1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Johnny 23, 13. März 2011.

  1. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    Anzeige
    Heute habe ich vor folgendem Szenario gestanden:

    Bei meiner Mutter in einem sanierten DDR Neubau, jetzt in Eigentumswohnungen umgewandelt, wollte ich heute die Einsätze von den Fußleistensteckdosen tauschen. Als ich die Abdeckungen abgeschraubt habe, dachte ich, ich sehe nicht richtig.

    Bei sämtlichen Fußleistensteckdosen die noch aus DDR Zeiten stammen war der blaue Nulleiter auf den Schutzkontakt geklemmt und der gelb-grüne und der schwarze Leiter jeweils auf einen Steckdosenkontakt.

    Zur Kontrolle habe ich dann nocheinmal die während der Sanierung nachgerüsteten Wandsteckdosen geöffnet und siehe da, da war alles so wie ich das kenne. gelb-grün auf dem Schutzkontakt, blau und schwarz auf jeweils einem Steckdosenkontakt.

    Kurzum, ich hab die Abdeckungen wieder draufgeschraubt und meiner Mutter gesagt, daß sie einen Fachmann hinzuziehen muß der das von der Pike auf gelernt hat.

    Waren die eventuell besoffen als die die alten Fußleistensteckdosen angeklemmt haben? Oder gab es eventuell eine DDR Norm die von dem üblichen Standard abweicht? :confused: :confused: :confused:
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.304
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Das nennt man Nullung, wurde früher so gemacht.
    Normal sollte das bei einer Sanierung aber geändert werden.
     
  3. AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Ernsthaft?

    Ich kenne noch die klassische Nullung, aber in der Ausführung?
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Eine Nullung mit besonderem Schutzleiter oder der Einsatz von FI-Schutzschaltern
    war gesetzlich nicht vorgeschrieben.

    Diese "klassische Nullung" ist heute bei Neubauten nicht mehr zulässig, hat aber
    Bestandsschutz und muss trotz erhöhter Unfallgefahr auch nicht zwingend
    beseitigt werden.

    Ich will damit sagen: Es gab nur die Phase und den Nullleiter, womit
    "blau" und "gelb-grün" quasi dasselbe sind. In vielen Steckdosen "aus dieser Zeit"
    kommen praktisch nur zwei Drähte an, wobei die Phase an einem Steckdosen-
    kontakt, der Nullleiter am anderen Steckdosenkontakt und am Schutzkontakt
    klemmt.

    Zu solchem TN-C-System kannst du hier mehr erfahren.
     
  5. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau


    Alles klar, Danke an alle. Tja, da haben die wohl bei der Sanierung gepennt. Also da lasse ich die Finger von und einen richtigen Fachmann ran um das zu ändern.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2011
  6. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.304
    Zustimmungen:
    799
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Mal was anderes, sicher das die Steckdosen überhaupt noch in Betrieb sind.
    Eventuell wurde die Steckdose einfach dort gelasen, sie ist aber nicht mehr in der "neuen" Verteilung angeschlossen.
     
  7. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Ja, die sind noch in Betrieb und in die neue Verteilung integriert. Allerdings mit einem eigenen Stromkreis. Im neuen Kasten mit den Leitungsschutzschalten und dem FI ist der unter "Steckdosenring" zusammengefasst. Darum bin ich ja auch fast in Ohnmacht gefallen, als ich das gesehen habe.

    Ich habe meiner Mutter erst mal dringend geraten das Bügeleisen nur noch an den neuen Steckdosen zu benutzen.

    Der Irrsinn ist ja. Es sind ja 3 getrennte Leitungen vorhanden. Also nicht mal wie üblich den Null zum Schutzleiter weitergeführt. Ich habe auch keine Ahnung wie das TN System nun ausgeführt ist.
     
  8. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Die Nullung gibt es übrigens in West und Ost, nur ist das in den alten Bundesländern schon viel länger nicht mehr üblich.
    In den neuen Bundesländern soll das dagegen noch weit verbreitet sein.
    Nullung ? Wikipedia
     
  9. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    @Jonny23 Bei sämtlichen Fußleistensteckdosen die noch aus DDR Zeiten stammen war der blaue Nulleiter auf den Schutzkontakt geklemmt und der gelb-grüne und der schwarze Leiter jeweils auf einen Steckdosenkontakt.


    Da ein 3-poliges Kabel anliegt, liegt hier keine klassische Nullung vor. Die einzelnen Drähte müssen schon an die richtige Stelle: schwarz = Phase, blau = Null, Grün/gelb = Schutzleiter.

    Entweder war der Elektriker Farbenblind oder man hat die Steckdosen gar nicht kontrolliert (geöffnet) ! Auch wenn es erstmal funktioniert, es muß korrekt geklemmt werden und zwar alle Fußleistensteckdosen.

    P.S. habe bei Bedarf noch mehrere originale Fußleistensteckdosen im Lager !
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.488
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Beschaltung Schukosteckdosen DDR Neubau

    Bei mir liegen nur 2 adrige Kabel. An der Dose wurde dann nur Null und Schutzleiter gebrückt. Das ist hier bei fast allen Häusern so die vor der Wende gebaut wurden.
    E-Leitungen werden nur in ganz seltenen Fällen saniert (obwohl das fast immer nur Alu Leitungen sind.

    Bei mir sind auch alle Steckdosen bis auf die Arbeitssteckdose in der Küche an einer Sicherung. Bei Licht genauso. Beim Herd hat man 2 Sicherungen in Reihe geschaltet (der Herd hängt mit an der Arbeitssteckdose).
    Normal hätte der aber mit 2 Phasen getrennt abgesichert sein müssen. Es liegt aber nur eine (weil eben nur zweiadriges Kabel verlegt ist).
     

Diese Seite empfehlen