1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bestimmte Frequenzen/Rhein Main schlechter, Abhilfe?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Bucster, 17. November 2006.

  1. Bucster

    Bucster Junior Member

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Bestimmte Frequenzen/Rhein Main schlechter Empfang seit Mittwoch, Abhilfe?

    Hallo,

    Seit Mittwoch kann ich bestimmte Sender schlecht bis gar nicht mehr empfangen. Ich wohne in Bruchköbel, nähe Hanau. Folgende Sender machen Probleme: ARD, ZDF (alle digitalen ZDF-Kanäle, ZDFDokukanal usw.), 3Sat und Premiere Serie. Es liegt wohl zum größten Teil an den Frequenzen zwischen 390-409MHz und alle über 466MHz (diese nutze ich aber nicht). Premiere Serie liegt bei 370MHz. Ich habe Premiere schon seit 3 Jahren und noch nie Probleme mit deren Sendern oder den ZDF-Kanälen gehabt. Es muss also irgendwas an der Signaleinspeisung von Iesy verändert worden sein. Ein weiterer Hinweis für eine mögliche Bastelstunde von Iesy ist, das die digitalen Privaten am Mittwoch auch Probleme machten. Seit Donnerstag abend ist aber deren Signalstärke auf einmal wieder bei 82-87% mit 100% Signalqualität. Premiere lief am Mitwoch gar nicht mehr, seit gestern bis auf Premiere Serie geht es auch wieder (jedoch noch mit ein paar Rucklern) Der Hausanschlußverstärker ist erst vor einem Jahr ausgewechselt worden. Ich habe jetzt ein "Neuling BVS 2-01" mit folgenden Werten:

    # Frequenzbereich 47-862 MHz
    # Verstärkung: 25dB
    # Durchgangsdämpfung : 20dB regelbar
    # Rauschmaß: < 8dB
    # Entzerrung : 18dB regelbar
    # Rückflussdämpfung : > 14dB

    ---------> Hat sich erledigt, der Einbau einer neuen Antennendose hat das Problem gelöst. (Hirschmann GEDU10)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2006

Diese Seite empfehlen