1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bitte um Hilfe: Planung digitale SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von elsterj, 19. März 2006.

  1. elsterj

    elsterj Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich benötige (bitte) Eure Hilfe bei der Auswahl einer digitalen SAT-Anlage (z.Zt. habe ich analogen Empfang).
    Die SAT-Anlage soll ein Einfamilienhaus mit z.Zt. drei Receivern speisen,
    wobei Anschlüsse für weitere Receiver ohne Probleme machbar sein soll.

    Ausserdem habe ich mich nur für den Empfang von Astra entschieden,
    da Eutel meines Wissens nach nur Spartenprogramme abstrahlt.
    Zusätzlich habe ich CI-Receiver gewählt - um evtl. für die Zukunft gerüstet zu sein (verschlüsselter Empfang von xyz).

    Dazu habe ich mich schon ein wenig schlau gemacht (hier und anderswo).
    Ich beschreibe nachstehend mal zwei Alternativen, welche ich schon zusammengestellt habe.
    Dazu hätte ich gerne Eure Meinung gehört (welche ist eher zu empfehlen, Preis-/Leistungsverhältnis, habt Ihr andere Markenempfehlungen, habe ich irgendetwas übersehen...).


    Alternative 1:
    - Spiegel: Kathrein CAS 90
    - LNB: Kathrein UAS 485
    - Multischalter: Kathrein EXR 506/T
    - Multifeedhalterung (falls ich doch mehrere Satelliten empfangen möchte)
    - Receiver: 2 x Topfield TF 5000 CI + 1 x Topfield TF 5000 PVR

    Alternative 2:
    - Spiegel: Fuba DAA 850 DC
    - LNB: Wisi OC 46
    - Multischalter: Spaun SMS 5602 NF
    - Multifeedhalterung
    - Receiver: siehe oben

    Wie Ihr lesen könnt, habe ich mich bei den Receivern auf Topfield eingeschossen.
    Dabei lasse ich mich aber gerne beraten - habe diese nur gewählt weil ich keine andere Marke gefunden habe, welche mir CI-Anschlüsse bietet UND bei mehreren Tests als gut / sehr gut empfohlen wird.

    Ich lasse mich gerne von anderen Alternativen überzeugen - mein Hauptaugenmerk liegt auf dem Preis-/Leistungverhältnis.
    Insgesamt möchte ich nicht mehr als 1000,- Euro für die Umstellung ausgeben (je weniger umso besser;) ).

    Eine Frage konnte ich bisher noch nicht klären, wie sieht es mit der HDTV Fähigkeit der neuen Anlage aus?
    Muss ich daran denken?
    Oder sind die neuen Geräte sowieso schon HDTV ready?

    Danke im voraus an alle die mir antworten.
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.441
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bitte um Hilfe: Planung digitale SAT-Anlage

    Wenn es um das Preis-Leistungsverhältnis geht, bist Du mit dem Kauf dieser Anlage gut beraten. Wisi-LNBs kannst Du ja gesondert kaufen.

    85cm Fuba Antenne (rot) + Smart LNB 0,3dB + Spaun MS: 2 Satelliten - 8 Teilnehmer2-Sat-Anlage: Sat-Antenne Fuba DAA 850-DC (85 cm Alu-Spiegel), Multifeedhalter, 2x Smart Quattro LNB SQ-44 (0,3dB), Spaun 9/8 Multischalter SMS 9982 NF, 20x F-Stecker,20m Koax-Kabel Hirschmann, Sat-Finder (7 Pack-Kolli)
    EURO 470,00

    Bei einer entsprechenden Anlage von Kathrein reden wir über knapp unter 800 Euro.

    Der angedachte Spaun-MS - SMS 5602 NF
    ist nur für den Empfang eines Sat ausgelegt. Falls Du später einen weiteren Sat empfangen möchtest und weitere Receiver - eventuell Festplattenreceiver anschliessen möchtest solltest Du 8 MS-Ausgänge in Erwägung ziehen.

    Für HDTV benötigst Du spezielle Receiver und einen HD-ready FS. Sonst aber nichts. Es gibt bereits einige solcher Receiver zu kaufen. Das Angebot ist (noch) sehr beschränkt.

    Wenn man hier danach fragen würde, welchen Receiver soll ich kaufen, würde man sehr wahrscheinlich viele unterschiedliche Ratschläge erhalten.

    Ich habe neben einigen betagten D-Boxen2 (um 120Euro) auch eine Dreambox (um 400 Euro - alle unter Linux) im Einsatz. Letztere mit Festplatte. Bis auf die Festplatte können die preiswerten Boxen alles das, was die Dreambox auch kann.:)

    Volterra
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2006
  3. elsterj

    elsterj Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Bitte um Hilfe: Planung digitale SAT-Anlage

    Danke Volterra für die hilfreichen Tipps und den Link.

    Ich habe mich schon (fast) für die Fuba Alternative entschieden.

    Das Einzige was mir noch fehlt ist ein sehr gutes LNB,
    das Wisi OC 46 ist eine Quad-Switch wie ich jetzt erfahren habe.
    Und ich denke einen Quad-Switch kann ich nicht mit Multischalter betreiben - oder?:confused:


    AN ALLE:
    Bitte, bitte einige Vorschläge bzgl. eines sehr guten Quattro LNB's.

    Danke
    elsterj
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.441
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bitte um Hilfe: Planung digitale SAT-Anlage

    Von Kathrein gibt ein umschaltbares LNB. Das ermöglicht sowohl den Betrieb als Quattro über einen MS, als auch den Betrieb als Quad. Kostet fast das fünffache der Fuba/Smart-Kombination.

    Der in meinem Vorposting genannte Link mit den entsprechenden Teilen, ist bei mir und fast 2 Duzend anderen Anlagen im Einsatz. Neben Fuba auch mit den Triaxantennen. Die Smart-LNBs funktionieren seit 18 Monaten völlig problemlos. Auch bei dem sehr schlechten Wetter, das wir ja besonders in diesem Winter oft hatten.

    Alle Anlagen wurden nicht auf Spitzdächern errichtet, sind demnach leicht zugänglich, so dass der Austausch eines LNB problemlos möglich ist. Wenn es denn überhaupt mal erforderlich sein sollte.

    Kathreinanlagen sollen ja (fast) für die Ewigkeit konzipiert sein. Wer auf den Euro nicht unbedingt achten muss, ist möglicherweise mit der Kathreinanlage gut beraten. Hauptsächlich dann, wenn die Anlage auf ein schwer zugängliches hohes Spitzdach montiert werden soll/muss und man möglichst nie;) mehr da hinauf muss.

    Volterra
     
  5. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Bitte um Hilfe: Planung digitale SAT-Anlage

    Wenn der Multischalter ein 22kHz Signal generieren kann, um das (oder die) Quad-LNB in das High-Band zu schalten, dann geht es schon. Der Spaun SMS 9962 NF kann das (LNB-Wahlschalter auf 22kHz). Wenn du allerdings sowieso neue LNB kaufst, dann sind Quattro zu empfehlen. Die sind dann auch noch günstiger.
     

Diese Seite empfehlen