1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild und Ton versetzt mit DVD-Lab Pro 1.53

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von sungamoipics, 20. Juni 2006.

  1. sungamoipics

    sungamoipics Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    EF
    Technisches Equipment:
    Terratec_Cinergy_1200_DVB-c
    Anzeige
    Hallo,

    ich nehme mir regelmäßig TV-Inhalte mit einer Terratec Cinergy DVB-C 1200 im mpeg-Format Sendungen auf. Das ist alles auch ganz fein so.

    Nun bin ich dabei, das eine oder andere als DVD mit DVD-Lab Pro 1.53 aufzuarbeiten. Das geht eigentlich auch ganz gut. Das Problem ist, dass nach dem Kompilieren Bild und Ton leicht versetzt sind.
    Beim Einlesen der Originaldateien habe ich sowohl einfaches als auch empfohlenes Demuxen, bei dem ich dann eine Ton- und Videospur habe, die ich dann per Drag und Drop in das Moviefenster schiebe, ausprobiert, aber es wird nichts. Da bleibt natürlich die Frage, was falsch eingestellt ist. Die Originaldateien, abgespielt z.B. mit PowerDVD, sind einwandfrei.
    Hatte jemand schon einmal ein ähnliches Problem? Danke für Tipps.

    Gruß sungamoipics
     
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Bild und Ton versetzt mit DVD-Lab Pro 1.53

    Welches Programm zum dmuxen kommt zur Anwendung ?

    Probier das mal mit ProjectX, das berechnet den Timecode der Aufnahme beim demuxen neu, so das i.d.R. keine Probleme mehr mit dem Delay auftauchen.
     

Diese Seite empfehlen