1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildqualität Kabel Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von lenglert, 18. November 2007.

  1. lenglert

    lenglert Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    32
    Anzeige
    Hallo,

    ich würde gerne unseren Kabelanschluss (z.Zt haben wir keinerlei Receiver)kündigen und auf Sat umsteigen. Es soll nur Astra genutzt werden.

    Nun habe ich einige Fragen dazu:

    1.Unser aktuelles Bild ist absolut okay und "grieselfrei". Gibt es Bildqualitätsunterschiede zwischen Kabel und Sat. Wenn ja, wie groß? (verschlechtern möchte ich mich ja nicht, auch wenns nix kostet :) )

    2.Kann man Rückschlüsse ziehen zwischen Preis des anzuschaffenden Receivers und Bildqualität? welche Receiver sind zu empfehlen? (sollen zukunftstauglich sein)

    3.Es soll, wenn das mit der Bildquali kein Problem ist, eine Gibertini 85, ein Alps Quattro sowie ein Spaun 5/8 MS verbaut werden. Ist dies zu befürworten?

    4.Welche Kabelqualität sollte gewählt werden? (Durchmesser, Schirmung???)

    5.Lohnt sich eine DVB-S2 Karte im Rechner? Wie ist die Qualität? z.B. die TechniSat SkySat HD oder ist es besser sich einen HD-tauglichen Receiver anzuschaffen und diesen per HDMI direkt mit dem Monitor zu verbinden?

    Ich danke für die Beantwortung!
    gruß lenglert
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Bildqualität Kabel Sat

    Man muss hier unterscheiden zwischen analogem Kabel und digitalem Kabel, sowie analogem Sat und digitalem Sat. Mit Deinem bevorstehenden Wechsel änderst Du nicht nur den Übertragungsweg (Kabel auf Sat), sondern auch die Übertragungsart (analog auf digital). Generell ist ein digitales Bild schärfer, vollkommen rauschfrei (sofern nicht das Bildmaterial verrauscht ist), hat aber je nach Bandbreite der Übertragung digitale Bildartefakte (Klötzchenbildung bei schnellen Sequenzen). Die Übertragung ist sowohl bei Kabel als auch bei Sat gleichwertig (digital), sofern die Sat-Transpnder 1:1 ins Kabel eingespeist werden. Bei der KDG z.B. ist dies aber nicht der Fall, dort werden die Transponder teilweise neu zusammen gesetzt, mit geringerer Qualität, die dennoch auf gutem Niveau liegt (diese Einschätzung ist natürlich subjektiv).

    Die Bildqualität ist auch bei preiswerten Modellen schon auf sehr hohem Niveau. Eine konkrete Empfehlung bezügl. Receiver kann man nur geben, wenn man bestimmte Rahmenbedingungen kennen würde. Es gibt hier viele Dinge zu erwägen, einfacher Receiver, Twin, PVR, HDTV gewünscht? Zu HDTV muss man sagen, dass es da zur Zeit nur relativ wenig gesendetes Material gibt und dass man natürlich einen entsprechenden TV dafür benötigt. Generell würde ich einen Receiver mit CI-Slot empfehlen um für entsprechende Pay-TV Angebote in der Zukunft die Option zu haben.

    Ja.

    Sat-Kabel, niedrige Dämpfung, 90dB Schirmung ist im Normalfall ausreichend. Wichtig ist, dass diese Daten nicht nur "ausgewürfelt" sind, sondern verlässlich. Nimm am besten Markenkabel, Kathrein LCD 95 o.ä.

    M.E. nicht, denn es gibt zu wenig Material, was in HD gesendet wird. Muss aber jeder selbst entscheiden und sicher wird es zukünftig mehr solcher Ausstrahlungen geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2007
  3. lenglert

    lenglert Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    32
    AW: Bildqualität Kabel Sat

    zurzeit sind 3 fernseher in betrieb allerdings nur "alte" röhren. ob in absehbarer zeit mal ein neuer kommt kann ich so direkt nicht sagen. die einzige alternative wäre an einen 24 zoll monitor mit hdmi entweder direkt einen hd-receiver anzuschließen oder das ganze per dvb-s2 karte zu machen... daher meine frage.
    also benötigt werden ein gescheiter twin-receiver mit festplatte und einer "nur zum schauen".
    gibts hier empfehlungen? was muss man da so ausgeben?
    vielleicht kann mir ja noch jemand anders sagen was besser ist: per hd-receiver und hdmi an den monitor oder per dvb-s2 über den pc...
     

Diese Seite empfehlen