1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Big Bad Wolves

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 28. November 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.071
    Zustimmungen:
    761
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Inhalt: Micki (Lior Ashkenazi) arbeitet bei der Mordkommission und verhaftet eines Tages den ruhigen und unauffälligen Lehrer Dror (Rotem Keinan), von dem vermutet wird, dass er mehrere junge Mädchen entführt, misshandelt und schlussendlich getötet hat. Nachdem Mickis Chef dahinterkommt, dass dieser bei den Verhören des Verdächtigen Gewalt angewendet hat, versetzt er Miki kurzerhand zurück in den Streifendienst. Da außerdem ein Video der Misshandlung an die Öffentlichkeit gerät, muss Dror wieder freigelassen werden. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen ermordet. Micki ist nun endgültig überzeugt davon, dass Dror der Täter ist und beschließt, diesen auf eigene Faust der Gerechtigkeit zuzuführen. Er tut sich mit Gidi (Tzahi Grad) zusammen, dem Vater des letzten Opfers: Sie entführen Dror...

    Meine Kritik: Big Bad Wolves ist ein fieser, kleiner Bastard, der den Spagat zwischen Rachethriller und pechschwarzer Komödie eindrucksvoll meistert. Der Plot des Films ist schon recht wahnwitzig und bis zum Schluss weiß man eigentlich nicht, wo der Hase langläuft. Der israelische Tarantino war auf dem Fantasy Filmfest 2013 der Publikumshit und das auch zurecht. Schon die Anfangssequenz ist bildtechnisch vom Feinsten und auch insgesamt legen
    die Macher die eine oder andere Finte. Die Blu Ray Qualität ist top, daß Bild ist glasklar, der Sound ist klasse und der Soundtrack zum Film manifestiert die Spannung in unsere Gehirne. Dazu geben sich nur unbekannte und unverbrauchte Gesichter die Klinke in die Hand! 7/10 ist mir dieser israelische Fiesling wert, auch wenn nicht alles stimmig wirkt, hab ich mal was ganz anderes gesehen.


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2014

Diese Seite empfehlen