1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildartefaktbildung beim Ein- bzw. Ausschalten des HDD-Rekorders

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von muffmolch, 26. August 2011.

  1. muffmolch

    muffmolch Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Wie der Titel schon sagt, bekomme ich kurzfristige TV-Bildstörungen auf meinem Samsung TV (UE46-D8090), wenn ich meinen Samsung BD-D8500 BD-HDD-Rekorder ein- bzw. ausschalte. Bei meinem alten Panasonic (analoges kabel) ist dies nicht der Fall.

    Woran kann das liegen? Zuvor hatte ich auch ein Darstellungsproblem bei bestimmten Sendern (wie sixx, Tele5), wenn der HDD-Rekorder eingeschaltet war. Wohingegen das Bild auf dem Player selbst super war. Was ja eindeutig auf eine Verschlechterung der Signalstärke hindeuet. Daher habe ich das Antennenkabel zwischen TV Buchse und Player ausgetauscht. Seither geht das zumindest.

    Aber woher kann diese Störung beim Ein- und Ausschalten kommen? Und können die Geräte dabei ggf langfristig beschädigt werden?
     
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.559
    Zustimmungen:
    5.047
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Bildartefaktbildung beim Ein- bzw. Ausschalten des HDD-Rekorders

    Es gibt zwei mögliche Ursachen:

    1. Der Recorder schaltet beim Ein-/Ausschalten eine Antennenweiche o. ä., so daß das ausgehende Antennensignal kurzfristig unterbrochen wird. Hier hilft dann ein T-Stück. Eventuell gibt es auch eine Stromspar-Einstellung beim Recorder, die man abstellen kann.

    2. Der Fernseher reagiert fehlerhaft auf das Scart/HDMI-Signal des Recorders beim Ein-/Ausschalten. Um das zu Testen, einfach mal alle Verbindungen zum Fernseher außer die Antenne trennen.
     
  3. muffmolch

    muffmolch Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bildartefaktbildung beim Ein- bzw. Ausschalten des HDD-Rekorders

    2 scheidet aus. zumindest hat das abziehen des HDMI Kabels keine Veränderung geliefert.
    Das andere werde ich noch ausprobieren.

    Danke für die Antwort.

    An sich hab ich damit auch kein wirkliches Problem, solange es den TV nicht beschädigt. Letzteres sollte doch an sich nicht der Fall sein, oder?
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.584
    Zustimmungen:
    3.779
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bildartefaktbildung beim Ein- bzw. Ausschalten des HDD-Rekorders

    Es wird nicht den TV beschädigen, es ist nur sehr störned. Mit einem Antennenverteiler ist das Problem aber Geschichte.
     

Diese Seite empfehlen