1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

bestes Bild in München - wie?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von paNic, 28. März 2008.

  1. paNic

    paNic Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    moin zusammen,
    bin kunde bei kabel deutschland, habe damals einen thompson reciever ("kabel digital geeignet") und smartcard dazu bekommen, habe jetzt im haus auf Full HD LCDs umgestellt und wollte fragen wie ich das beste Bild über meinen digitalen kabelanschluss raußholen kann. habe einen kleinen sigalverstärker im keller, der denke ich nicht ausreicht, da die längste kabelverbindung (keller - 2. stock gut 15 m lang ist). jetzt die frage - soll ich dort im keller einen besseren (wenn ja, welchen) verstärker oder einfach noch einen weiteren kleinen (bringt das überhaupt was?) irgendwo auf dem weg zum 2. stock einbauen. außerdem habe ich gesehen, das es hochwertigere kabel gibt (abschirmung, kupfer etc...) - kann ich damit auch noch was raußholen?

    vielen dank für alle antworten!


    grüße
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: bestes Bild in München - wie?

    Nö, solange die Signalqualität gut ist und sich der Signalpegel in der Norm befindet, lässt sich damit nichts verbessern.

    Ein Verstärker hat mit der Bildqualität nichts zu tun, ausser dass er vielleicht den Empfang bestimmter Programme erst ermöglicht (oder verhindert).

    Wichtiger wäre, dass die DVB-Receiver über einen digitalen Ausgang (HDMI) verfügen, womit du diese an die TV-Geräte verbinden kannst.
     
  3. paNic

    paNic Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: bestes Bild in München - wie?

    danke für die schnelle antwort!
    wenn ich das richtig verstehe, habe ich ein digtales signal aus der dose, das mein jetziger reciever über scart nicht auf den lcd bringt. per hdmi kommt das digitale signal dann auch auf dem lcd an.

    was kostet so ein reciever, welcher ist empfelenswert, und sollte man gleich einen hdtv reciever nehmen?
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: bestes Bild in München - wie?

    Nein... Das digitale Signal, was korrekt formuliert ein analoges Signal mit digitalen Informationen ist, liegt an deiner Antennendose an. Der Receiver verwertet nun das Signal und erzeugt aus dem Datenstrom ein nutzbares Signal.

    Dieses Signal (Audio und Video) kann man nun analog (z. B. über Scart: FBAS, S-Video, RGB) oder digital (über HDMI) an das Fernsehgerät weitergeben.

    Die Speisung moderner LCDs und Plasmas über HDMI erweist sich fast immer als vorteilhaft, da so das vom Receiver analog ausgegebene Signal über die Scartbuchse im TV nicht wieder digitalisiert werden muss.

    Wenn man einen aktuellen HDTV Receiver nimmt, verfügt der sicher über eine HDMI-Schnittstelle. Von den üblichen (nicht HDTV) Receivern, verfügen bisher nur wenige über eine HDMI-Schnittstelle. Da muss man dann schon explizit drauf achten!

    Zu überlegen ist grundsätzlich ob einem ein SD-Receiver reicht, oder ob es ein HD-Receiver sein muss. Zudem gibt es beide Varianten mit und ohne Festplatte um Aufzeichnungen zu machen.
     
  5. paNic

    paNic Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: bestes Bild in München - wie?

    wow, ich glaub hier bin ich an die richtigen leute geraten :) vielen dank für die sehr verständliche erklärung, jetzt hab ichs kapiert.

    also ich glaube wenn ich mir so einen reciever zulege, dann sollte es gleich ein hd-fähiger sein. kannst du mir da einen empfehlen? wieviel eur muss man denn drauflegen um die festplatte gleich mit drin zu haben?
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: bestes Bild in München - wie?

    Das Problem ist, dass momentan nur wenig HD ausgestrahlt wird. Über Astra ist das in deutscher Sprache schon ziemlich wenig. Ausser einem Vollprogramm und einem Demokanal muss für den Rest (Premiere HD) bezahlt werden.

    In den Kabelnetzen wird es nicht besser aussehen (vermutlich eher noch dünner). Da hilft es nur, wenn du dich bei denem Kabelnetzbetreiber informierst, was denn wirklich an HD angeboten wird und ob das für dich in Frage kommt. Die Öffentlich-Rechlichen planen erst in 2 Jahren den HD-Einstieg und selbst dann wird es nicht schlagartig alle ÖR-Programme in HD geben. Ausserdem sind die Kapazitäten im Kabel ja auch sehr begrenzt, so dass man sich fragen muss, was dort überhaupt an HD-Kanälen eingespeist wird.

    Preislich hab ich jetzt nicht alles im Kopf, da ich persönlich im Sat-Bereich besser informiert bin. Preislich staffelt sich das dann in etwa wie folgt:

    SD-Receiver, ohne Festplatte, mit HDMI -> SD-Receiver, mit Festplatte, mit HDMI -> HD-Receiver ohne Festplatte (sowieso mit HDMI) -> HD-Receiver mit Festplatte (ebeso sowieso HDMI)...
     
  7. paNic

    paNic Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: bestes Bild in München - wie?

    ah ok...

    also habe gerade mal nach receivern gegoogelt, bin aber nicht wirklich fündig geworden - soll dann wohl doch erst mal ein sd werden, lohnt sich anscheinend wirklich noch nicht. mir gehts ja im moment nur darum ein besseres bild für die free-tv sender zu bekommen, dann sollte der ja reichen...

    festplatte wäre zwar gut, aber muss nicht sein - kann mir evtl irgendjemand da einen tipp geben? googlen hat mich nicht schlauer gemacht, habe da nur den Arion AC 9410PVR HDMI gefunden, der ist ja aber sauteuer.. da gibt es doch bestimmt gute alternativen?

    danke!
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: bestes Bild in München - wie?

    Es scheint so, als gäbe es von den etablierten Herstellern im DVB-C Bereich noch weniger SD-Receiver mit HDMI, als bei DVB-S. Wenn du tatsächlich auf HDMI Wert legst, wirst du dich aktuell wohl leider doch eher bei den HD-Receivern umschauen müssen. Ob sich das aus Sicht der Bildqualität tatsächlich lohnt, würde mich aber erst überprüfen.
     
  9. paNic

    paNic Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    12
    AW: bestes Bild in München - wie?

    ok, vielen dank für alles - dann werde ich das mal testen...
     
  10. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: bestes Bild in München - wie?

    Ich wuerde das mal lassen und erstamal den Thomson reciever behalten - es sei denn du bist mit dem Bediencomfort o.a. unzufrieden. Die heute verfuegbaren HDMI-Receiver fuers Kabel sind noch nicht der Hit. Empfehlenswert sind PVRs (Festplattenreceiver), diese steigern den KOmfort beim TV/Radio betraechtlich, gibt aber noch keine fuers HDTV. In Punkto Bildqualitaet gibt es bei den SD-Receivern kaum Unterschiede. Die Hauptrolle spielt hier momentan dein LC-Display, welches hast du denn?
     

Diese Seite empfehlen