1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.329
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wer einmal das Internet für sich entdeckt hat, nutzt es als primäres Informationsmedium. Fernsehen, Radio, Print-Zeitungen und Print-Magazine sowie Handy belegen bei Onlinenutzern laut einer aktuellen Bitkom-Studie die hinteren Plätze.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.759
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

    Kann so nicht hinkommen, sonst hätten wir hier ein fürchterliches Dilemma.
     
  3. AW: Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

    Was soll dieser Bits&Bytes-Lobby-Verein auch anderes sagen?
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

    Was ist denn dein "primäres Informationsmedium"?
    Wenn du irgendetwas bestimmtes wissen möchtest, gehst du dann an dein Bücherregal und suchst dein Lexikon, schaltest du Radio oder Fernsehen ein, oder schaust du mal kurz bei Google vorbei? ;)
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.759
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

    Eigentlich stellt sich die Frage nach dem Informationsmedium dann, wenn man nicht weiß was man eigentlich sucht.
    Zudem ist es ein subjektiver Eindruck, ob Information als solche wahrgenommen wird.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bitkom: Internet-Nutzer zeigen Radio und TV eher kalte Schulter

    Das Informationsmedium Nummer 1 ist heute doch das Internet, und das rückt einem immer näher.
    Früher noch über Modem mit Telefongebühren pro Minute, dann irgendwann mit Flatrate, dann kam ISDN, DSL, WLAN... plötzlich konnte man mit seinem Notbook irgendwo in der Nähe vom Haus sitzen und war "drin".
    Tja, und spätestens seit apple das Smartphone etabliert hat, ist das Internet als immer dabei Medium nicht mehr aufzuhalten.

    In ein paar Jahren wird das Internet für die meisten zu einem ständigen Begleiter geworden sein, und auf diese Entwicklung wird das Fernsehen reagieren müssen.

    Brauche ich eine abendliche Nachrichtensendung zu einer festen Uhrzeit und von fester Dauer, wenn ich mir die auch jederzeit unterwegs anschauen kann, wo immer ich gerade bin, und nur das was mich interessiert?

    Brauche ich eine gedruckte Zeitung, wenn ich die darin enthaltenen Informationen auch jederzeit und überall abrufen kann?

    Brauche ich eine handvoll lokale Mainstream Radiosender, wenn ich zehntausende von überall auf der Welt abrufen kann, sogar für meinen ganz speziellen Geschmack?
     

Diese Seite empfehlen