1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. März 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Was Anfang Februar noch spekuliert wurde, ist nun gewiss: Der neue Rundfunkbeitrag bringt ARD und ZDF insgesamt 1,5 Milliarden Euro zusätzlich ein. Dadurch könne der Beitrag bis 2020 stabil bleiben.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    16.700
    Zustimmungen:
    884
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Will ich auch hoffen, dass der sinkt. Mehr schäffeln und zur Seite legen um es über hintere Wege doch wieder rauszuhauen!
     
  3. bigbag

    bigbag Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    na dann können sie ja der Will;Maischberger ;Jauch und was weis ich wie die ganzen Märchenzähler dort heißen weiterhin das Geld in den Rachen werfen.

    Rundfunkbeitrag ist eh nur eingeführt wurden um mehr Kohle zu scheffeln, und nicht wie in der Öffentlichkeit verbreitet mehr Gerechtigkeit zu schaffen.

    die bekommen den Hals nicht voll, und irgendwoher müssen ja die Pensionen kommen wenn sie alle in Rente gehen...

    wer sich Heute Informieren will braucht keine ÖR mehr.. es lebe das Internet.

    und kommt mir nicht mit Bildungsauftrag ist lange überholt in der Heutigen Zeit,, da ist eh Hopfen und Malz verloren.:winken:
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    Von den 1,5 Milliarden könnte man ein paar Hunderttausend nehmen, um für eine Flächendeckende DAB-Versorgung zu sorgen. Der NDR hat da beispielsweise einiges nachzuholen. Wobei der NDR eigentlich Geld haben müsste, es wurden ja gerade die "teuren" Mittelwellen abgeschaltet.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.341
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    ... man könnte aber auch den Rundfunkbeitrag um 3,30 Euro im Monat senken ...
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    [...]spielt...ein[...] wer oder was spielt? wo spielt das ein?
     
  7. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    "Einspielen" ist eine flapsige Formulierung des DF-Newsdienstes. In der Pressemitteilung steht das nicht:

    Mehreinnahmen aus dem Rundfunkbeitrag

    Zusätzliches Geld für DAB+ wird es nicht geben. Was 2011 von den Anstalten nicht angemeldet und von der KEF damals nicht anerkannt worden ist, kann 2013 bis 2016 auch nicht ausgegeben werden. Und Einsparungen aus der AM-Abschaltung gibt es auch nicht, weil das in den Anmeldungen von 2011 bereits berücksichtigt worden ist.

    Zusätzliches Geld für DAB+ kann es erst 2017 geben, abhängig von den Neuanmeldungen in diesem Jahr, soweit sie von der KEF anerkannt werden.
     
  8. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    Klar könnte man das - man könnte aber auch das Programm einmal renovieren.
     
  9. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    Auch für das Programm kann bis Ende 2016 nur ausgegeben werden, was 2011 genehmigt worden ist. Auf Grund des massiven politischen Drucks zum Sparen sind bei den Neuanmeldungen für 2017 bis 2020 keine großen Sprünge zu erwarten.
     
  10. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    2.491
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Bestätigt: Rundfunkbeitrag spielt 1,5 Milliarden mehr ein

    davon wird das Programm aber auch nicht besser. Ich habs von Anfang an gesagt, dass die mehr haben werden. ABer von sparen und Programmzusammelegungen keine Spur...
     

Diese Seite empfehlen