etage höher den Abschluss des Kabels bildet muss diese den passenden Abschluswiderstand haben.

    Siehe Stoff erstes Semester Nachrichtentechnik; Vorlesung Antennen und Lange Hf Leitungen...
     

Diese Seite empfehlen