1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blitzschutz unserer Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ARSEHN, 31. Mai 2013.

  1. ARSEHN

    ARSEHN Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen!

    Wir haben seit einigen Jahren eine Sat-Anlage auf dem Dach. Vor kurzer Zeit fragte ich mich, wie das eigentlich mit dem Blitzschutz/Potentialausgleich aussieht. Ich fand nach einigem Suchen heraus, dass unsere anlage nur sehr bedürftig geerdet wurde. Es führt ein 16mm², verlegt unter Putz an einer Innenwand bis zu einem Kreuzerder, der ca. 30cm vom Haus entfernt liegt. Dieser wurde unterirdisch mit einem Kupferkabelschuh verbunden.

    Ich habe nun vor, das ganze etwas vernünftiger auszuführen. Doch es sind einige Fragen aufgekommen:

    -Ich habe mir vorgestellt, dass ich zwei Kreuzerder mit angeschweißtem Rundstahl (2m Länge) im Abstand voneinander von 1m in den Boden Ramme und diese über eine Potentialausgleichschiene im Haus (Öltankraum) verbinde. Dort wird auch der 16mm² enden.
    -Ist es möglich, einen 16mm² gn/ge unter den Dachpfannen zu verlegen? Wir haben ein recht altes Haus, es ist keine Dampfsperre oder Sparrendämmung vorhanden. Direkt unter den Pfannen liegt Teerpappe.
    Ansonsten müsste ich die Leitung an der Außenwand im Kanal verlegen, was ich weniger schön finden würde.
    -Weiterhin hat unser Haus keinen Fundamenterder. Es wurde nur ein reiner Potentialausgleich der Heizungs- und Wasserrohre von mir nachträglich installiert. Ist es sinnvoll, den Potentialausgleich (inklusive PEN-Leiter) mit den Kreuzerdern zu verbinden?

    Hier nochmal ein Bild zu dem Ganzen: In blau ist der Raum markiert, in dem ich die PA-Schiene unterbringen wollte.
    An der orange markierten Stelle liegt die SAT-Schüssel auf der Gegenüberliegenden Seite. Außerdem soll unter den hier markierten Dachpfannen die Leitung gelegt werden.
    An der Roten Stelle sollen die Kreuzerder eingeschlagen werden.

    [​IMG]

    Wenn noch mehr Bilder erwünscht sind, bitte fragen, sollte kein Problem sein ;)

    Schon einmal viel Dank im Voraus!
    Konstantin
     

Diese Seite empfehlen