1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von amsp2, 28. Mai 2010.

  1. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Bildung das Wichtigste. Wohl kaum. Für sinnlose Projekte wie die Elbbrücke oder Finanzhilfen für Dynamo Dresden ist allerdings Geld da.

    Sächsische Zeitung

     
  2. Hockenheim

    Hockenheim Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.081
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Ich kann nicht beurteilen, wie glaubwürdig die sächsische Zeitung ist. Aber falls das so stimmt, ist es ein riesen Skandal! Bildung ist unser aller höchstes Kulturgut! Armes Dresden...
    Gottseidank ist es in Bayern noch nicht soweit gekommen. Und ich weiß, wovon ich rede... :winken:
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Du hast schon davon gehört, das in Berlin jährlich mehr Schulabgänger Abí haben als in Bayern?
    Deswegen zuckte Wowereit auch nicht als der kleine Staatssekretär ihm an die Hinterfüße pinkeln wollte.

    Wir haben wieder ein Sommermärchen.
    Mutti wird da wieder so einige nette Sachen vom Zaun brechen.

    Der Sachverständigenrat hat auch mal wieder eine sachverständige Meinung in den Raum gestellt.
    Man könnte jetzt auch wöchentlich fragen: "Welches Schweinderl hättens denn gern?"

    Bildung ist höchstes Kulturgut?
    Wo?
    Mutti ist Chefbildungsministerin. Soviel dazu.
     
  4. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    "Das Wichtigste" kann es leider eh NIEMALS geben,denn es gibt keine Steigerung für das Wort "wichtig",sorry! :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2010
  5. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Das ist schon mal richtig erkannt. Bildung ist die gefährlichste Waffe überhaupt und Bildung für alle sollte man tunlichst verhindern. Gebildete Menschen stellen nämlich Ansprüche und fackeln bei Nichtbefriedigung auch nicht lange und das sehen die derzeitigen Eliten als Gefahr an und das hat wohl was, lol! Gebt dem Pöbel täglich seinen billigen Fusel und den Nackedei in der BILD und die Welt bleibt regierbar. Tja, diese Erkenntnis hatten ja schon ganz andere, bevor sie vom Pöbel massagriert wurden :) !
     
  6. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Hoch Gebildete werden nur in einigen ziemlich eng begrenzten Bereichen gern gesehen. Ansonsten werden sie oft als Bedrohung empfunden, auch wenn sie nicht einmal aggressiv auftreten.
    Ich mache den Begriff "gebildet" nicht ausschließlich an Titeln oder der Dauer von Schule, Studium usw. fest. Es gibt auch sehr gebildete, hervorragend informierte Menschen mit umfassendem Allgemeinwissen, die kein Abitur haben oder Studium abschlossen.
    Aber man braucht ja lieber "belastbare" und "flexible" Jasager und Duckmäuser in immer neuen Sklavenjobs.
    Die Auswirkungen einer verfehlten Bildungspolitik zeigen sich nicht sofort, sondern werden erst verzögert offenbar, wenn andere Länder uns überholen, die wir bis vor kurzem noch belächelten.
     
  7. kingstep

    kingstep Senior Member

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Denk nochmal drüber nach. Passt aber gut in nen Bildungsthread... :D
     
  8. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Ja,Irrtum meinerseits...war aber auch schon spät! *schäm*
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Es gibt durchaus Wörter, die man nicht steigern kann.
    Wie z.B. schwanger oder treu, von mir aus auch noch falsch.

    Bei wichtig sollte es aber im Sinne einer Prioritätenliste aber schon möglich sein.

    :p


    Nachtrag: Upps, da bist du ja. Auch gerade aufgestanden?
     
  10. Hockenheim

    Hockenheim Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.081
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bildung überflüssig - Dresden streicht Schulbücher

    Ja Moment, du beziehst dich auf Quantität, nicht auf Qualität! Das ist schon ein feiner Unterschied...
    Man muss Schüler schon dazu anhalten, ein qualitativ hochwertiges Abitur zu erreichen. Nicht einfach inflationär Abiturzeugnisse ausstellen (etwas überspitzt formuliert). Und da sind Bayern und BW einfach nach wie vor das Maß der Dinge.
    Und wenn ein(e) SchülerIN das Abitur nicht schafft, weil es für ihn/sie zu anspruchsvoll ist, dann muss man ihm/ihr die nötige Hilfestellung geben, dass er/sie einen Realschulabschluss schafft. Auf keinen Fall das Abitur so vereinfachen, dass es ein Massenprodukt wird!
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2010

Diese Seite empfehlen