1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bestandsaufnahme: Fussball

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Prinz Malko, 16. April 2009.

  1. Prinz Malko

    Prinz Malko Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Ich glaube, dieses Jahr hat das Fass überlaufen lassen....
    Soll-Zustand ist etwas anderes als Ist-Zustand.

    Soll-Zustand: Man wäre froh, wenn seine eigene Mannschaft, oder die Mannschat aus dem lande, wo einem der Fussball nahe liegt, auch oben mitmischen würde.

    Ist-Zustand: Der hochklassische Fussball besteht aus England (4 Teams, eines ist nur gegen ein anderes ausgeschieden), und (eventuell) Barcelona. Was Barcelona wirklich wert ist, werden wir gegen Chelseau oder Manchester/Arsenal sehen.......den rest können wir alle auf höchstem Niveau vergessen........

    Wo sind der deutsche und französische veresinsfussball?
    Weit weg, von dem, was sie sein wollen !

    Der franZésische Fussball hatte Anfangs der 90ger Jahre das Potential zum besten Europas (und der Welt?) zu werden. Weltkallssespieler waren in Marseille und Paris (beide gewannen auch einen Europapokal). Zur Zeit kann sich die Ligue 1 keine Weahs, Rais oder Ronaldinhos mehr leisten, höchstens mal eine Saison, dann sind sie weg und im Europapokal spielt eine andere Mannschaft als jene, die sich dafür qualifiziert....was herauskommt, weiss man. heute verliert PSG gegen Kiev, Marseille gegen Donetks und Bordeaux gegen galatasayray.........

    Der deutsche Fussball tut sich schwer, sich daran zu gewöhnen, dass die 70ger, 80ger oder gar 90ger auch vorbei sind. Damals war war wegweisend !!!! Das ist klar. 4 Mannschaften des UEFA-Cup Halbfinals kamen aus der Bundesliga. heute bringt man noch 2 Mannschaften in den UEFA-Cup (1/2), aber dieser ist nun wirklich zum Verlierer-Cup geworden. damals war nur der meister in der "CL", heute sind es die 4 oder 3 besten........
    Jene, die in der CL versagen, machen unter sich (und einigen ausnahmen) den UEFA-Cup aus. der UEFA-Cup (und auch die Europa-League )hat wirklich seine Glaubwürdigkeit (und damit sein interesse) verloren (das werde ich auch sagen,. sollte Marseille ihn dann doch gewinnen).......

    Das war's auch schon: Engländer und eventuell barcelona......und das war's ! schade zwar, aber das wa'rs.
    Ob nun bayern Meister wird, oder Lyon oder Marseille, das interessiert die europäische Fussballspitze genausoviel als ob Deifferdang oder Diddeleng luxemburger Meister werden wird !
    Schade, aber die Wahrheit....
    Natürlich wollen wir, dass unsere Vereine (FC Metz, kaiserslautern, Frankfurt, Bremen, Diddeleng,.......) die besten resultate erzielen (aufsteigen, sich gut platzieren, pokale gewinnen....), aber das interessiert keine S.. in manchester, London oder Barcelona mehr......früher war das anders......leider nicht mehr.......
     
  2. Jones21

    Jones21 Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Deine Bestandsaufnahme ist zwar grundsätzlich richtig, aber wieso nach den höchsten Weihen streben, wenn man nicht einmal gegen ukrainische Clubs weiterkommt? Werder ist in einer CL-Gruppe mit Panathinaikos und Famagusta ausgeschieden, Schalke scheiterte in der UEFA Cup-Gruppenphase u.a. an Twente Enschede und Santander. Für die weiteren französischen Clubs kannst du diese Rechnung sicherlich deutlich besser aufmachen als ich.

    Geld ist eine nicht zu leugnende Erklärung für sehr vieles was im Fussball passiert, aber sie darf einen nicht dazu bringen sein eigenes Versagen dadurch wieder und wieder als gottgegeben hinzustellen. Man kann gegen die europäischen Topclubs auch wie Porto auftreten anstatt sich wie Bayern von Barca wie eine Schülermannschaft vorführen zu lassen. Nur wird man nie sportlich weiterkommen, wenn man schon damit zufrieden ist im unbedeutenden Rückspiel ein 1:1 bei gerade einmal 40% Ballbesitz geholt zu haben. Weiter kommt man nur, wenn man sich wieder und wieder vor Augen führt, dass das 0:4 nicht annähernd hoch genug war. Anstatt sein Festgeldkonto zu rühmen, sollte das Geld in Form von möglichst guten Spielern auf dem Platz stehen.

    Und zu deinem "früher war das anders" kann ich nur sagen, dass sich in Deutschland und Frankreich keiner beschwert hat als man selbst noch um die internationalen Titel gespielt hat. Nun da andere die Früchte ihrer Arbeit und der monetären Möglichkeiten ausnutzen, wird dies auf einmal angekreidet!? Sorry, aber mehr Doppelmoral geht nicht mehr!
     
  3. el Pocho

    el Pocho Board Ikone

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    3.895
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Sehr gut! Vielleicht sollte man sich auch mal anschauen, wieviele Jugendspieler bei Barcelona den Sprung schaffen und wieviele bei Bayern.
     
  4. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Naja, etwas unfair Bayern mit Barca zu vergleichen. Denn wer kann diesen Vergleich überhaupt gewinnen? Richtig, niemand.

    Iniesta, Pique, Messi, Busquets, Puyol, Bojan, Valdes, Xavi.

    Mit Abstand die besten Jugendspieler der Welt bildet Barca aus.

    Bei Bayern sieht es aber gar nicht so übel aus. Lahm ist einer der weltbesten LV´s, Schweinsteiger ein gestandener Nationalspieler, Hargreaves wurde für 25 Mio. € verkauft zum aktuellen CL Sieger. Dazu gehören bei Bayern ausgebildete Spieler wie Misimovic oder Trochovksi zu den besten der Liga, jedoch schafften sie den Durchbruch nicht beim FC Bayern.

    Und die Graupen Lell, Ottl und Rensing sind auch beim FC Bayern ausgebildet worden und waren/sind teilweise Stammspieler.
     
  5. Prinz Malko

    Prinz Malko Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    4.207
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Master-D und Jones, ihr seht wenigstens ein, dass das alles gar keinen Sinn hat, sich mit den besten vergleichen zu wollen. Da ist auch Schnuppe ob man bis ins 1/8, 1/4 einer CL oder sogar 1/2 Finale eines Verliercups gerät, das ist alles nur Statistik. Zum Schluss gewinnt Chelsea, manchester, Arsenal , Liverpool (wenn nicht gerade auf einen der andern gefallen) oder eventuell barcelona......Ob da Bayern besser als Marseille ist oder umgedreht, interessier in London und Barcelona niemanden.....
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.712
    Zustimmungen:
    2.707
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Die Frage ist allerdings auch: Wer wird sich in Berlin, Paris, Mailand oder Lissabon in ein paar Jahren noch für CL-Finale interessieren, wenn da ständig nur englische Clubs gegeneinander spielen sollten?
     
  7. GER-Beast

    GER-Beast Gold Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Korrekt!

    Dass die Topklubs aus England und Spanien die stärksten Kader haben, ist doch mittlerweile URALT. In England hat fast jeder Klub einen großen Investor. Spanien macht grandiose Jugendarbeit (gerade Barca), dazu einen Haufen Geld (Real) und viel Schulden. Die Bundesliga handelt bedachter und das könnte mal ein Vorteil werden.

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass Bayern gegen Arsenal zum Beispiel mithalten könnte. Gegen Barca ging man unter. Das ist der stärkste Klub der Welt. Und wenn bei Bayern DANN noch Lahm, Lucio, van Buyten und Klose fehlen (!!!) und Lell (schlechtester Bayern-Spieler) gegen Messi spielen muss, kann doch nichts bei rumkommen...

    Unnötiger Thread, da jeder die Problematik kennt. Malko, du wolltest monatelang den Vergleich Deutschland/Frankreich und jetzt suchst du nach Ausreden. Gilt nicht! Fakt ist, dass wir jetzt erneut vor Frankreich die Saison abschließen! Deutschland kann Italien überholen, Bayern kann jeden ital. Klub schlagen. Nur Spanien und England sind MOMENTAN deutlich vorne. Kein Grund zur Panik, da altbekannt.
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.712
    Zustimmungen:
    2.707
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Das sowieso.

    In dieser Saison holen wir auch mindestens 1,3 Punkte mehr als Italien. Trotzdem bin ich immer noch sehr skeptisch, was das Überholen von Italien angeht. Wenn überhaupt, schaffen wir das nur aufgrund der Schwäche der Italiener, nicht augrund eigener Stärke.

    Übrigens, was Jones21 überhaupt nicht gefallen wird: Falls Barca mit zwei Niederlagen gegen Chelsea rausfliegt, könnten wir diese Saison sogar mehr Punkte sammeln als Spanien. ;)
     
  9. LuckySpike

    LuckySpike Talk-König

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    5.194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Wechselt das nicht immer in gewissen Intervallen?

    War nicht mal Ajax das Maß aller Dinge?

    War Barca nicht mal einige Zeit weg von der CL?
     
  10. Master-D

    Master-D Guest

    AW: Bestandsaufnahme: Fussball

    Jap, nur hatten wir noch nie solche Verhältnisse wie heuer. ManU, Pool und Chelsea wird das Geld so schnell nicht ausgehen, deswegen werden sie auch weiterhin dominieren. Früher hatteste villeicht eine starke Generation, jedoch gings mit dem Verein bergab nachdem die Altstars satt und alt wurden.

    Zwischen 99-2002 waren die besten 3 Teams in Europa Real, ManU und Bayern.

    Dann begann die große Phase des AC Milan, der 3 mal in den nächsten 5 Jahren im CL Finale war. Jedoch mischten schon da die Engländer gut mit, und nun scheint man auf dem Höhepunkt zu sein. Schon das dritte Jahr in Folge stellt die PL unglaubliche 3 von 4 HF Teams in der CL.

    Und was spricht dafür das sich das ändern wird?
    Wer soll diese Teams auf Dauer, die "unendlich" Geld haben, überholen? Der FC Bayern mit 30 Mio. € Fernsehgeld? Oder gar Lyon oder Porto?

    Es droht in der Tat die pure langweile in der Königsklasse auf Jahre hinaus! Aber erst wenn die Zuschauer wegbleiben wird man reagieren, solange aber alle staunend den Engländern zuschauen wird sich nix ändern.
     

Diese Seite empfehlen