1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bertelsmann erwägt Einstieg bei Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von schami, 17. April 2002.

  1. schami

    schami Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Jetzt kommen dien Interessenten ja immer mehr aus Ihren Löchern:
    Nach Murdoch und Kloiber denkt jetzt auch Bertelsmann über einen kleinen Einstieg (unter 30 %) bei Premiere nach.
    Die Online-Ausgabe des Handelsblattes, 17.04., 20.12 Uhr, berichtet:

    "Die Gütersloher Bertelsmann AG erwägt einen Einstieg ins Bezahlfernsehen Premiere. Damit könnte die Pleite des hoch verschuldeten Pay-TV der Kirch-Gruppe möglicherweise vermieden werden.
    MÜNCHEN/CANNES. Ewald Walgenbach, Bertelsmann-Vorstand mit Schwerpunkt Fernsehen, hat über eine Beteiligung an Premiere in München verhandelt, bestätigten Branchenkreise am Mittwoch. Der Konzern denke über den Erwerb eines kleineren Anteils am Pay-TV nach. „Bertelsmann will weniger als ein Drittel“, sagte ein Insider. Die vorsichtige Annäherung erscheint logisch. Denn zur Fortführung der Geschäfte braucht Premiere zum Überleben bis zu 1,5 Mrd. Euro, hieß es in Medienkreisen [...]

    Der komplette Artikel findet sich hier:
    http://www.handelsblatt.com/hbiwwwangebot/fn/relhbi/sfn/buildhbi/cn/GoArt!200104,203609,520564/SH/0/depot/0/index.html

    Es scheint also doch eine Zukunft für Premiere zu geben.

    Schami läc
     
  2. Spooky

    Spooky Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Niedersachsen
    Das wär es doch, der alte Gesellschafter zurück...
    Oh man... das wäre ein Traum, auch wenn es unter 30% wären.
     
  3. Klingon

    Klingon Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    108
    Jawohl, und außerdem werden alle Premierekunden dann gleichzeitig Mitglied im Bertelsmann Buchclub.

    Passt aber dennoch zusammen. Überall die gleichen alten Schinken, bei Premiere als Film und bei Bertelsmann als Buch. winken
     
  4. Spooky

    Spooky Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin schon im Club läc
     
  5. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    @Klingon
    und überall alles zu teuer.
     
  6. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Ich bin über eine Rettung von Premiere natürlich froh und mit Bertelsmann hatte ich irgendwie als "Geier" gerechnet, aber ich kann nur hoffen, daß sich der größte Teil des Programms dann NICHT aus den schlechten Eigenproduktionen von RTL zusammensetzt. Meistens ist dabei die Story auch noch von US-Produktionen 1:1 abgekupert... boah! Peinlich... entt&aum
     
  7. Spooky

    Spooky Platin Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.008
    Ort:
    Niedersachsen
    @KarstenN
    Seit wann hast Du denn PREMIERE abonniert?

    Also ich kann nur sagen, als Bertelsmann noch miteigentümer war, war es besser.
    Und das hin und wieder mal TV-Filme liefen, war glaube ich normal, da daß damals u.a. Produktionen von HBO waren und die hatten glaueb ich auch nen Vertrag.
     
  8. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.882
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    ...sei vorsichtig mit solchen Aussagen. Die Amis klauen ebenso viel...
     
  9. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Mitte 94 analog war mein Einstieg und ja, ich finde, daß Bertelmann hätte dabei bleiben sollen. Ich will das jetzt nicht überbewerten, aber wenn ich heute an RTL denke, fällt mir erstens WERBUNG und zweitens deren Eigenproduktionen ein...
    Sicherlich gibt es auch gute Fernsehproduktionen (besonders von HBO), aber wenn ich da an die deutschen Versionen von "Eine schrecklich nette Familie", "Die Nanny", diese ganzen Krankenhausserien etc. denke, dann läufts mir eiskalt den Rücken runter.... *schauder* Und dann diese 90 minütigen Eigenproduktionen, die als sensationelle "deutsche Erstausstrahlung" angekündigt werden und deren Drehbuch fast zu 100% mit erfolgreichen Kinofilmen übereinstimmen, schlage ich mir mit der Faust (!) vor die Stirn...
    Ich freue mich ja, daß Premiere so vielleicht gerettet wird, wegen meiner können die auch einen Kanal "RTL-SENF" oder so aufmachen, aber wenn die damit alle Kanäle "durchsetzen" ...
    Ich mag gar nicht dran denken... entt&aum
    Sat1 hat nebenbei bemerkt auch "sehr schöne" Eigenproduktionen...

    Versteht mich nicht falsch, prinzipiell begrüße ich wirklich ein Einsteigen von Bertelsmann! läc
     
  10. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Hi,

    also Bertelsmann will "unter" 30 % haben, dann haben wir noch diesen Scheich mit um die 2 % ( weiss jetzt nicht genau die % Zahl ), die Banken, Murdoch ( der über 50 % will ) und die Filmstudios. Fragt sich, wie die sich einigen.

    CU
     

Diese Seite empfehlen