1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von F-Hörnchen, 2. Dezember 2004.

  1. F-Hörnchen

    F-Hörnchen Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    nachdem ich zur Zeit mit meiner Kreiling-Schüssel (~85er) und den beiden "NoName"-LNBs (Zehnder 0,6dB und Kreiling 0,4 dB) nicht so richtig zufrieden bin, überlege ich schon 'n paar Tage, meine Anlage komplett umzubauen.

    Aktuell sieht das ganze so aus, daß die Schüssel an einem Balkonständer montiert ist und auf 19,2E schaut (Kreiling LNB) und schielend per Universalschiene die Position 28,2E/28,5E empfängt (Zehnder LNB).

    Empfänger ist 'ne Dreambox DM-7000S, analoger Receiver wäre ebenfalls vorhanden.

    Das Ziel ist, die momentane Qualität auf 19,2 E beizubehalten (SNR > 85%, Spitzen bis 88%) und die Qualität auf 28,2E/28,5E zu verbessern (zur Zeit 65-70% im normalen Beam (z.B. Extreme Sports Channel), um die 60% mit BitErrors im UK-Beam (BBC1)).

    Vorgabe: Kein Motor, da zwei (weitgehend unabhängige) Teilnehmer dranhängen.

    Im Moment habe ich vier Ideen, von denen ich nicht wirklich weiß, welche die sinnvollste ist...

    1.) Schüssel auf 28,2E ausrichten und 19,2E schielend mit reinnehmen.

    Die Frage hier: Habe ich dann noch auf 19,2E genug Schlechtwetterreserve?

    2.) Beide LNBs gegen Invacom oder Smart-LNBs tauschen.

    Bringt mir der Tausch wirklich ein sichtbares mehr an Qualität?

    3.) Größerer Spiegel (100cm?) und Invacom/Smart-LNBs.

    Wie groß wird hier der "Gewinn" sein?

    4.) Wavefrontier T90 (oder vielleicht T55 :confused: ) mit ebenfalls Invacom/Smart-LNBs.

    Frage bei 4.): Hält mein Balkonständer die T90 aus und bringt die T90 wirklich soviel, daß sie auf 28,2E "schielend" mit einer 100er Schüssel auf 28,2E ausgerichtet verglichen werden kann, wie der Hersteller schreibt?

    Vorteil bei 4.) wäre natürlich, daß ich noch ein bißchen "rumspielen" kann, wenn mich mal der Spieltrieb packt :D

    Servus und Danke für jeden, der bis hierhin gelesen hat, Thomas
     
  2. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Servus,

    andere LNB´s bringen so gut wie garnichts, ist nur rausgeworfenes Geld.

    Probiere doch einfach mal den Astra 2 direkt zu nehmen und den Astra 1 schielend.

    Neukauf von Komponenten ist immer noch möglich.
     
  3. BBC-Hörer

    BBC-Hörer Senior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    366
    Ort:
    unweit Chemnitz
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Hallo Thomas,

    zu Deinen Fragen:
    1) Hatte ich auch mal erfolgreich bei dieser Schüsselgröße gemacht, bei Astra1 ausreichend Schlechtwetterreserve vorhanden
    2) erst mal mit den bestehenden LNBs testen. Mehr Qualität sollte vorrangig spürbar und nicht messbar beurteilt werden. Wenn Dein Wohnort insbesondere für Astra 2D nicht kritisch ist, wirst Du nicht zwingend bessere LNBs brauchen.
    3) würde ich wie Pkt. 2 beurteilen. Wenn Dir der Astra 2D Empfang mit Deiner bestehenden Schüssel so reicht, dann wird die 100er nicht mehr bringen
    4) hier fehlen mir Kenntnisse

    Hoffe geholfen zu haben,

    Andreas
     
  4. mas

    mas Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Da jedes System ein bischen anders sein kann und auch die Ansprüche an die Schlechtwetterreserve anders sind ist zuerstmal ausprobieren angesagt:

    1) Kostet nichts außer Zeit (was 2-4 auch kosten) also ist das nütürlich zuerst mal an der Reihe. Da der Astra 2D (BBC) der schwächste Transponder von allen beteiligten ist macht das auch Sinn, wenn man Wert auf den legt. Die Chancen sind für Astra1 jedenfalls schielend was besser als für Astra2D. Andersherum macht nur Sinn wenn einem der Astra1 viel wichtiger is und er beim Ausprobieren Probleme schielend macht. Ich würde vor allem auf ZDF achten. Das ist der schwächste von den bekannten Sendern auf Asta1. Gibt noch schwächere wie OckoTV aber die wollen die meisten nicht so unbedingt.

    2) Wenn dann nur den einen LNB für den schielend empfangenen Sat austauschen. Nur der macht ja Probleme. Obs viel bringt weiß ich nicht. In der Regel wird gesagt, daß Receiver und Schüsselgröße mehr bringen in der Optimierung. Beides ist aber auch teurer.

    4) Hab ich zwar keine Erfahrung mit aber ist neben dem Receiver die teuerste Alternative und eingentlich auch gedacht für größere Winkelabstände und mehr als 2 Satellietenpositionen. So typischerweise 4-16 Sats auf ca. 20° Winkeldifferenz ist das Einsatzgebiet der T90. Das klingt nach Overkill hier.
     
  5. F-Hörnchen

    F-Hörnchen Neuling

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Hi & Danke für die Antworten!

    Ich werde dann (wohl jetzt am Wochenende) erstmal umbauen und auf 19,2 schielen und mal sehen, wieviel ich damit beim 2D rausholen kann.

    Eigentlich sollte ich mit 2D direkt keine Probleme haben beim 85 cm, ich bin ziemlich genau in der Mitte zwischen Mannheim und Saarbrücken und damit laut http://www.beitinger.de/sat/astra_2d.html im Bereich der 60er Schüssel...

    Deswegen vermute ich auch, daß mein LNB nicht richtig eingerichtet ist auf 28,2E, denn so pi*Daumen sollte 'ne schielende 85er doch 'ner 60er direkt entsprechen, oder nicht?

    @mas: Das mit der Wavefrontier wäre in der Tat Overkill, aber da kommt dann ein bißchen das "Spielkind" durch - zumal es die WF bei einem Händler in der Nähe für 130 EUR gibt und ich meine 85er für 50 EUR verkaufen könnte ;-)

    Servus, Thomas
     
  6. Nelix

    Nelix Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Neuruppin
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Denke an den Höhenunterschied. Astra2 muß ein paar cm höher eingestellt werden.
     
  7. FatalError

    FatalError Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Koblenz; Rheinland-Pfalz
    AW: Besserer Empfang 28,2E - wie soll ich umbauen?

    Ich wohne in Koblenz und da empfange ich Astra 28,2 schielend ganz aussen an der Antenne. Selbst bei schlecht Wetter keine Probleme. Musst nur einstellen.
    Auf dem Foto sieht man links Thor 0,8 West, mitte links Hotbird, mitte rechts Astra 19,2, aussen rechts Astra 28,2

    http://home.arcor.de/kamen/sat1.jpg
     

Diese Seite empfehlen