1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von tibie, 10. Mai 2006.

  1. tibie

    tibie Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Rhein Main
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD2000C für Sky
    Alphacrypt light für UM Digital
    Unitymedia Hessen
    Ehemals Tividi Family (6,90 EUR)
    Sky Welt, Film, BL + HD
    Anzeige
    Hallo anbei nur mal zur Kenntnis meine Beschwerde an Iesy. Ich werde Euch informieren, ob und wiei ich Antwort erhalten werde....

    Sehr geehrter Herr Sandhu, sehr geehrter Herr Leifker,

    ich möchte mich über die Vorgehensweise von Iesy / Ish bei der Umstellung der Kanäle am 26.04.2006 beschweren.

    Ich bin seit Ende letzten Jahres Kunde von Tividi. Nach anfänglichen Problemen, die seinerzeit noch problemlos gelöst wurden, gibt es nun seit 26.04. massive Probleme.

    Ich habe seit diesem Zeitpunkt keinen Empfang mehr der Kanäle "Das Vierte", "Nick", VH1 Classic, MTV, MTV Hits und andere. Diese Kanäle werden wohl nunmehr über den Kanal S03 gesendet

    Seitens Iesy war eine Beschwerde telefonisch nicht möglich, alle Leitungen besetzt. Auf meine Email wurde bisher nicht reagiert. In diversen Internet-Foren scheint sich herauszustellen, dass das Problem die Antennendosen sind. Das liegt wohl daran, dass das Signal S03 früher für Radio genutzt wurde und entsprechend bei den Antennendosen auf der Radiobuchse durchgeleitet wird und nicht durch die TV-Buchse

    Wenn ich meinen Receiver an der Radiobuchse angeschlossen habe, waren die besagten Sender zu empfangen, die anderen dann natürlich nicht mehr, die liegen ja an der TV-Buchse. Wenn ich beide Buchsen zeitgleich an den Receiver anschließe, bekomme ich alle Signale, allerdings unter Beeinträchtigung der Bildqualität

    Die Lösung ist wohl eine neuere Antennendose, die die entsprechenden Signale alle an der TV-Buchse durchläßt. Eine solche Dose habe ich wohl im Schlafzimmer, denn da funktioniert es. Als ich im Baumarkt nach einer neuen Dose Ausschau hielt, mußte ich jedoch feststellen, dass auf den meisten Dosen eine Angaben fehlt, wo welche Signale durchgelassen werden. Bei denen, auf denen etwas stand, waren die entscheidenden Sender (Frequenz 113000 MHZ bzw. 121000 MHZ) beim TV-Signal ausgespart. Der Verkäufer konnte nur mit den Achseln zucken. Und dies ist leider kein Einzelfall, der Einzelhandel scheint damit also auch überfordert zu sein

    Ich habe jetzt die Dose aus dem Schlafzimmer im Wohnzimmer eingebaut (war natürlich auch eine Herausforderung für mich, ich habe das noch nie gemacht). Im Wohn zimmer empfange ich jetzt alle Sender, allerdings mit derselben Beeinträchtigung, als wenn ich bei der alten Dose TV- und Radiosignal zeitgleich am Receiver anschließe. Befriedigend ist das nicht

    Nachdem ich nun heute einen Mitarbeiter über die Hotline (endlich) erreicht habe, hat er mir meine Probleme nur bestätigt. Auf meine Nachfrage, ob denn nun Iesy nicht eigentlich für eine saubere Übertragung gewährleisten muss, gab es nur die Standard-Antwort, dass Iesy nur für die Leitung bis zum Haus, nicht aber zum Gerät zuständig ist

    Das mag sein. Allerdings hängt ein Vertrag auch immer von der Verfügbarkeit ab. Ich habe, als der vertrag geschlossen wurde, alle Sender empfangen. Jetzt, nachdem man meint, auch Kanäle, die früher für Radio verwendet wurden, auch für das TV zu verwenden. frage ich mich, ob ich tatsächlich selbst dafür verantwortlich bin, die entsprechende Technik nachzurüsten, damit ich weiter meine Sender empfangen kann. Darunter sind ja auch Sender, für die ich explizit zahle, wie etwa VH1 Classic und MTV Hits. Die sind in meinem Paket enthalten, für das ich monatlich einen Betrag an Iesy zahle

    Meiner Meinung nach muss Iesy gewährleisten, insbesondere wenn Umstellungen gemacht werden, die unter Umständen Erneuerungen im Technikbereich notwendig machen, auch die Voraussetzungen schaffen. Dies wurde nicht gemacht, eine Kostenübernahme wird abgelehnt. Wie gesagt, es handelt sich hierbei um ein als vorher genutztes Radiosignal. Und das dies kein Einzelfall sind, erkennt man an den vielen Meldungen in diversen Internetforen. Die sind voll, mit Beschwerden, viele können das Signal nicht bekommen

    Es mag sein, dass Ihre Gewinnmarge erst mit Arena anfängt. Doch wenn die Basis nicht stimmt, kann dass, was darauf aufsetzt auch nicht stimmen

    Ich bitte daher um Ihre Stellungnahme und erwarte einen kostenfreien Austausch der Antennendosen

    Mit freundlichen Grüßen
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2006
  2. belzebub16

    belzebub16 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Astrometa DVB-T2 Stick,
    Ultron DVB-T Stick
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    Das Thema hatten wir ja schon oft - wenn die Anlage von dir/vom Vermieter installiert wurde, ist das dein Problem.
    Wäre ja ungefähr so, als würde ich als Nutzer einer Satellitenschüssel von Premiere verlangen, dass sie mir ein neues LNB kaufen, wenn ich damit Probleme hätte. Völlig utopisch ;)
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    So utopisch ist das gar nicht. Wenn man in England wohnt und ein Sky-Abo hat dann kommt tatsächlich einer von Sky und richtet die Antenne neu aus oder tauscht den LNB aus falls das Problem daran lag. Kostenlos versteht sich ;)

    Aber zugegeben: Das bezieht sich auf England. In Deutschland ist sowas wohl eher utopisch :rolleyes:
     
  4. pcpower98

    pcpower98 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    94
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    na ganz so einfach ist das wohl nicht, es wurden von ISH andere vorraussetzungen zum Empfang einiger Sender geschaffen, das heißt sie haben eine änderung vorgenommen, mit denen nicht jeder klar kommt, entweder sie regeln das auf ihre Kosten oder man hat das recht auf eine Sonderkündigung. (weil die vorraussetzungen geändert wurden)
    man stelle sich mal vor sie würden auf einmal die Idee kommen (von heute auf morgen), das man nur noch mit Ihren eigenen Boxen empfangen könnte,
    und jeder müßte sich deswegen eine neue kaufen, wo kämen wir da hin.
     
  5. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    Moin!

    1.)
    Ich bin der Meinung, ish/iesy hätten vorab über die S02-/S03-Problematik aufmerksam machen können...

    Aber die Kabelinstallation im eigenem Haus (im N4-Bereich) liegt definitiv nicht im Verantwortungsbereich von einem NE3-Anbieter.

    Die betroffenen Frequenzen sind auch für das digitale Fernsehen (DVB-C) freigegeben, somit handelt ish/iesy nicht ungewöhnlich, dass sie die diese Ressourcen nutzen. Eine Modulierung in QAM 256 ist ebenfalls Norm-gerecht und somit dagegen nichts einzuwenden -- im Gegenteil, es vergrößert sogar die Bandbreite und somit das Angebot an digitalen TV-Programmen.


    2.)
    Was die "Schwierigkeiten mit einem Netzelement" in einigen Netzabschnitten in NRW angeht, hat zweifelslos ish dies zu verantworten.


    Fazit:
    Entscheidend ist, ob das Signal am HÜP fehlerfrei und in ausreichender Qualität ankommt oder nicht. Hinter dem HÜP trägt die Verantwortung der NE4-Betreiber. Und solange dass Signal normenkonform übertragen wird, trifft dem NE3-Anbiter keine Schuld.


    Sicherlich hätte man die Informationpolitik bei Weitem besser beim Kunden-Support gestalten können...


    --
    Skyhawk
     
  6. tibie

    tibie Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Rhein Main
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD2000C für Sky
    Alphacrypt light für UM Digital
    Unitymedia Hessen
    Ehemals Tividi Family (6,90 EUR)
    Sky Welt, Film, BL + HD
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    ich sehe ja ein, dass es einen technischen Fortschritt gibt, und das eben auch veraltete Antennendosen ausgetauscht werden müssen. Dies ändert aber nichts daran, dass ich einen Vertrag geschlossen habe, Programme zusätzlich erhalten habe, dafür auch bezahle, nun aber Voraussetzungen geändert werden. Ich muss nun auf eigene Kosten dafür verantwortlich sein, wieder den Zustand herzustellen, der vor der Kanalumstellung bestanden hat. Das sehe ich nicht so ganz ein. Im übrigen habe ich mit der neuen Antennendose ein deutlich schlechteres Bild sowohl im analogen als auch im digitalen Bereich. Das Forum zeigt, das dies kein Einzelfall ist. Also hat sich das Angebot deutlich verschlechtert, somit kann ich verlamgen, dass entsprechende Nachbesserung seitens Iesy geliefert wird. Ist dies nicht der Fall, sehe ich darin einen Vertragsbruch...
     
  7. chrilo71

    chrilo71 Guest

    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    als die telekom damals die telefonanschlüsse umgestellt hat von IWV auf MFV mußte sich auch jeder von den alten telefonen verabschieden. da hat auch keiner gemeckert !!! oder von der telekom ein neues verlangt!
     
  8. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    Das ist nicht richtig. Auch heute noch funktionieren alte Telefonapparate mit Wählscheibe an herkömmlichen analogen Standardanschlüssen der deutschen Telekom. (Impulswahlverfahren)
     
  9. ticalian

    ticalian Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Paderborn
    Technisches Equipment:
    Humax PR-Fox C
    DBOX II - Neutrino
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    Das schlimme ist ja, dass selbst die sündhaft teuren neuen Hama Dosen aus dem MediaMarkt (Quality not made in Germany?) nicht funzen! Und eine andere Markendose der Firma Bandridge (Quality also not made in Holland?) aus dem Elektronikfachgeschäft.
    Auf der Verpackung stand jeweils "digitaltauglich" und auch der Frequenzbereich von 47MHz bis 862 MHz.
    Nur stand nicht drauf, dass der untere Bereich nur auf die Radiobuchse geleitet wird.

    Dabei habe ich noch eine eine mindestens 10 Jahre alte Dose in einem anderen Zimmer die mit S02 funzt. Wahrscheinlich das billigste vom Billigsten, wo Null "Technik" drinsteckt...

    Ich bin zwar kein Elektriker, aber ich habe das Gefühl, dass ISH durch die Benutzung von S02 als TV Kanal bestimmt gegen irgendeine DIN oder ISO Norm verstoßen hat.
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Beschwerde an Geschäftsführung von Iesy

    @ticalian

    ... das mit den Sonderkanälen S2 und S3 ist so eine Sache, denn diese Kanäle wurden bis 1999 im Kabel zur Verbreitung von DSR (Digitaler Satelliten Rundfunk) genutzt und es eben "Radio" war wurden entsprechende Empfänger auch an "Radio" angeschlossen. DSR wurde auf 118MHz mit einer Bandbreite von afaik 12 MHz verbreitet. Die Kanäle S2 und S3 hatten damit quasi eine Bandbreite von jeweils 6 MHz.
    Nach der Abschaltung von DSR lagen die beiden Sonderkanäle erstmal brach. Alle Sonderkanäle im Kabel verwenden Frequenzen die i.d.R. terrestrisch anders genutzt werden. Mit den Sonderkanälen ab S4 gibt es keine größeren Probleme. S2 darf nicht analog genutzt werden, da über die Frequenzen ILS (InstrumentenLandesystem) und Funkfeuer für den Flugverkehr gesendet werden. Leider lässt sich im Kabel eine Störstrahlung nicht 100%ig ausschliessen. Und da es sich um sicherheitsrelevante Dienste für den Flugverkehr handelt, darf S2 analog nicht genutzt werden. Eine digitale Nutzung ist auch nur unter Auflagen zulässig (hauptsächlich die max. Störstrahlung betreffend). Bei S3 sieht das ähnlich aus, denn 121MHz ist die International Hilferuf-Frequenz für See- und Flugfunk).
    Inzwischen wurden die Sonderkanäle S2/S3 auf eine Bandbreite von jeweils 8 MHz aufgebohrt und werden für Digital-TV genutzt, was durch die heutige Bundesnetzagentur auch genehmigt wurden. Ein Digital-TV-Receiver wird i.d.R. an die TV-Buchse angeschlossen und wenn es sich um eine alte Antennendose handelt, kann es passieren, dass S2/S3 nicht am TV-Ausgang ausgegeben werden.
    Die Trennung von TV- und Radiofrequenzen hat auch seine Gründe, denn wenn an beiden Anschlüssen die gleichen Frequenzen, kann es zu Beeinträchtigungen beim analogen Empfang kommen. Allerdings lassen sich diese i.d.R. mit Ferritkernen um das Antennenanschlusskabel beseitigen ...

    ... was Normen angeht: die werden doch immer wieder geändert ;) ..
     

Diese Seite empfehlen