1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildfehler an Digicorder S2

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Arnie1, 22. Dezember 2007.

  1. Arnie1

    Arnie1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Plankstadt / BaWü
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85cm (Astra 19,2E)
    Invacom Quattro LNB
    Chess Multiswitch 5/8
    Humax F2 Fox
    Kathrein UFD 580
    Anzeige
    Hallo,

    habe seit kurzem einen Panasonic 37" Plasma an meinem Digicorder S2 angeschlossen. Das Bild beim direkten Empfang ist super. Sobald ich eine Festplattenaufnahme wiedergebe, habe ich und das ist das Seltsame, manchmal den Effekt, dass Konturen z.B. in Gesichtern einfach eine Millisekunde stehen bleiben. Das passiert auf sämtlichen Sendern von den Öffentlich Rechtlichen bis hin zu den Privaten, was natürlich nervt.
    Liegt dies an der Qualität der Ausstrahlung oder habe ich die Möglichkeit, die Bildqualität grundsätzlich nochmal zu Lasten der Aufnahmekapazität zu erhöhen?

    Grüße
    Arnie1
     
  2. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    eine bessere aufnahme als 1 zu1 den transüportstream zu sichern wirst du nicht finden :/
     
  3. Arnie1

    Arnie1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Plankstadt / BaWü
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85cm (Astra 19,2E)
    Invacom Quattro LNB
    Chess Multiswitch 5/8
    Humax F2 Fox
    Kathrein UFD 580
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Irgendwo muss es aber Verluste geben, sonst würden ja beim direkten Empfang diese Effekte auch auftreten.
     
  4. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Ort:
    Schweiz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Ich kenne diesen Effekt auch beim S2. Ich hatte die Festplatte in Verdacht, da diese Fehler erst nach häufigem Aufnehmen-schauen-löschen nach ca 8 Monaten erstmals auftraten. Da ja nicht alle Aufnahmen die gleiche Grösse auf der Platte beanspruchen, ergibt sich bei dieser Art der Benutzung eine mehr oder weniger starke Fragmentierung der Festplatte (egal bei welchem Betriebssystem), sodass der Lesekopf-Schwenkarm der Platte mehr Bewegungen ausführen muss. Manchmal ist das auch hörbar.
    Leider bietet TechniSat kein Defrag-Programm (wie dies z.B. bei PC's längst üblich ist).
    Ich hatte dann TechniSat mal um Rat gefragt. Die meinten dasselbe und empfahlen mir, die Festplatte zu formatieren.
    Ich überspielte die mir noch wichtigen Aufnahmen auf DVD und formatierte dann die Festplatte neu (im Menü 'Festplatte verwalten').
    Danach war dieser Fehler nie mehr aufgetreten.

    Gruss
    hschenk
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2007
  5. Arnie1

    Arnie1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Plankstadt / BaWü
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85cm (Astra 19,2E)
    Invacom Quattro LNB
    Chess Multiswitch 5/8
    Humax F2 Fox
    Kathrein UFD 580
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Danke für die Info.

    Werde dies mal bei nächster Gelegenheit probieren.

    Gruß
    Arnie1
     
  6. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Meiner Meinung nach ist da ein Fehler im Getriebe. Ich nutze jetzt seit 3 Jahren FP-Reciever. Sowas habe ich, egal wie voll die Platte war und wie oft überspielt wurde, noch nicht erlebt. Entweder hakelt die Platte, passt nicht für den Zweck, hat Ausreisser in den techn. Spezifikationen oder hat tatsächlich einen kleinen Oberflächendefekt. Ich habe mich früher auch mal gewundert warum die keine Defragmentierung benötigen. Ein Hersteller hat mir mal eine einleuchtende Erklärung dafür gegeben (habs vergessen), die Art der Aufzeichnung auf der Platte ist wohl nicht mit der eines Rechners zu vergleichen. Leider werden werkseitig ja immer Billigplatten verbaut (so wie bei Autos, Erstausrüsterqualität bedeutet da: das Billigste). Theoretisch sollten die auch ausreichen. Ob die aber konstante Fertigungsqualität besitzen, wage ich aus Erfahrung zu bezweifeln. Eines scheint klar, die Geschwindigkeit spielt so gut wie keine Rolle.
     
  7. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Ort:
    Schweiz
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Billig-Festplatten haben nie eine konstante Qualität. Du kannst 3 oder mehr 'gleiche' auf einer Tischplatte laufen lassen und spürst oder hörst bereits deutliche Vibrationsunterschiede. Deshalb gibts auch in diesem Forum unterschiedliche Beiträge betr. Festplattengeräusch, die einen störts, andere hören nichts.

    Die Erklärung des Herstellers, weshalb keine Defragmentierung erforderlich sei, halte ich für technische Unkenntnis des Mitarbeiters oder eine einfache Ausrede.
    Eine Festplatte besteht aus Spuren und Sektoren (und meist mehreren übereienderliegenden Platten) und wird, egal ob im PC oder im PVR, mit Files unterschiedlicher Grösse gefüllt. Nach dem Löschen einer Datei bzw. einer Aufnahme wird dieser Platz wieder frei. Je nach Betriebssystem werden neue Aufnahmen weiterhin hinten angehängt bis die Platte gegen voll geht oder die freigewordenen Sektoren werden sogleich wieder beschrieben. Wenn nun die neue Aufnahme grösser als der leere Platz ist, wird sie geteilt und der Rest auf weitere leere Sektoren verteilt oder 'hinten' angehängt. Dies führt unweigerlich dazu, dass sich der Schwenkarm mit den Schreib- / Leseköpfen häufiger hin und her bewegen muss als bei einem kontinuierlichen Stream.
    Bei vielen Festplatten wird dies u.U. deutlich hörbar, in jedem Fall aber spürbar. Beim PC wird das Laden von Programmen und Dateien langsamer. Beim PVR kanns wenns arg wird zu kleinen Bildstillstandszeiten führen, auch die Grösse des Cache-Speichers spielt da eine Rolle.

    Durch eine Defragmentierungsprogramm wird diese Zerstückelung von Dateien wieder aufgehoben. Leider fehlt sie bei den meisten PVR's und die Hersteller verwenden fast alle eigene Betriebssysteme.
    Da eine Defragmentierung nicht möglich ist, bleibt nur das Formatieren. Allerdings sollten solche Bildfehler erst nach einiger Benutzungszeit (je nach Intensität Monate) aus diesem Grund auftreten. Bei mir war das nach 8 Monaten der Fall.

    Bekannt ist ebenfalls (ältere Treads, den S2 betreffend), dass die Festplatten der Neugeräte vor erstem Gebrauch formatiert werden sollten. Bleibt noch zu erwähnen, dass gute Formatierungsprogramme kleine Plattenfehler erkennen und diese Stellen dann beim Beschreiben ausgelassen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2007
  8. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Habe seit vielen Jahren kein Problem damit (Mikronik/Topfield/Kathrein). Die Auskunft der nicht notwendigen Defragmentierung geben Dir fast alle Hersteller. Deswegen gibt es bei diesen Geräten nur sehr selten die Möglichkeit dazu. Da wo es das gibt, wird wahrscheinlich ein dem Computer ähnliches Aufzeichnungsverfahren angewendet.
     
  9. Arnie1

    Arnie1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Plankstadt / BaWü
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85cm (Astra 19,2E)
    Invacom Quattro LNB
    Chess Multiswitch 5/8
    Humax F2 Fox
    Kathrein UFD 580
    AW: Bildfehler an Digicorder S2

    Der S2 ist inzwischen 9 Monate alt und mit ihm wird täglich mehrfach aufgezeichnet und wieder gelöscht (zeitversetztes Fernsehen eben).

    Ich habe gestern Abend einmal die Formatierung über das Menü gestartet und war erstaunt darüber, dass dies nach ca. 10 Sekunden mit der Meldung, sinngemäß, "Festplatte formatiert" als erledigt gemeldet wurde. Die eine Aufnahme, die noch gespeichert war, ist daraufhin verschwunden.
    Mit einer Formatierung im klassischen Sinne hat dies wohl aber eher nichts zu tun, ich habe das Gefühl, dass Technisat unter Formatieren einfach das Löschen mehrerer Titel auf einmal, d.h. das Löschen der Verweise auf den Speicherplatz meint.
    Eine Probeaufnahme im Anschluß hatte demnach auch keine Verbesserung der Bildqualität zur Folge.

    Gibt es, ausser die Festplatte auszubauen und separat zu formatieren, ganz zu schweigen davon, dass ich nicht wüsste wie ich dies dann durchzuführen hätte, noch eine andere Möglichkeit, die Festplatte zu formatieren? Das Gerät ist immerhin noch in der Garantiezeit! Ich möchte aber nach Möglichkeit auch vermeiden, das Gerät einzuschicken.

    Arnie1
     

Diese Seite empfehlen