1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild und Ton "stockt" ab und an

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von highfideldidei, 20. Januar 2007.

  1. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe vor Kurzem, meine Analog-Anlage auf digital umgerüstet (4 Teilnehmer-Anlage)

    Habe daran nun 2 Digitale receiver und 2 Analoge angeschlossen.

    An dem einen digitalen Anschluss (der mit der längeren Leitung, ca. 15m) habe ich laut Receiveranzeige den etwas schlechteren Pegel und schlechtere Qualität, als an dem digitalen Anschluss mit der kürzeren Leitung (ca. 8m), da ich jedoch 2 verschiedene receiver verwende, kann man die beiden Anzeigen wohl nicht vergleichen.

    Trotzdem müsste wohl das Signal an der kürzeren Leitung ja wohl das Bessere sein und somit stimmt das ja auch mit der Anzeige überein.

    Doch nun habe ich an dem Anschluss mit der kürzeren Leitung und dem besseren Signal, immer wieder mal kurze Bild- und Ton "Stockungen".
    Diese "Stockungen habe ich am anderen digitalen Anschluss bisher noch nicht festgestellt.

    Woran könnte das nun liegen ?

    Wenn es am zu schlechten Signal liegen würde, so müsste ich es doch auch am 2. Anschluss bemerken, zudem ist zu jenem Anschluss die Leitung ja noch länger, somit müsste es dort ja dann sogar noch eher auftreten.

    Habe jetzt hier im Forum mal was darüber gelesen, dass Dect-Telefone manche Receiver auch stören können, wie könnte ich das Austesten ob meine Bildstockungen vielleicht daher kommen ?

    Vielen Dank für die Infos.
    Gruss Frank
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    - DECT stört nur in der Nähe schlecht installierter Anschlüsse und dann auch nur bei ProSieben-Sat.1.
    - probeweise Receiver an den Anschlüssen austauschen, um die Fehlerquelle einzukreisen.
     
  3. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Ich habe jetzt mal den Receiver vom Schlafzimmer (der der bisher an der längeren Leitung installiert war und die schlechteren Pegel sowie Qualität anzeigte, jedoch keine Aussetzer bei Bild und Ton brachte) im Wohnzimmer angeschlossen.

    Nun bin ich etwas überrascht, wie sehr die Pegel und Qualitätsanzeigen von einander abweichen !

    Zeigte mir der Schlafzimmerreceiver im Schlafzimmer (längere Leitung) einen Pegel von rund 78 bei einer Qualität von rund 75 an und der Wohnzimmerreceiver im Wohnzimmer (kürzere Leitung) zeigte rund einen Pegel von 88 bei einer Qualität von rund 98 an, so zeigt mir der Schlafzimmerreceiver nun im Wohnzimmer die selben Werte wie zuvor im Schlafzimmer an.

    Da jedoch der Receiver vom Wohnzimmer der teuere war und wesentlich mehr Ausstattung hat, denke ich mal, dass eher dessen Pegelanzeige stimmt, denn mit einer Qualität von 75 (wie der Schlafzimmerreceiver mir anzeigt) wäre wohl kaum ein störungsfreier Empfang möglich, jedoch war bisher der Empfang im Schlafzimmer absolut "stotterfrei", nur im Wohnzimmer kommt es immer wieder mal zu kurzen Aussetzern in Bild und Ton.

    Nun warte ich mal ab, wie sich der Schlafzimmerreceiver im Wohnzimmer verhält.

    Dann hätte ich noch eine Frage zur Störeinstrahlung wie sie von Dect Telefonen ausgeht, geht diese Störstrahlung auch von Handys aus oder können diese die Bild sowie Tonaussetzer nicht begünstigen ?

    Gruss Frank
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Die/eine Signalqualität von nur 75% weist auf eine nicht auf Maximalpegel getrimmte Antenne hin.
    Edit: von 98% war zuvor nichts erwähnt.

    Hast vermutlich ein Quad-LNB im Einsatz. Richtig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2007
  5. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    ja habe ein Quad-LNB.

    Aber wie gesagt, am selben Anschluss, zeigt der eine Receiver einen Pegel von 78 und eine Qualität von 74 an und wenn ich den anderen Receiver an diesem Anschluss anschließe so zeigt mir dieser einen Pegel von 87 und eine Qualität von 98 an.

    Gruss Frank
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Wenn ein Receiver am Anschluss 1 ruckelfreie Bilder zeigt und an Anschluss 2 zeigen sich Empfangsstörungen, kann man noch die Ausgänge 3 und 4 des Quad LNBs testen. Unterschiede der Kabellängen von nur 7m sollten überhaupt kein Problem sein. Es sei denn, die F-Stecker wurden nicht sauber montiert, Kabelknicke, ect.

    Wenn der Tausch der Quadausgänge erfolglos bleibt, liegt das eindeutig am Quad-LNB. So wie man es nicht nur hier im Tagestakt lesen kann. Quad LNB-Jünger sagen, dass man nur qualitativ hochwertige Quads verwenden sollte.
    Ich selbst halte von den Dingern gar nix.
    Denn wenn in den einschlägigen Foren beispielsweise berichtet wird, dass Receiver 1 nur dann Empfang bietet, wenn Receiver 2 ausgeschaltet ist oder umgekehrt, werkelt zu über 90 % ein Quad LNB oder gar ein Quad Monoblock.
     
  7. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Hallo,

    habe jetzt mal die Anschlüsse am Quad getauscht, mal sehen was nun ist.

    Also Probleme, dass wenn 2 Receiver gleichzeitig an sind, hatte ich bisher nicht, bzw. ich kann ohne Probleme auch nur mit einem eingeschaltenem Receiver TV schauen.

    Die Aussetzer in Bild un Ton sind relativ kurz (bruchteil einer Sekunde) und treten auch nur 1-2 mal in einer Stunde auf, ist das nun eher ungewöhnlich ?

    Woran erkenne ich denn das mein Signal zu schwach wäre ?
    Habe ich dabei dann auch "nur" solche Aussetzer oder macht sich ein zu schwaches Signal noch anderst bemerkbar ?

    Alternativ zum Quad, was würdest du da empfehlen ?
    Wenn ich z.b. nur noch digital benötige ein Dual-LNB (heißt das so ? 1 Ausgang V und ein Ausgang H) und daran dann ein 4-Fach Multiswitsch ?

    Benötige ich für den digitalen Bereich ein neues Multiswitsch oder funktioniert mein alter Switsch aus der analogen Anlage auch ?
    Welcher Frequenzbereich muss dieser Switsch nochmal genau abdecken ?

    Gruss Frank
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Das deutet auf eine möglicherweise nicht exakt justierte Antenne hin. Bei den in diesen Tagen extrem wechselnden Bewölkungsgraden, können solche Wechselwirkungen vorkommen. Aber nur Bruchteile von Sekunden? Dann wohl eher nicht.

    Aber auch stark böhiger Wind kann den Feedarm kurzfristig aus der exakten Richtung drücken. Das erklärt schon eher die kurzfristigen Aussetzer. Vor allen Dingen dann, wenn die Antenne grundsätzlich nur Pegel im unterem Empfangsbereich liefert.
    Satempfang ist ab etwa 7 bis 7,5dB möglich, wenn ein professionelles Antennenmessgerät das anzeigt. Damit befindet man sich an der untersten Grenze, wo Empfang möglich ist. Da die Receiver unterschiedlich empfindliche Tuner haben, bietet der eine Receiver mit 7dB noch Empfang und der andere Receiver eben nicht oder es zeigen sich Störungen.

    Je nach Wetterzustand betragt der Maximalpegel aber 13 bis 14dB. Wenn ein Receiver keinen Hau hat, wird bei solchen Pegeln jeder Astrakanal störungsfrei empfangen. Es sei denn, das LNB tagt nix oder die ganze Anlage wurde schlecht konzipiert.(Kabel, F-Stecker, ect.)
    Kauf Dir einen Multischalter 5/4 von Spaun(ca.90Euro) und ein Quattro LNB von Alps.(ca.25Euro)Für nur 1x Hotbird(das Single LNB hast Du bereits?) holst Du einen DiseqC-Schalter 2/1 von Spaun und in den nächsten Jahren kannst Du Dich gelassen zurücklehnen.
    Voraussetzung ist auch dabei, dass Deine Antenne richtig justiert wird.
    Das Quad LNB kannst Du nicht mehr verwenden.
    Versuch doch aber erst mal rauszufinden, ob meine Vermutung in Bezug auf die nicht exakt justierte Antenne falsch oder richtig ist.
    Viel Erfolg
     
  9. highfideldidei

    highfideldidei Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    54
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Hallo,

    danke für die zahlreichen Infos.

    ich habe die Sat-Antenne mittels Sat-Finder, meiner ansicht nach, auf das Optimum eingestellt (sobald ich die Schüssel etwas nach links oder rechts drehe oder etwas nach oben oder nach unten kippe, wird das Signal gleich etwas schwächer).

    Ich muss dazu sagen, dass ich jedoch nur eine 60cm Schüssel habe und somit deine Theorie vom zu schwachen Signal schon hinkommen könnte, doch hat es mich eben verwundert, dass ich am 2. Anschluss bisher noch KEINE Probleme hatte, auch nicht als es regnete oder Stürmte.

    Des Weiteren habe ich noch 2 analoge Receiver angeschlossen, bei dem der eine, eine Leitungslänge von gut 50m hat und dennoch habe ich an diesem Anschluss ein einwandfreies Signal (analog).

    Ich denke, dass diese Tatsache für eine qualitativ hochwertige Sat-Schüssel sowie einer guten Justierung spricht, denn sonst hätte ich bestimmt mit einer 60cm Schüssel am 50m Anschluss kein gutes Signal mehr.

    Denoch könnte ich mir noch eine Fehlerquelle vorstellen.
    Wir haben bei uns die Stromleitungen noch auf dem Dach und meine Schüssel steht genau dahinter, schaut also zum Sattelit DURCH die Stromleitung.
    Könnte dies für Probleme sorgen ?
    Im analogen bereich hatte ich durch diese Anordnung jahrelang KEINE Probleme.

    Gruss Frank
     
  10. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Bild und Ton "stockt" ab und an

    Auf das Optimum per "Satfinder" eingestellt??:D
    Es ist normalerweise unmöglich, mit einem Satpiepser/Finder eine Antenne optimal zu justieren. Möchte damit allerdings nicht sagen, dass das aus purem Zufall dennoch möglich sein kann. Wunder gibt es immer wieder.;)
    Mit einer 60er Schüssel ist Astra völlig problemlos empfangbar. Außer draußen geht die Welt (fast) unter.
    Und wenn an einem Empfangsplatz alle Kanäle bestens empfangen werden und an einem anderen Empfansplatz nicht, dann liegt das an Deinem Merde-Quad LNB oder am Kabel, F-Stecker, ect.
    Tausch das Teil gegen ein anderes Quad LNB und wenn auch das nix bringt, folgst Du meinen Vorschlägen im Vorposting und setzt MS und Quattro LNB ein.:winken:
    Kann ja nachvollziehn, dass Du auf die abenteuerlichsten/absurdesten Gedanken kommst.
    Aber:
    Bei logischer Einschätzung kann eine Stromleitung doch wohl dann nicht der Störenfried sein, wenn an einem oder zwei der Quadausgänge prima Sat-Empfang möglich ist.
     

Diese Seite empfehlen