1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildempfang der ÖRs ist mies

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Digitester, 27. September 2005.

  1. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    Anzeige
    Hi,

    habe das Problem, das über meinen analogen Kabelanschluß an meinem LCD-TV das Bild sowieso nicht so gut aussieht wie über die Röhre. So weit, so schlecht. Bekanntes Thema also.
    Wollte aber nun mal wissen, warum ausgerechnet bei den ÖRs -vor allem ARD und ZDF, die ja angeblich mit besserer Qualität/Datenrate senden, das Bild bei analogem Kabelempfang noch eine ganze Ecke schlechter ist als bei den bekannten Privaten (Fische im Bild und dergleichen). Anbieter ist die KDG. Empfange die ÖRs lt. Anzeige des LCDs bei unter 200MHz, die Privaten alle mit höheren Frequenzen. Gibt es da irgendwo eine Liste mit empfohlenen Frequenzen für die einzelnen Sender, wo der beste Empfang möglich ist?
    Liegt mein Problem beim Kabelsignal oder an der Qualität meines TV-Tuners???:confused: Ich kann mit Feinabstimmung der Sender noch ein Minimum an Verbesserung des Bildes gegenüber dem automatischen Suchlauf herausholen. Aber akzeptabel ist das Bild im Vergleich mit anderen Privaten Sendern definitiv nicht.
    Vorschläge, Hinweise sind erbeten...

    Gruß
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bildempfang der ÖRs ist mies

    Ähem, also beim analogen Empfang spielen Datenraten keine Rolle. Wenn du "Fische" beim analogen Kabel im Bild hast, also kein feines "Rieseln" sondern wirklich diese punktartigen Störungen (schwer zu beschreiben) dann liegt es nicht an deinem TV sondern die KDG baut beim Satempfang der ÖR Mist.
    Das ist aber sehr kurios, denn zufällig weiß ich, dass das Bamberger Netz (wurde letzten November umgebaut) ARD und ZDF terrestrisch abgreift, also können "Fische" eigentlich gar nicht auftreten.
    Ich denke daher eher, dass es Störungen wegen mieser Abschirmung des Kabels sind.
    Hallstadt hat seit der Umstellung dieselbe Belegung wie der Forchheimer Raum, daher kenne ich das von Bekannten zufällig - ARD liegt auf K8 (196MHz) und ZDF auf K7 (189MHz)
    Ist der Empfang von Sat1 (182MHz) und Kabel1 (203MHz) einwandfrei ?
     
  3. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: Bildempfang der ÖRs ist mies

    Also der Empfang von SAT1 und Kabel1 sind vielleicht nicht einwandfrei, aber um Längen besser als ARD und ZDF.
    Mit Fischen war das vielleicht etwas drastisch ausgedrückt, aber es ist eben sehr grieslig mies. Es kann übrigends nicht allein am Analogtuner des LCD liegen, da es auch bei dem sehr guten Analogtuner meines Panasonic DVD-Recorders ähnlich schlecht ist.
    Die Angaben mit K07, K08, S0...sowieso , keine Ahnung was die bedeuten, habe ich auch in sonem Flyer von Kabeldeutschland (bzw. I-netseite) aber nirgendwo außer direkt im TV-Setup kann ich die zugehörigen Frequenzen entdecken.
    Das läuft wohl doch darauf hinaus, das ich mal meinen Empfang zuhause checken lassen muss. Kann ja wohl nicht sein das ich immer wenn ich die ÖRs sehen will den PC mit DVB-Karte anschmeissen muss, um ein ordentliches Bild zu haben.
    Bei den Anschlüssen der anderen Bewohner im Haus tritt das übrigends nicht so auf, da die allesamt noch Röhren am Anschluß hängen haben.

    Gruß
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bildempfang der ÖRs ist mies

    Also ist ganz eindeutig der Signalpegel zu niedrig. Es kann aber auch sein, dass der LCD irgendwie stört, vielleicht hilft da ein Mantelstromfilter, es gibt auch spezielle 100Hz TV Anschlusskabel.
    Abhilfe kann man da nur duch Überprüfen der Koaxleitungen schaffen. Vielleicht ist auch der Hausanschlussverstärker zu niedrig eingestellt.

    Zu den Frequenzen: mittlerweile wird es immer üblicher, Frequenzen am TV einzustellen. Früher waren nur die Kanalangaben üblich. Durch die Internationalisierung gehen die Hersteller aber immer mehr zur Frequenzangabe über, weil die eindeutiger ist.

    auf dieser netten Seite hier www.sender-tabelle.de gibt es eine Auflistung der Kanäle mit Frequenzen: http://people.freenet.de/davidbeyer/Westeuropa-Kabel.htm
     
  5. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: Bildempfang der ÖRs ist mies

    Danke für die Links. Genau so eine Frequenzanzeige habe ich gesucht.
    Werde wohl doch mal Kontakt mit meinem Vermieter zwecks Signalüberprüfung aufnehmen. Bulls*** das gibt wieder Mecker...
    Antennenkabel habe ich eigentlich auch ganz gute von Clicktronic mit Ferritkernen dran. Ne Möglichkeit wäre natürlich noch der Mantelstromfilter.
    Mal schauen, wie ich das gebacken kriege...

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen