1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild und Ton via Funk übertragen

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von DerBandit, 2. April 2009.

  1. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Folgendes Problem stellt sich uns.

    Wir haben im Schlafzimmer noch einen freien Sat Anschluß. Im Gästezimmer aber nichts dergleichen. Wir wollen jetzt also im Schlafzimmer nen Satreceiver hinstellen und dann per Funk das Bild und den Ton ins Gästezimmer bringen.

    Da gibt es ja Anlagen so ab 40, 50 € aufwärts. Heißt da billig= schlecht oder worauf ist zu achten?

    Müssen der Sender und der Empfänger genau aufeinander ausgerichtet werden, ähnlich wie Richtfunk?

    Wer hat mit solchen Konstellationen Erfahrung und könnte mir ein paar Tipps geben.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Es gibt Sat Reeceiver die können per WLAN noch einen zweiten Receiver anbinden.

    Such mal hier im Forum, ich erinnere mich an entsprechende Produktankündigungen.

    cu
    usul
     
  3. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Der Bildqualität abwägig sind solche Funkübertragungen mehr oder weniger immer. Bedenke auch, die Befehle der Fernbedienung müssen auch übertragen werden!
    Ich würde dir besser empfehlen: Lege ein komplett neues zusätzliches Kabel von der Sat-Schüssel/Multiswitch zum Gästezimmer oder vom Schlafzimmer zum Gästezimmer wenn es möglich ist!
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Schwer pauschal zu beantworten.
    Ich hab daheim ein recht preiswertes Funkübertragungsset, das auch einen Rückkanal für die IR-Fernbedienung bietet.

    Meine Erfahrung damit: Ab in die Tonne. Die Antennen müssen "halbwegs" aufeinander ausgerichtet sein. Da es aber ohnehin keine echten Richtantennen sind, ist das nicht so kritisch. Kritischer ist eher, was sich dazwischen befindet. Abhängig vom Mauerwerk kommt am anderen Ende nicht wirklich viel an. Bei mir war das Set damit überfordert, zwei Zimmergrenzen zu überbrücken.

    Geht die Funkstrecke zudem durch einen Flur, durch den Personen laufen, hast du mitunter jedesmal Bildstörungen, wenn da einer vorbeikommt, usw.

    Ich hab es dann letztlich doch mit einem Kabel gelöst -- ist am Ende einfacher und solltest du ggf. auch in Erwägung ziehen.

    Gag
     
  5. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Das ist ja das Problem. Es handelt sich um eine Mietwohnung und da legt man nicht mal eben neue Kabel. Ich müßte einen Flur queren durch die Tür gehen, etc. Naja eventuell bestell ich einfach mal was bei Amazon, wenn's nicht funkt, geht's halt wieder zurück. :)
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
  7. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Naja die Rezensionen auf Amazon sprechen nicht gerade für das Philips Gerät. Mal sehen was ich da mache.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Ups... Ich Depp hätte mal nach unten scrollen sollen... Das liest sich ja nicht so dolle...

    Hm. Also wenn selbst jemand wie Philips das nicht gescheit hinbekommt...

    Das Teil hier hat wenigstens etwas bessere Kritiken abbekommen: http://www.amazon.de/gp/product/B00...p=1638&creative=19454&creativeASIN=B000KPWG84

    Sag mal, wie wäre es denn statt dessen mit 'nem DVB-T-Receiver? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2009
  9. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    In unserer Region ist DVB-T leider noch ganz in den Anfängen. Ohne Dachantenne tut sich da gar nichts.
     
  10. Handymeister

    Handymeister Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH42-PV71F
    Technisat HD-S2
    Onkyo TX-SR605
    Panasonic DMP-BD30
    Logitech Harmony 885
    AW: Bild und Ton via Funk übertragen

    Hallo,

    auf der CeBIT hat Devolo ein System vorgestellt, welches ein komplettes SAT-Signal über die Stromleitung schleift. Das Set besteht aus zwei Geräten. An dem einen wird eine freie SAT-Leitung angeschlossen (dort wo diese vorhanden ist) und dann wird das Gerät lediglich mit einer freien Steckdose verbunden. Auf der Gegenseite muss lediglich der spezielle Receiver in die Steckdose eingesteckt werden.

    Vorteile:
    - komplett unabhängig von anderen Receivern
    - volle Kanalauswahl

    Nachteile:
    - wird wohl so um 400 Euro kosten als Set
    - erscheint erst im August 2009

    Viele Grüße

    Handymeister
     

Diese Seite empfehlen