1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildqualität Private

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Andy.K, 22. Oktober 2007.

  1. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Anzeige
    Habe seit paar Tagen die Grobi-TV-Box und habe mir mal so die ersten Filme auf den PC gezogen. Bislang kannte ich mehr oder weniger die Kombination Kabelreceiver/Technisat -- DVD-Rekorder.

    Was mir auffiel an den Streams der Grobi:
    Hatte Filme von Kabel 1, Sat1 und Pro7 dabei - da war die Bildqualität teilweise nicht berauschend - im wahrsten Sinne des Wortes: teilweise grießartig/Rauschen über helle Flächen bei Bewegungen (ich nehme mal an, das man so was auch als Artefakte bezeichnen kann). Bei ARD/ZDF/Premiere sahen das dann wohl bedeutend besser aus.
    Ich nehme mal an und hoffe, dass das nicht an der Grobi liegen kann, denn beim digitalen Fernsehen (insbesondere bei Streamings) gibt es ja eigentlich nur "0" oder "1". Da muss wohl die Sendequalität der Filme (so aus den 90er-Jahren) schon saumäßig gewesen sein - schlechter als bei Aufnahmen von der Digitalbox auf einem DVD-Rekorder. Der DVD-Rekorder glättet das offenbar wohl noch etwas.

    Liege ich hier mit meinen Ansichten richtig ??
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.366
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bildqualität Private

    Die Grobi nimmt exakt so auf wie es bei Dir eingespeist wurde. Sie verändert nichts am Stream.
    Wenn Du bei Kabeldeutschland bist, ist die schlechte Bildqualität "normal".

    Gruß Gorcon
     
  3. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    AW: Bildqualität Private

    ARD/ZDF und auch Premiere werden im großen und ganzen wohl 1:1 ins Kabel eingespeist. Also hast du im Kabel auch die Qualität die es über Satellit gibt, die dann an den Sendern hängt. Die Kabelanbieter mischen dann bei den privaten gerne wieder selber was zusammen, das nicht immer gut für die Bildqualität ist.
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.714
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Bildqualität Private


    Was Du siehst sind in der Tat die "Verbrechen" des Kabelnetzbetreibers KDG oder UM. Je nach dem bei was für einem Netzbetreiber Du angeschlossen bist. Bei einer digitalen 1:1-Kopie sieht man dies dann auch auf dem Computer und der später erstellten DVD.
    Therorisch ist diese digitale Kopie dem analogen Wandel überlegen.
    Der DVD-Recorder nimmt ja nur das ohnehin schon "gelättete" analoge RGB-Scart-Signal ab und digitalisiert es wieder. Allerdings ist dies mit einem Schärfeverlusst verbunden, DolbyDigital fällt weg - kann aber in diesem speziellem Fall subjektiv besser aussehen weil eben die Privaten bei KDG imt einer üblen Datenrate eingespeist werden sowie die Neumixung der KDG-Pakete weitere nachteile mit sich bringt.

    Bei privaten Netzbetreibern die Pro7Sat.1 und Co. 1:1 vom Sat. abnehmen und einspeisen sieht das Bild deutlich besser aus.

    Pro7 sendet seid dem Transponderwechsel durchaus in den Spitzen bis 6 Mbit pro Sekunde.
     
  5. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Bildqualität Private

    Wer ist den dein Cable-Anbieter?
     
  6. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    AW: Bildqualität Private

    Wir haben hier eine private Kabelanlage, die einer Wohnungsgesellschaft gehört. Daran sind etwa 7000 Haushalte angeschlossen. Mein Eindruck war bislang, dass die das von Satellit abgreifen und dann eben ganz ordentlich einspeisen. Vielleicht ist es aber tatsächlich so, dass man Details der Sender jetzt bei der digitalen Aufnahmevariante viel besser sieht und damit auch die Missstände. Sicherlich ist der Unterschied bei einigen Privaten zu den Aufnahmen über den DVD-Rekorder nicht deutlich, vor allem wenn man einen guten Pana/Sony-DVD-Rekorder hat. Habe mir eigentlich die Grobi auch in erster Linie für die Premierefilme in DD5.1. geholt, die ich auch archivieren will. Und da scheint es ja wirklich ganz ordentlich zu funktionieren. Aber für Serien macht sich so ein Receiver mit HDD eigentlich auch ganz ordentlich.

    Anmerkung: Für 8 Euro im Monat, 42 analogen und ca. 160 digitalen TV-Sendern nebst diversen Radiopaketen kann man da aber im Vergleich zu anderen Kabelbetreibern sicher auch ganz zufrieden sein, zumal auch Haverien umgehend beseitigt werden.

    Muss das eben mal etwas beobachten.

    Sehe gerade Champ League auf Premiere über die Grobi, ist ja auch ganz ordentlich, obwohl man natürlich bei Kameraschwenks großflächig da schon auch Grieß/Artefakte sieht - aber ein großflächiger Kameraschwenk benötigt eben auch extrem viel Bitrate - und da wird sicher schon gespart bei der Vielzahl der Sender auf einem Transponder.

    Am besten sind eben schon Premiere 1-4 und ARD/ZDF. Und das klappt ja auch mit der Grobi bestens mit den aufgezeichneten Streams.

    Ich hatte allerdings nicht gedacht,dass man bei digitalen Sendungen ein Bild-/Farbrauschen auf Flächen bei Schwenks so deutlich sehen kann, dass man denkt, man sieht eine Videorekorderaufnahme mit Bandrauschen. So war es wenigstens letztens bei einem Film von Kabel 1 (so aus den 90-er Jahren).
     
  7. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: Bildqualität Private

    Nachdem dein Kabelanbieter auch die Privatsender mit Sicherheit 1:1 einspeist, musst du dich mit der momentanen Bildqualität wohl zufrieden geben.

    Mehr ist im Moment bei den Privaten mit ihre LMA-Einstellung in punkto Qualität nicht drin.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.714
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Bildqualität Private

    Wenn Deine privaten Sender also nicht verschlüsselt sind werden sie mit Sicherheit 1:1 abgenommen.

    Dann wundert mich allerdings diese schlechte Bildqualität.
    Pro7Sat.1 kommt wie gesagt im wesentlichen ohne Artefaktebildung an seid dem Transponderwechsel. Die Datenraten liegen auf den Hauptsendern fast auf ZDF-Standard. Premiere sieht teils deutlich schlechter aus.

    Probleme könnte es höchstens auf dem RTL-Transponder geben der auch übervoll ist.

    Aber übrigens: "Bild- und Farbrauschen" kann auch andere Gründe haben die nicht unbedingt an den Datenraten oder Encodern liegen.

    Bei einem (vor allem älterem) Spielfilm sollte man, wenn die Datenrate stimmt und der Film nicht aufwendig vorher digitalisiert wurde, jede Grobkörnigkeit sehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2007
  9. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Bildqualität Private

    Nun, genau aus diesem Grund habe ich die Frage gestellt... Den vorgeschlagenen Beweis (Analyse der MPEG A/V Daten) hat leider bislang keiner gemacht...

    @Andy.K

    Du musst beruecksichtigen, dass die grossen Free-TV Sender mit extrem unterschiedlicher Qualitaet kodieren. Tun zwar die uebrigen auch, aber beispielsweise sind die Top-Movies am Sonntag-Abend bei Pro7 in sehr ansehnlicher Qualitaet, kein Vergleich zu den Shows oder (leider auch) Serien.
     
  10. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    AW: Bildqualität Private

    Bei den schlechten Filmen handelte es sich auch um welche aus der Nacht (K1, Sat1). Ich habe auch den Eindruck, dass es zur PrimeTime um 20.15 Uhr schon bessere Qualität gibt. Nehme auch an, dass die eigentlich 1:1 und unverschlüsselt alles ins Kabel stellen.

    Wie gesagt, auch Premiere-Sport (Fußball-CL) ist ja bei den vielen schnellen Kameraschwenks nicht so ganz toll - aber das kann man schon fast verstehen - bei den schnellen Bewegungen und Ganzbildschwenks braucht man schon enorm viel Bitrate. Ist halt bei Billard was anderes :LOL:

    Ich werde es über das Wochenende nochmal bisschen genauer unter die Lupe nehmen.
    Wie Ihr schon sagtet, an der Box kann es ja nicht liegen, die kann halt nur das aufzeichnen oder wiedergeben, was ihr digital angeboten wird.

    Ein Trost: Mit KD ist das alles noch teurer und am Ende noch schlechter. Und DVB-T ist ja ganz zum Vergessen mit den paar Sendern bei uns.
     

Diese Seite empfehlen