1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bitte um Unterstüzung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von yolgecen, 18. Oktober 2007.

  1. yolgecen

    yolgecen Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich bin gerade dabei meine Sat-Anlage etwas aufzufrischen.

    Seit ca. 5 Jahren verwende ich einen Single-LNB der Firma Sharp mit einer 90cm Schüssel und einem DiSEqC-Rotor.
    Funktioniert seitdem auch einwandfrei, hatte bisher nur 2 Ausfälle auf 42° bei extrem schlechtem Wetter.
    Mittlerweile benötige ich jedoch mindestens 3 Ausgänge und habe mich somit bisher für folgende Komponenten entschieden:

    WaveFrontier T90 (um gleichzeitig 13°, 19,2°, 23,5° und 42° Ost sehen zu können - evtl. mal auch noch 7° Ost)
    - Scheint die beste Multifeed-Antenne (wenn man keine billige Nachahmung erwischt) zu sein.

    SPAUN SMS17089NF (um für notwendige Erweiterungen vorbereitet zu sein - einen SMS17049NF gibt es ja nicht)
    - Wird angeprießen als der "Non-Plus-Ultra" 17/8 Multischalter

    Jetzt brauche ich nur noch die passenden Quattro-LNBs und ein sehr gutes Kabel.
    Einen aktuellen guten Test habe ich dazu nicht gefunden.

    Über LNBs habe ich viel gelesen, wahrscheinlich schon zu viel - da ich mir nicht mehr sicher bin welches ich nehmen soll.

    Es wird empfohlen helle LNBs zu kaufen zwecks minderer Aufhitzung im Sommer.
    Gilt das auch für die T90? Der Reflektor sollte doch genug Schatten für die LNBs bieten.
    Ebenfalls wird empfohlen auf eine hohe Kreuzpolarisationsentkopplung zu achten, leider wird der Wert so gut wie nie angegeben.
    Angaben zur Frequenzstabilität findet man auch nicht - ausser der stets positiven Eigenwerbung der Hersteller.
    Spielt bei der Stromaufnahme ausser den Stromkosten noch etwas anderes eine Rolle?
    Der SMS17089NF kann ja wohl bis zu 300mA pro LNB anbieten.
    Wie wichtig ist die Verstärkung der LNBs?
    Bei 13,0°, 19,2° und 23,5° soll man ja wohl sogar Probleme bekommen wenn die Verstärkung zu hoch ist.
    Wie sieht es bei 42° oder 7° aus - Ist es sinnvoll diese Positionen zu verstärken?



    Welche LNBs würdet Ihr mir empfehlen bzw. euch selber kaufen?

    Was haltet Ihr von den folgenden LNBs?
    Invacom Quattro LNB QTH-031
    Inverto Silvertech Uni Quattro LNB IDLP-401QTL+
    Inverto Universal Quattro LNB IDLP-231QTL
    Smart Titanium Quattro LNB TQX
    MTI Supreme Quattro LNB AP84-XT2BL

    Das Invacom ist wohl eines der besten LNBs auf dem Markt, aber anscheinend zu schwer für die Feed-Halter der T90.
    Je ein LNB für 19,2° und 23,5° sind wohl nicht realisierbar aufgrund der Breite des LNBs.
    Könnte ich es evtl. für 42° verwenden (falls das Gewicht kein Problem für die T90 Feed-Halter darstellt)?
    Das Inverto Silvertech dürfte ebenfalls zu breit sein für 19,2° und 23,5°.

    Es wäre schön wenn jemand eine klare begründete Aussage treffen könnte - welches von diesen LNBs der Qualität des Spaun MS nahe kommt.



    Welches Koaxialkabel soll ich dazu nehmen?

    Die T90 und der MS werden auf die Süd-Ost-Loggia montiert und sind dem Wetter teilweise ausgesetzt - eigentlich mehr den Temperaturen und der Feuchtigkeit als Schnee oder Regen).
    Die Kabel vom MS zu den Receivern laufen durch Kabelkanäle innerhalb der Wohnung.

    Die 3 Receiverkabel werden ca. 25m lang sein und die 16 Kabel zwischen LNBs und MS ca. 3m

    Da ich Kompressionsstecker verwenden möchte, sollten die Kabel 7mm oder 8,2mm dick sein - da ich keine 7,5mm Kompressionsstecker gefunden habe.

    Ich habe einen Test gefunden in dem das Transmedia KH120D als Testsieger hervorgeht, vor dem Kathrein LCD111 und Bieffe CO12B90.

    Die Schirmdämpfung scheint bei allen Kabeln sehr gut zu sein.
    Beim Kopplungswiederstand und bei der Impedanz gibt es jedoch ziemliche Unterschiede.
    Wozu dient der Kopplungswiederstand und was für Auswirkungen hat das auf die Signalstärke bzw. -qualität?
    Wozu dient die Impedanz und was für Auswirkungen hat das auf die Signalstärke bzw. -qualität?
    Was wäre zu favorisieren im Falle der Auswahl zwischen "guter Kopplungswiederstand, schlechte Impedanz" oder "schlechter Kopplungswiederstand, gute Impedanz"

    Zum Bestellen habe ich jedoch folgende (teils abweichende) Artikel ausfindig machen können:
    Transmedia KHQ120
    Kathrein LCD111
    Bieffe CO12A

    Ist das Bieffe CO12A vergleichbar mit dem CO12B90?

    Welches Kabel würdet Ihr mir empfehlen bzw. euch selber kaufen?

    Wie sieht es eigentlich aus wenn ich mehr als 4 Quattro LNBs an die T90 anschliessen möchte, müssen dann alle Receiver DiSEqC 1.1 haben oder gibt eine Art Umschaltbox die ich vor einen DiSEqC 1.0 bzw. DiSEqC 1.2 Receiver schalten kann.
    Mein DiSEqC 1.2 Receiver kann dank der Motor-Steuerung ja auch ohne DiSEqC 1.1 mehr als 4 Sat-Positionen empfangen.

    Danke.

    Viele Grüße
    Oktay
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Bitte um Unterstüzung

    :D :D :D :D :D :D :D :D :D

    netter witz!

    als lnb - nimm ALPS, die sind schlank und gut und preisgünstig!
     
  3. yolgecen

    yolgecen Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Bitte um Unterstüzung

    Was findest Du witzig? Das mit der Aufhitzung oder das mit dem Schatten?

    Danke für den Hinweis zu ALPS.

    Sollte ich den auch für 42° verwenden oder einen anderen?

    Was sagst Du zu den Kabeln?

    PS: Weiss eigentlich jemand es die T90 2. Generation auch in Hell gibt? Habe bisher nur die 1. Generation in Hellgrau gefunden.

    Viele Grüße
    Oktay
     
  4. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Bitte um Unterstüzung

    überlege mal warum!

    kabel ab 100dB vierfach geschirmt(mein vorschlag), was da draufsteht(marke) ist meiner meinung und erfahrung nach egal!:) :winken:
     
  5. yolgecen

    yolgecen Neuling

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    8
    AW: Bitte um Unterstüzung

    Danke!

    Vermutlich weil die T90 ja nach vorne geneigt wird und der Abstand zum Subreflektor zu groß ist - ansonsten könnten die LNB schon im Schatten des Subreflektors stehen.

    Hast Du Erfahrungswerte zwecks Invacom, T90 Feedhalter und 42° Signalstärke bzw. -qualität
     
  6. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Bitte um Unterstüzung

    signalstärke ist uninteressant - QUALITÄT ist ausschlaggebend! 42° - keine ahnung!:eek: invacom ist verwendbar.
     

Diese Seite empfehlen