1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blockartifakte im Kabel (KDG)?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von deekey777, 12. Oktober 2006.

  1. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.621
    Anzeige
    Seit Längerem fallen mir Blockartifakte auf, die man von DVB kennt, wenn die Bitrate nicht ausreicht. Aber wie ist es bei analogem TV möglich? Kann es sein, dass die KDG das digitale Signal einfach ins analoge umwandelt und dieses dann ins Kabelnetz einspeist? Das ist doch eine Frechheit!
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Blockartifakte im Kabel (KDG)?

    Das hängt vom Sender ab.
    Fast alle Sender im analogen Kabel sind nur abgegriffene digitale SAT Signale.
    Wen die Schüssel der Kabelkopfstation nicht richtig ausgerichtet ist oder starker Regen herrscht hast Du die selben Störungen wie bei digitalem SAT Empfang auch.

    Kabelfernsehen ist eben auch nur SAT Empfang mit einer langen Leitung.
    Außer beim Breitbandkabelnetz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2006
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Blockartifakte im Kabel (KDG)?

    Bei der KDG ist das sehr unterschiedlich. Standard ist bisher, dass die Programme mit bundesweit einheitlichem Programm (zB Pro7,RTL2,Kabel1 usw.) analog vom Satelliten genommen werden und auch analog im Kabel weiterverbreitet werden. Da darf es also keine Blockartefakte geben.

    Bei Programm mit regionalen Fenstern (ARD,Dritte,RTL,Sat1) wird je nach Gegend auch digital zugeführt. Bei ARD/ZDF und Dritte kann auch DVB-T als Quelle dienen.
    Speziell in Niedersachsen und Schleswig Holstein werden auch RTL und Sat1 von DVB-T abgegriffen wegen des Regionalprogramms, hier kann es also Artefakte geben.
     
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Blockartifakte im Kabel (KDG)?

    Zumindest die große Mehrheit.
    Analog-Sat wird immer weniger.
    Und dann gibt es noch DVB-T, das für die Einspeisung des Ersten, sowie des lokalen dritten Programms verwendet wird (in terrestrisch analog versorgten Gebieten entsprechend das Analog-Signal).
     
  5. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.621
    AW: Blockartifakte im Kabel (KDG)?

    Ich hab in den letzten Wochen genau auf die Bildqualität geachtet. DAs Sat.1 Automagazin ist definitiv keine auf Niedersachsen beschränkte Sendung, und es gab Blockartifakte.
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Blockartifakte im Kabel (KDG)?

    Das hängt doch nicht von der Sendung ab! Entweder hat die Kopfstation eine Zuführung über terrestrische Verbindungen (Kabel oder Richtfunk oder analger Empfang) oder sie benutzt das analoge Satellitensignal oder sie benutzt DVB-S oder DVB-T. Da erfolgt keine Umschaltung für spezielle Sendungen. Demzufolge sind alle Sendungen mit den gleichen Problemen behaftet.
     

Diese Seite empfehlen