1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Martyn, 16. Dezember 2014.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Bin vorhin auf folgenden Artikel gestossen: Jeder zehnte Hartz-IV-Empfänger hat Abitur - DIE WELT

    Demnach haben über 23% der Langzeitarbeitslosen zumindest die Mittlere Reife, über 9% Abitur und immerhin etwa 3% sogar einen Hochschulabschluss.
     
  2. Valdoran

    Valdoran Wasserfall

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    7.064
    Zustimmungen:
    2.661
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Diese Statistik belegt ganz klar, dass Bildung einen guten Schutz vor Armut bietet.
     
  3. Groszus

    Groszus Silber Member

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Vor nicht allzu langer Zeit herrschte unter Akademikern Vollbeschäftigung. Wenn es heute Akademiker im H4-Bezug gibt, sagt das doch einiges darüber aus, in welche Richtung die Entwicklung seit einigen Jahren geht.
     
  4. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Vollbeschäftigung gab es 1970 auch für Nicht-Akademiker. Damals war noch von "sozialer Marktwirtschaft" die Rede.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.413
    Zustimmungen:
    2.651
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Nunja, das zeigt nur dass Abitur und Hochschulabschluss noch nichts über die Eignung eines Menschen für den Arbeitsmarkt aussagen. Ich kenne sogar einen arbeitslosen Elektrotechnik Ingenieuer, von denen angeblich Fachkräftemangel herrscht. Nunja, er ist eine stinkfaule Sau (sorry für die offenene Worte, hatte keine Lust es höflich zu umschreiben) und er übernimmt für Fehler keine Verantwortung sondern schiebt die Schuld immer anderen zu. Inzwischen hat er eine beträchtliche Sammlung an Kündigungen und "fragwürdigen" Arbeitszeugnissen, so dass er noch nichtmal mehr eine Chance bekommt. Langzeitarbeitslos trotz Fachkraft zu Zeiten des Fachkräftemangels. Was fehlt ihm? Jemand der ihn täglich in den Allerwertesten tritt, also eine dominante Frau oder ein Bootcamp.
    Und abgesehen von chronischer Faulheit und Verantwortungslosigkeit ist er fachlich wirklich gut, also technisch hat er was drauf, er will nur nicht und gibt sich mit Hartz IV zufrieden!
    Und wenn ich an solche Leute denke, frage ich mich wie man sich über Asylanten aufregen kann? ;)
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.413
    Zustimmungen:
    2.651
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Das halte ich für ein Gerücht! Siehe meinen letzten Beitrag, solche Leute gibt es einfach immer zu einem bestimmten Anteil, in allen Schichten und Bildungsgraden...
     
  7. Groszus

    Groszus Silber Member

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Ich streite ja gar nicht ab, dass es solche Personen immer gegeben hat. Nur war/ist ihre Zahl so groß, dass sie statistisch nachweisbar sind? Akademiker im H4-Bezug sind zumindest hier keine Seltenheit und da liegt es in den meisten Fällen nicht am "Wollen".
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.175
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Der größte Schutz in Deutschland gegen Arbeitslosigkeit ist wahrscheinlich "Vitamin B", also die richtigen Leute zu kennen, die wiederum in den Zirkeln drinstecken. Gilt hier besonders für Siemens in der Gegend als Beispiel. Kennt man da die richtigen, kriegt man auch nen Job mit miesem Quali Hauptschulabschluss, wird mit durchgezogen und hat dann sein ordentliches Auskommen.
    Anders herum kann es verdammt schwer sein, trotz guter Ausbildung und Qualifikation in bestimmten Bereichen unterzukommen, weil eben auch dort die Jobs im Zirkel vergeben werden.
    Das ist ein riesen Unterschied zu vielen anderen Ländern, wo es wesentlich leichter ist, als "klassischer Bewerber" nur mit seinem Lebenslauf und Zeugnissen unterzukommen. Besonders in den angelsächsischen Ländern.

    @emtewe: "Vollbeschäftigung" im Sinn von alle haben einen Job, keiner ist arbeitslos, gibts sowieso nie. Es gibt immer Arbeitslose. Ich weiß jetzt nicht genau ab wann man von Vollbeschäftigung spricht, aber da gibts in der Sozialwissenschaft bestimmt ne Definition dazu.
     
  9. Groszus

    Groszus Silber Member

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    Ich habe für Vollbeschäftigung eine Arbeitslosenquote von 2-3 % im Kopf. Allerdings werden die offiziellen Werte seit Jahren "wahloptimiert" ermittelt, so dass offen ist, ob man bei diesen Werten heute noch von Vollbeschäftigung sprechen kann.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.413
    Zustimmungen:
    2.651
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bildung schützt nicht vor Armut: Fast jeder Zehnte Langzeitarbeitslose hat Abitur

    "Akademiker" ist ja kein Beruf. Wer Geisteswissenschaften studiert hat oder ähnliches der ist für den Arbeitsmarkt nunmal nur bedingt tauglich. Ich kann mich an eine Spiegelschalgzeile erinnern, irgendwas mit "Ein Volk von Dichtern und Denkern" als in einem Jahr 20-30 Prozent der Studenten den Wunsch verspürten (und äusserten) Literatur oder Philosphie zu studieren.
    Wo bringt man denn tausende Doktoren oder Professoren der Literatur- oder Philosophiewissenschaften auf dem Arbeitsmarkt unter? Klar, sie können Taxi fahren und dabei mit ihren Kunden über den Sinn des Lebens philosphieren, aber wieviel davon braucht eine exportorientierte Volkswirtschaft? ;)
     

Diese Seite empfehlen