1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von lagpot, 30. November 2006.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    (pk) In einem Test des österreichischen Vereins für Konsumenteninformation (VIK) von DVB-T-Boxen habe billigeren, unzertifizierte Settop-Boxen teilweise bessere oder zumindest gleich gute Ergebnisse wie die deutlich teureren erzielt.

    Nur durchschnittliche Gesamtergebnisse erreichten demnach unter anderem die empfohlenen MHP-Modelle von Hirschmann, Schaub Lorenz, Wisi und Strong. Beim Stromverbrauch waren diese Geräte "wenig empfehlenswert". Für insgesamt "gut" befunden wurden lediglich die Geräte OR4 von Wisi und Kathrein UFT 571si/sw, beide ohne MHP-Unterstützung.. Eine Übersicht finden Sie hier.

    "Die Konsumenten sollten sich vor dem Kauf überlegen, ob sie eine MHP-fähige Box haben wollen oder nicht", sagte Paul Srna, Technikexperte beim VKI der PR-Agentur Pressetext am Donnerstag. MHP-Boxen böten zwar mehr Funktionen, die aber seien in Österreich digital terrestrisch noch nicht alle verfügbar.

    Die MHP-fähigen Geräte hätten mehr Funktionen und seien daher anfälliger für Fehler. Darüber hinaus seien die Gebrauchsanweisungen schlecht, hieß es. In die Kritik geriet auch die neue Multitext-Funktion, die langsamer und weniger informativ sei als ihr Vorgänger, der klassische Teletext. Mit der versprochenen Interaktivität ist es ohnehin nicht gut bestellt: Boxen mit eingebautem Modem für den Rückkanal werden erst im kommenden Jahr erwartet.

    Der ORF rechnet im Zuge der DVB-T-Einführung in Österreich nach eigenen Angaben mit 200.000 verkauften MHP-Boxen bis Ende des kommenden Jahres. Der öffentlich-rechtliche Sender hatte mit der Einführung des digitalen terrestrischen Antennenfernsehen am 26. Oktober begonnen (SAT+KABEL berichtete), eine Art multimedialer Videotext. Der Kauf digitaler Receiver wird nur dann mit 40 Euro gefördert, wenn die MHP-Schnittstelle unterstützt wird. Im März 2007 beginnt die Abschaltung des analogen Signals. Derzeit werden die drei Programme ORF1, ORF2 und ATV ausgestrahlt.
    Quelle
    Es gibt genug Leute die immer auf Marken setzen,und sehr oft reinfallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.549
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Was wollen die mit MHP Boxen.
    Zuviel Geld die Östereicher?
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Hier wurden vor ein paar Jahren auch die tollen Dienste gelobt, das ZDF hat hier im Bouquet nur drei Sender, um Platz für einen MHP-Kanal zu reservieren. Das Ergebnis ist heute eine Qualität des ZDF die fast an DVB-S herankommt. Der einzige Untschied ist wohl dass man hier damals den Dienst gelobt hat obwohl es keine Receiver dafür gab, die musste man aus Italien importieren.

    Vielleicht liegt Österreich einfach zu nah am Berlusconi-Land, um auf MHP zu verzichten. Jetzt liegt es am Kunden...

    Gruß
    emtewe
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Das hat den Hintergrund, dass man in Österreich keine Programmvermehrung hat und deswegen irgendwas anderes braucht, um den Leuten DVB-T schmackhaft zu machen.
    In D kann man zumindest immer sagen, "statt drei Programme jetzt 10 oder mehr". In A geht das nicht - es bleibt bei den drei Programmen. Dann muss man wenigstens sowas wie MHP zusätzlich anbieten...
     
  5. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Dafür bündeln die 3Programme das beste aus den vielleicht 10 guten Programmen(von über 100) die wir in Deutschland schauen
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.549
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Totgesagte leben länger.
    Gilt wohl für Österreich.
    Da haben die das tote MHP wieder ausgegraben. Kaum zu glauben.
    Für solche MHP Faxen würde ich kein Geld ausgeben.
     
  7. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Hat hier überhaupt jemand in Deutschland ein MHP Fähigen Receiver? Mit dem man ZDF MHP nutzen kann? Oder überhaupt ein Sat MHP Receiver?

    Ich kenne niemand der so einen Receiver hat , den meisten ist eh nicht klar das es sowas wie MHP gibt.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Wie wäre es mit Radio? Ich schätze die Österreicher sind nicht so dumm wie wir und bringen DVB-T ohne Radio, nur um irgendwelchen Totgeburten wie DAB nicht in die Quere zu kommen.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    Was Radio angeht wissen die Österreicher noch gar nicht so recht was sie wollen. Radio über DVB-T steht erstmal nicht an. DAB wollten sie erst, da man aber immer erst schaut was der große Nachbar im Norden macht hat man abgewartet. Und da es bei uns floppt, führen sie es vorerst gar nicht ein.
     
  10. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Billig schlägt Marke: Aufregung um DVB-T-Boxen-Test in Österreich

    ...und wenn du endlich alle von deiner Einstellung überzeugt hast werden wir bald 100% Arbeitslosenquote haben. Viel Spaß.:mad:

    So ein blöder Test. Man kann doch Marken-MHP-Receiver nicht mit billigen China-Receivern vergleichen. Ist doch klar dass die wesentlich teurer sind, schon allein wegen den Lizenzkosten.

    Aber heute darf ja jeder alles testen und schlecht machen. :wüt:

    Sorry, aber das musste mal gesagt werden.
     

Diese Seite empfehlen