1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildqualität auf großen Fernsehern

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von by-the-way, 28. September 2005.

  1. by-the-way

    by-the-way Junior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Mainz
    Anzeige
    Hallo,

    eine Frage mal an die Besitzer von großen Fernsehern hier im Forum:

    habe mir gestern abend die CL-Spiele auf meinem 66cm-TV angeschaut und mich über die sehr schlechte Qualität aufgeregt (hat mich an alte VHS-Bänder erinnert).

    Wie stellt sich diese bescheidene Bildqualität bei einem größeren Fernseher dar? Mit groß meine ich so ab 92cm aufwärts.

    Hintergrund meiner Frage ist, dass ich mir spätestens nächstes Jahr zur WM ein größeres Gerät holen möchte, bei dieser Bildqualität aber eigentlich keinen Grund mehr dazu sehe. Bevor ich nun 2500€ oder mehr ausgebe möchte ich doch mal hören wie eure Erfahrungen sind.

    Gruß
    btw
     
  2. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.862
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Dann hol Dir nächstes Jahr noch PremiereHD und alles ist bestens ;)
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Je größer dir Bilddiagonale wird, desto schlechter wird auch auch das Bild.

    Premiere sendet mit einer unglaublich schlechten Bildqualität. Der Break-Even ist bereits erreicht. TV-Aufnahmen aus dem Internet haben von der Bildqualität bereits Premiere überrundet.
     
  4. diger

    diger Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    398
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Wenn die aus HDTV das selbe rausholen, wie aus DVB, dann würde ich da vorsichtig sein. Denn 1080i mit einer Premiere Typischen Bitrate wird noch schlimmer aussehen, als das heutige Gematsche.
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Wieso soll Premiere Bitraten bei Premiere HD reduzieren? Auf dem HDTV Transponder gibt es genug Kapazitäten.
    Hätte Premiere mehr Kapazitäten für normale Kanäle, dann wäre die Qualität auch besser. Premiere macht ja die Qualität nicht einfach so schlecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2005
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Für 3 - ja. Aber auch für 6 oder 10, oder 40?

    Vielleicht schiebt ja Premiere noch mehr auf den Transponder. Die Fremdsprachenprogramme, oder Direkt UltraPlus, oder...
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Wenn du von Digitalfernsehen redest, also DVB-T oder DVB-S, dann hängt das ganz vom Sender ab. Ich unterscheide zwischen beamertauglichen Sendern, und nur Fernsehtauglichen Sendern.
    Das ZDF gehört sowohl terrestrisch, als auch über Sat, sicher zu den beamertauglichen Sendern, 720x576 mit Bitraten um 5 MBit reicht aus um das auch in ganz groß zu sehen.
    Die ARD holen langsam auf, zumindest per Sat, kann man das auch in groß sehen, ähnliches gilt für viele der dritten.

    Vollkommen unerträglich sind die privaten über DVB-T, die senden hohe Auflösung mit geringer Bitrate, grausam. Formel 1 bei RTL geht vielleicht über Sat, über DVB-T nur schlecht.

    Richtige Katastrophen finden sich natürlich auch, manche Sport oder Musikkanäle kommen tatsächlich in einer Auflösung von 352x576 und Bitraten unter 1 MBit/s, da hört der Spaß endgültig auf.

    Zu Premiere kann ich nichts sagen, aber mit der Suchfunktion solltest du herausfinden können in welcher Qualität die Sender zu empfangen sind die dir wichtig sind, wie gesagt, das ist von Sender zu Sender unterschiedlich, und kann in ein paar Monaten auch wieder anders aussehen.

    Es ist nicht möglich da eine allgemeine Aussage zu treffen.

    Gruß
    emtewe
     
  8. zaphod123

    zaphod123 Guest

    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Kurz: katastrophal. Ich habe einen Sony-TV mit 112 cm Bildschirmdiagonale. Folgende Resultate:

    - Bei DVD: Bild top/fantastisch (obwohl es ein Rückprojektions-TV ist, übertrifft er die meisten Plasmas bei weitem! Jeder, der das zum ersten Mal bei mir sieht, kann kaum glauben, WIE GUT das Bild ist - gerade wegen der vielen Vorurteile ggü. Rückpros. Gerät: Sony KP-44PX3)

    - Bei den ZDF-Digitalkanälen: Bild top

    - Bei ARD-Digital: Je nach Sender Bild gut bis durchschnittlich

    - Bei Premiere Film 1/2: Gut bis durchschnittlich

    - Bei Premiere Sport (BL/CL): Bild katastrophal, Pixelsuppe, Wolken, Artefakte

    - Bei Premiere Thema: Bild unterdurchschnittlich bis katastrophal

    Grüße,
    Zap


     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. September 2005
  9. diger

    diger Senior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2004
    Beiträge:
    398
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Wieso hat Premiere die Bitraten bei den DVB Kanälen gesenkt? (Keine Antwort, war eine rhetorische Frage :D).

    Alles eine Frages des Geldes. Auch heute sind noch genug Kapazitäten auf Astra frei, um alle Premiere Kanäle in ZDF Qualität zeigen zu können. Macht Premiere aber nicht, weil die Transponder einfach zu teuer sind. Warum soll sich das bei HDTV ändern? Sicherlich werden am Anfang die Möglichkeiten noch voll ausgeschöpft. Aber das war bei Premiere World Anfangs auch noch so. Und irgendwann kam Quantität statt Qualität. Sprich, irgendwann werden soviele HDTV Kanäle auf einen Transponder gequetscht, das man zwangsläufig an der Bitratenschraube drehen muss.

    Oder meinst Du, das die 15,- EUR langfristig von den Handvoll HDTV Kunden reicht, die entsprechende Transponderkapazität anzumieten.

    Und wie schon gesagt, warum soll Premiere auf einmal sein Verhalten ändern?
     
  10. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Bildqualität auf großen Fernsehern

    Fremdsprachenprogramme sind doch auf einem anderen Transponder.
    Sogar für 4 wird es noch reichen. Was die Zukunft bringt kann man nicht sagen. Aber ich glaube nicht, dass 2006 neue HDTV Kanäle dazu kommen. Und später kann man ja kündigen wenn Qualität schlechter wird. Aber ich glaube nicht, dass Premiere HDTV Angebot versauen wird, da Qualität gerade dort gefragt wird. Wenn Qualität nicht da ist, dann kann man auch direkt wieder normale Kanäle abonnieren und weniger zahlen.
     

Diese Seite empfehlen