1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von zischer, 29. November 2004.

  1. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    Anzeige
    Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabel?

    Hallo!


    Wie ich hier schon teilweise gelsen habe, werden DVB-T-Signale in Gebieten, die jetzt umgestellt wurden, auch in das analoge Kabel eingespeist.Wohl mit Nebenwirkungen...

    Im Bereich Kiel-Flensburg (umgestellt seit Anfang November) habe ich jetzt öfter auf Programmen der öff.-rechtl. übliche Bildfehler bedingt durch schlechte Kompression festgestellt. Man kennt dies ja von schlecht komprimierten MPG-2-Dateien oder aus Digital-Kanälen mit geringer Datenrate.

    Heute habe ich allerdings im NDR-Fernsehen 2 mal innerhalb einer halben Stunde Effekte gehabt, die ich sonst nur von meiner d-box kenne (sehr selten). Das Bild bleib für 1-2 sekunden stehen, der ton ebenfalls, begleitet von einem kurzen "fiepen"...

    Das programm wurde meiner Meinung nach vorher terrestrisch/analog zu den Sendemasten/Funktürmen geschickt - solche digitalen Effekte kenne ich bei den öff.-rechtl. nicht.

    Ich finds echt schwach, dass analog-Kabel-Kunden nun an den Problemen im Bereich DVB-T und an der Umstellung auf DVB-T leiden müssen.

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  2. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Hi zischer

    Bin jetzt zwar (noch) nicht davon betroffen, weil bei uns in Bayern erst ab Mitte 2005 auf DVB-T umgestellt wird, aber ich find's auch eine Frechheit, wie die Kabelgesellschaft mit den Kunden umgeht. Immerhin zahlen die Kunden ja monatliche Gebühren und man sollte als normal denkender Mensch annehmen, daß man einen einwandfreien Service und Spitzenleistung erhält. Naja, weit gefehlt. Zeigt ja die von den Kabelfirmen so hochgelobte Ausfallsicherheit. Kaum kommt ein Wölkchen, fehlen im Kabel 90% der Sender :(. Und wehe Du beschwerst Dich über den miesen Service, dann sucht die Kabelfirma die Schuld überall, nur nicht bei sich selbst. Hätten die kein Monopol und gäbe es keine Zwangsverträge mit den Kunden, wäre Kabelfernsehen bei dem Service schon längst am Ende.

    P.S. Von den Bildproblemen bei DVB-T Umstellung gab es aber meines Wissens nach schon einige Meldungen hier im Forum.
     
  3. Disponent

    Disponent Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Hat jemand Kenntniss davon ob auch in Hamburg DVB-T ins Kabelnetz eingespeist wird?
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.686
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Naja, woher soll der Kabelnetzbetreiber das NDR Fernsehen sonst beziehen ? Es bleibt nur DVB-T. Die Zuschauer wollen ja ihr regionales Fenster sehen, also in deinem Fall für SH, und das gibt es analog auch nicht per Satellit.
    Der Kabelnetzbetreiber kann also in diesem Fall nicht anders.
     
  5. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Dann können sie es sich doch digital über Satellit ziehen, oder? Muss doch nicht analog sein... Im digitalen Kabel läuft doch auch ein einwandfreies NDR SH.

    Warum muss es DVB-T sein? Auf ARD und NDR ist das Bild merklich schlechter geworden, und dazu kommen wie erwähnt die üblichen digitalen Fehler.
     
  6. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.621
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Hier ist der gleiche Mist. :( :eek: :winken:
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.686
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Per Satellit werden nicht alle Regionalsendungen übertragen,außerdem werden sie nur im Rahmen der Zusatzkanäle extra muxx etc übertragen. Da wird einfach der Zeiger umgesetzt. Allerdings eben nur bei einem Regionalfenster am Tag, nicht bei allen.
    Um die "vollwertige" NDR Version für Hamburg oder SH oder Niedersachsen zu kriegen, bleibt nur DVB-T.
     
  8. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Wie kommt denn das vollwertige NDR SH ins digitale Kabel? Und warum nimmt man nicht dieses Signal auch für das analoge Kabel. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dort keine Aussetzer gibt und die Bildqulität ist auch besser (habe digital Kabel - allerdings nur einen Receiver, an den anderen 3 TVs jeweils analog Kabel).

    Und wenn es nicht möglich ist, das Signal, das auch digital eingespeist wird, analog einzuspeisen, warum bekommen sie es nicht hin, dass die DVB-T-Einspeisung fehlerfrei läuft. Wenn ich mir vorstelle, ich wil mal was wichtiges aufzeichnen und habe nur analog zur Verfügung, weil ich den digitalen Kabelreceiver anderweitig brauche, würde ich bei den Aussetzern ausrasten...

    Von NDR.de:

    Also, für mich bedeutet das, das man sich NDR SH ganz einfach digital vom Sat. ziehen kann und dann einspeisen könnte... So wird es sicher beim digitalen Kabel schon gemacht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2004
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.686
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Es gibt aber auch Regionalfenster außerhalb der 19.30 Uhr Schiene, um 18h oder so. Außerdem regionale Sondersendungen etc. diese gibt es eben per Satellit nicht.
     
  10. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: Bildausetzer nach Einspeisung von DVB-T ins Kabelnetz

    Ist doch egal, wenn es so ist, was ich bis jetzt noch nicht festgestellt habe, denn es wird über SAT und Kabel Digital das NDR SH-Programm gesendet. Wieso nicht über analog Kabel (dort eben das DVB-T-Programm)...

    Du kommst doch gar nicht aus S-H, wieso kennst Du Dich so gut aus? Um 18.00 Uhr läuft in ganz Norddeutschland das selbe. Der einzige Programmpunkt, in dem sich das unterscheidet ist das Regionale Magazim um 19.30 Uhr.

    In anderen Sendeanstalten (SWR z.B.) ist das was anderes, das beobachte ich auch an den 3 SWR-Sendern im digitalen Kabel, aber auch da werden drei unterschiedliche Sender ins Kabel gespeist.

    Ich frage mich einfach nur, warum man sich nicht die Quelle für das digitale kabel nimmt und dann auch ins analoge einspeist, anstatt das problembehaftete DVB-T...?
     

Diese Seite empfehlen