1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild zu groß für Fernseher!

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von d3rd3vil, 10. August 2005.

  1. d3rd3vil

    d3rd3vil Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    156
    Anzeige
    Hoi!
    Ich hab ein Problem mit nem Multitec Fernseher. Der Fernseher ist ca. 1 1/2 Jahre alt und vom Aldi! Die Genau Bezeichnung kenn ich nicht :D

    Das Problem ist, dass ich eines Tages mal nen Videorekorder angeschlossen hab und ne uralt Kassette geschaut habe. Seitdem ist das Bild zu groß für den Fernseher also z.B. das Prosieben Zeichen oder RTL oder was auch immer ist gar nicht, oder nur ein Stück im Bild! Ich hab alles im Menü vom Receiver und Fernseher probiert, aber ich bekomme das Bild nicht mehr richtig hin :(
    Kann mir da irgendjemand helfen?
    Sollte es keine möglichkeit geben werde ich mal zu nem Hardwarefranz gehen, welcher dann den Fernseher vielleicht wieder richten kann (Radiofranz :D)!
    Aber ich würde es halt gerne zuerst mal alleine probieren mit Eurer Hilfe natürlich :)

    Danke im Vorraus
    Grüße
    d3rd3vil
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Also da bisher noch keiner geantwortet hat, gebe ich mal meinen Senf dazu ab:

    Das kommt mir alles recht verrückt vor, da ich mir nicht so recht den Zusammenhang zwischen dem Videorecorder und dieser Bildvergrößerung vorstellen kann. Klar ist, dass die meisten Videorecorder das Videosignal so an den Fernseher weitergeben, wie es von der Kassette kommt -- also insbesondere die Synchronisierung. Nur die etwas besseren Recorder greifen da korrigierend ein.

    Also könnte es sein, dass sich wegen der maroden Kassette vielleicht irgendwas in dem Fernseher verstellt hat, wobei ich mich frage, wie sowas sein kann. Ob die Kiste sich automatisch auf die eingehenden Bildsignale einstellt? Wer weiß.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass mich bei Aldi-Fernsehen im allgemeinen nichts wundert. Das ist halt -- so leid es mir tut -- nur billigster Fernostschrott. Damit kann man Glück haben, und er läuft lange, man kann aber auch Pech haben.

    Bei einem Markengerät würde ich jetzt sagen: Ab ins Service-Menü und die Bildlage korrigieren.

    Aber vielleicht könnte sich dazu hier mal einer auslassen, der von Fernsehtechnik Ahnung hat. Wir haben ja ein paar Leute hier, die sowas auch beruflich machen.

    Gag
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Ich kenne den Fernseher nicht, aber da das hier im Bereich Digital Video und HDTV liegt, gehe ich mal davon aus dass der Fernseher die Eingangssignale in irgeneiner Form digital bearbeitet?
    Ich hatte mal einen DVD-Player der konnte das ausgegebene Bild stufenlos zoomen, das ging, völlig überraschend, auch über die Steuerpfeiltasten bei normaler Wiedergabe. So hatte ich mir irgendwann aus Versehen das Bild aufgezoomt, was zu dem gleichen Effekt führte.
    Vielleicht kann der Fernseher die Eingangssignale zoomen, und dies ist dir aus Versehen passiert. Kann auch eine Formatumschaltung sein, so dass der das 4:3 Bild am Eingang auf 16:9 zoomt, das also wie ein Letterbox Signal behandelt.
    Schau doch mal im Handbuch des Fernsehers nach Formatumschaltung oder Zoom, vielleicht hilfts...

    viel Glück
    emtewe
     
  4. d3rd3vil

    d3rd3vil Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    156
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Ho!
    Erstmal Danke für die Antworten.
    Ich kann am Fernseher zwischen 4:3 und 16:9 wählen was aber kein Unterschied macht.
    Auch sonst hat der Fernseher keine Einstellungen außer Kindersicherung, Farben und einen Timer wann sich der Fernseher ausschaltet!

    Also entweder ich muss ein Gerät anschließen und das Bild damit wieder in die Richtige Lage bringen, oder ich muss den Fernseher aufmachen und drinne ein bisschen rumwühlen (hab ich schonmal gemacht hat nicht funktioniert :D) oder ich muss eben zu nem Hardwaremeister der mir das "versucht" zu reparieren!
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Mir fällt noch etwas ein, was hast du für ein Scartkabel?

    Nimm mal ein altes, nicht voll belegtes Scartkabel, welches nur das FBAS Signal und den Stereoton überträgt, kein S-Video, kein RGB und keine Schaltsignale.
    Wenn die 4:3/16:9 Umschaltung nicht funktioniert, dann wird die vielleicht über den Scart-Eingang gesteuert, und ist somit auf der Fernbedienung blockiert.

    Hier die Belegung eines Scart Steckers
    (kleines Formatierungsproblem, die Zahlen sind aber auch am Stecker):

    1 3 5 7 9 11 13 15 17 19
    +-----------------------------------------+
    | I I I I I I I I I I |
    | \ 21
    | I I I I I I I I I I \
    +--------------------------------------------
    2 4 6 8 10 12 14 16 18 20



    1 - NF Ausgang rechts/2 1 kOhm, 500 mV rot
    2 - NF Eingang rechts/2 türkis
    3 - NF Ausgang links/1 orange
    4 - NF Masse violett
    5 - Blau Masse
    6 - NF Eingang links/1 blau
    7 - Blau
    8 - 12 V an 1 kOhm Schaltspannung braun
    9 - Grün Masse
    10 - Datenleitung 1
    11 - Grün
    12 - Datenleitung 2
    13 - Rot Masse
    14 - Datenleitung 3
    15 - Rot
    16 - Austastsignal
    17 - Videosignal Masse
    18 - Austastsignal Masse schwarz
    19 - Video Ausgang 1 V ss 75 Ohm gelb
    20 - Video Eingang 1 V ss 75 Ohm weiss
    21 - Steckerschirmumg blank (der Metallrahmen aussen drum)
    Mindestbeschaltung: 1 an 2, 2 an 1, 3 an 6, 4 an 4, 6 an 3, 8 an 8, 17 an 17, 19 an 20, 20 an 19, 21 an 21

    Hier stammen die Informationen her:
    http://www.kabel-faq.de/
    (links auf Video klicken)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2005
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Oh weh, was es alles gibt.

    Vermutlich hat das Teil noch Garantie, besser gesagt Umtasuchrecht, denn nicht anderes machen die von Aldi/Lidl angeheuerten Supportfirmen.

    Also lass das Ding umtauschen.

    Dann schliesse wieder Videorekorder an.

    Und wenn Problem wieder auftaucht versuchen zu Wandel, sprich Geld zurück.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    @emtewe: Ich glaube nicht, dass das sonderlich hilfreich ist, da das Scart-Kabel ja nichts mit der Bildlage zu tun hat. Und die 4:3/16:9-Umschaltung isses ja wohl auch nicht.

    @StefanG: Meines Wissens hat der Elektroschrott von Aldi immer irgendwas um die zwei bis drei Jahre Garantie. Also zurück mit dem Teil.

    Gag
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Wenn ich das richtig verstanden habe entscheidet die Spannung des Umschaltsignals über das Bildformat. 12V schalten moderne Fernseher auf 4:3, 6V schalten die auf 16:9
    Alte Videorekorder geben teilweise aber nur 8-10V ab, die kann ein moderner Fernseher je nachdem auch als 16:9 Signal interpretieren.
    Da er per Fernbedienung nicht umschalten konnte, denke ich dass der Fernseher das Bildformat des Videorekorders falsch interpretiert, dann ist die manuelle Umschaltung je nachdem ausser Betrieb gesetzt, daher mein Tipp mit dem alten SCART Kabel. Im Zweifelsfalle einfach probeweise den Pin 8 mit dem Schaltsignal abklemmen oder mit Tesafilm isolieren.
    Wenn es nämlich das Schaltsignal des Videorekorders ist, dann wird er dieses Problem möglicherweise auch mit einem neuen oder einem anderen Fernseher haben.

    Ein Test könnte er auch noch machen, hat der Videorekorder einen HF Ausgang (Kanal36 zB.) und der Fernseher einen Tuner?
    Dann könnte man das Bild mal auf diesem Weg übertragen. Ich würde mir erst sicher sein wollen dass das Problem beim Fernseher liegt und nicht beim Videorekorder bevor ich große Umtauschaktionen starte.

    Gruß
    emtewe
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2005
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Selbst wenn der TV das falsche Format erkennt, würde er in dem Fall nichts vom Bild wegschneiden.
    Ein 4:3 TV würde das Bild vertikal verkleinern, ein 16:9 TV das Bild Formatfüllend darstellen.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Bild zu groß für Fernseher!

    Stimmt. Ich dachte an den Zoom Modus für 16:9 aber der wird nicht über Scart geschaltet.
     

Diese Seite empfehlen