1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildquilität Cinergy T USB XE

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von rumpeljack, 24. April 2007.

  1. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir einen Terratec Cinergy T USB XE Stick zugelegt, den ich an einer Hausantenne betreibe. Bei fast allen Sendern (allen privaten) habe ich gutes Bild und keine Probleme. Nur bei ARD (und einigen dritten Programmen) treten starke Artefakte und Tonstörungen auf. Laut der mitgelieferten Software ist die Signalstäre aber bei fast 100 % und die Qualität bei 70 %.

    Ein ebenfalls in der Wohnung angeschlossener Receiver liefert auch bei ARD ein normales Bild.

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Viele Grüße

    Rumpeljack
     
  2. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Hallo,

    ich muss mich korrigieren. Signalstärke war 70 % und Qualität 100 %. Bei den betroffenen Sendern handelt es sich um alle Sender auf Kanal 48 (690 MHz). Kann das an irgendeiner Einstellung liegen?

    Viele Grüße

    Rumpeljack
     
  3. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Gleiche Erfahrung, ebenfalls mit Hausantenne (NRW). Könnte damit zusammenhängen, dass es sich um ein USB 1.1-Gerät handelt, dessen maximale Datenrate überschritten wird. Beheben ließ es sich (in meiner eigenen Software) nur durch Rausnehmen des Programmcodes, der von dem Stick EPG-Daten anfordert. Offenbar waren die das bisschen zuviel...

    Eine Cinergy T2 Box (USB 2.0) am gleichen Antennenanschluss läuft jedenfalls einwandfrei.
     
  4. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Um welche Software handelt es sich?. Ich würde das auch gerne mal testen. Falls es echt ein Treiberproblem ist könnte ja ein Update irgendwann was bringen. Alternativ könnte ich die Karte zurück geben und doch eine etwas höherwertiges kaufen ... wobei mir diese Terratec-Software schon ganz gut gefällt.

    Viele Grüße

    Rumpeljack
     
  5. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    DVBViewer GE. Die Download-Version berücksichtigt diesen Spezialfall allerdings nicht. Ich hatte das nur experimentell durchgeführt und war mir auch nicht klar darüber, ob es ein allgemeines Problem ist. Eventuell spielt dabei noch der USB-Controller mit und seine Ansicht darüber, wie die USB 1.1-Datenrate zu begrenzen wäre.

    Darauf würde ich nicht spekulieren. Scheint eher ein Hardware-Problem zu sein.

    Würde ich empfehlen. USB 1.1-DVB-Geräte arbeiten immer am Limit und sind deshalb erfahrungsgemäß problemanfälliger. Dazu kommt die Einschränkung, dass nicht zwei und mehr TV-Sender gleichzeitig aufgenommen werden könnnen, was mit USB 2.0 durchaus möglich ist, wenn die Kanäle auf einem Transponder liegen und die Software das unterstützt.

    Den XE-Stick sollte man IMO nur für alte PCs/Laptops mit USB 1.1 in Betracht ziehen.
     
  6. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Hallo,

    danke für die Antworten. Dann werde ich wohl wirklich einen neuen Stick kaufen müssen; wenn ich Glück habe kann ich diesen dann zurück geben. Gibt es denn eine Empfehlung für bestimmte Sticks? Das Problem ist das z.B. die Cinergy T² doch recht teuer ist, dafür, dass ich meistens doch eher am Fernseher und nicht am Rechner gucke. Der Empfang sollte auch nicht viel schlechter sein als mit dem XE. Gestern Nacht war die Signalstäre nur noch 45 % (bei 100 % Qualität).

    Viele Grüße

    Robert
     
  7. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Wenn dir die Software gefällt, würde ich bei TerraTec bleiben. Was andere Hersteller mitliefern, ist meist ziemlich bescheiden, und dann kannst du gleich die Kosten für eine andere Software hinzurechnen, z.B. DVBViewer, 15 Euro. Die T2 ist teurer, aber dafür ist eine brauchbare Fernbedienung dabei.

    Eine preiswerte Alternative wäre der Hauppauge Nova-T-SE Stick (USB 2.0, keine FB), der mir allerdings im direkten Vergleich nicht ganz so empfangsstark wie die T2-Box erschien.

    Eine Möglichkeit, die man in deinem Fall noch untersuchen könnte: In einzelnen Fällen kommt es vor, dass ein Signal auf bestimmten Frequenzen zu stark für einen Tuner ist und ihn übersteuert. Das führt dann auch zu Aussetzern. Abhilfe würde in dem Fall ein regelbares Dämpfungsglied bringen. Fragt sich allerdings, ob es Sinn macht, in sowas auf gut Glück zu investieren.
     
  8. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Hallo,

    habe die Karte glücklicherweise noch zurückgeben können. Jetzt hatte ich schon mit dem Gedanken gespielt mir wirklich die Cinergy T2 zuzulegen, dann aber hier im Forum festgestellt, dass die a) schon ziemlich alt ist und b) scheinbar noch einige Probleme hat, was mich jetzt noch zögern lässt.

    Zur Nova-T-SE habe ich nicht viel gefunden (und das war größtenteils auch nicht sehr positiv, was sich aber hauptsächlich auf die Software bezog) Würde diese denn mit DVB-Viewer zusammenarbeiten? Die scheint nicht in der Liste der unterstützten Karten zu stehen.

    Was wäre denn Deine persönliche Empfehlung? Hier bei Mediamarkt standen ansonsten noch Avermedia, Pinnacle und Technisat-Karten rum (wobei die Technisat genauso teuer wie die Cinergy T2 war).

    Viele Grüße

    Rumpeljack
     
  9. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Ich hatte früher Probleme, aber die wurden mit einem Treiber-Update behoben. Seitdem läuft die T2-Box hier mit dem DVBViewer absolut stabil und zuverlässig. Auch im DVBViewer-Forum finden sich kaum negative Rückmeldungen.

    Berichte im Web ergeben meist ein schiefes Bild. Natürlich posten hauptsächlich Leute, die Probleme haben, warum auch immer, und es ist oft schlecht zu ersehen, inwieweit sie hausgemacht sind, z.B. durch Installation von allerlei Mist (z.B. Codec Packs), spezifische Software/Hardware-Unverträglichkeiten, schlechte Empfangsverhältnisse, Bedienungsfehler oder dem Drang nach Windows Vista ;)

    Es gibt noch eine Alternative in der Produktpalette von TerraTec: Die USB XS. Das ist ein reinrassiges USB 2.0-Gerät. Kenne ich allerdings nicht persönlich.

    Ja. Wird vom Nachwuchs an einem Acer-Notebook verwendet und hat es bislang überlebt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2007
  10. rumpeljack

    rumpeljack Neuling

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    12
    AW: Bildquilität Cinergy T USB XE

    Hi,

    danke für die vielen Hinweise. Ich habe die Terratec XE zurückgegeben und jetzt einen WinTV Nova-T Stick hier. Habe auch (da ich die Wintv2000-Software schon kannte :)) den DVB-Viewer dazugeholt und muss sagen: Alles funktioniert bestens. Das Programm ist echt schön. Werde gleich mal noch die andere Version (GE) ausprobieren.

    Eins ist mit dem Stick allerdings schon noch komisch. Mit dem Terratec-Stick hatte ich zwischen 40 und 70 % Signalstärke. Jetzt mit dem Hauppauge ist es (laut DVB-Viewer) nur noch 15-25 %. Kann es sein, dass überhaupt nichts mehr geht sobald es mal bewölkt ist? Dann würde ich den nämlich noch ein weiteres mal umtauschen (diesmal dann wirklich gegen die Cinergy T2).

    Viele Grüße

    Rumpeljack
     

Diese Seite empfehlen