1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blöcke bei Szenenwechseln

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Heissduscher, 23. Mai 2003.

  1. Heissduscher

    Heissduscher Junior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Karlsruhe
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin neu beim digitalen Fernsehen, habe aber etwas Erfahrung mit DVD und (S)SVCD. Insbesondere habe ich schon die eine oder andere SVCD encoden lassen und daher die Krankheit, auf MPEG2-Artefakte zu achten.

    Mir ist nun aufgefallen, dass man manchmal Blockartefakte beim Szenenwechsel sieht, die gleich darauf verschwinden. Haben die Sender keine MPEG2-Encoder, die einen Szenenwechsel feststellen und einen I-Frame einfügen? Oder bin ich ganz auf dem falschen Dampfer und es liegt an meinem billigen FTA-Receiver von SEG ?

    Herzlichen Dank
    Heissduscher

    P.S.: Falls dies nicht das richtige Forum für solche Fragen ist, bin ich für Hinweise dankbar, denn ich habe leider kein adequateres gefunden.
     
  2. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    diese Artefaktebildung bei manchen Programmen (auf Astra) wurde früher schon öfters diskutiert. Aufgefallen ist mir dies insbesondere beim DSF, vor allem bei schnellen Szenenwechseln.
    Der Grund für diese Artefaktbildung liegt meist an einer zu geringen Datenrate der Sender.

    Muss aber ehrlich sagen, dass mir solche Störungen schon lange nicht mehr untergekommen sind. Anscheinend hat sich die Qualität hier deutlich verbessert.

    Daher würde ich schon darauf tippen, dass entweder deine Gerätesoftware nicht einwandfrei ist oder du in der Tat einen weniger guten Receiver erwischt hast.
    Letztlich kann aber auch ein zu schwaches Signal der Grund sein.

    gruss
    smart
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    >Der Grund für diese Artefaktbildung liegt meist an einer zu geringen Datenrate der Sender.

    @Heissduscher, meint aber ganz was anderes winken

    Wahrscheinlich sind dann beim schnitt fehler passiert. Wenn du was streamen kannst, kannst du dir z.b. mit verschiedenen tools die gop_structure anschauen. Gross was besonderes ist mir dabei allerdings nichts bei sichbaren fehlern aufgefallen. Aber mpeg2 ist ein weites feld. Dass die gops ok sind bedeutet wahrscheinlich auch nicht allzu viel winken
     
  4. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Bei welchem ? DVB-S(atellit) oder DVB-T(errestrisch) ?
     
  5. Heissduscher

    Heissduscher Junior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo,

    tut mir leid, dass ich erst jetzt antworten kann, aber leider war ich letzte Woche "offline". Vielen Dank für eure Antworten.

    > Bei welchem ? DVB-S(atellit) oder DVB-T(errestrisch) ?

    DVB-S und der Receiver ist ein "SEG DRS 201" (Billigteil für 100 Euro). Er ist anscheinend baugleich mit dem "Zehnder DX 1500" und baut auf dem "STI5518" auf.

    Ich habe die Blockartefakte beim Szenenwechsel nur relativ selten beobachtet und denke daher, dass sie nur bei bestimmten Sendern auftreten. Ich glaube auch nicht, dass man etwas machen könnte, egal ob es am Receiver oder am Sender liegt. Ich bin auch bereit, Schwächen des Receivers zu akzeptieren, denn schließlich war er ja günstig. Es ist eher die Neugierde, die mich treibt. Die Bildqualität ist in jedem Fall besser, als was analog per Kabel kam (egal was der Kabel-Fuzzi erzählt).

    Der Receiver zeigt einen Signalpegel von 95% an, aber wenn ich mich recht erinnere, dann habe ich irgendwo gelesen, dass dieser Wert relativ nichtssagend ist, da er von Receiver zu Receiver unterschiedlich ist.

    Herzliche Grüße
    Heissduscher
     

Diese Seite empfehlen