1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Februar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.233
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In der Nacht zum Freitag sind Unbekannte in das Berliner Studio des russischen Filmemachers Cyril Tuschi eingebrochen. Mehrere Computer sind gestohlen worden, auf denen unter anderem die Endfassung seiner regimekritischen Dokumentation "Khodorkovsky" gespeichert war.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mantle7

    Mantle7 Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

    Ich will niemanden falsch verdächtigen, aber
    , man kann hier natürlich auch auf die Idee kommen, dass es sich hier um "Werbung" für das Werk handelt.

    Natürlich wissen wir alle, was mit russischen Regimekritikern passieren kann. Gerade diese Tatsache lässt sich aber leider auch leicht instrumentalisieren.
    Dass die Berlinale bereits eine Version des Films hat, ist natürlich ganz praktisch.
    Steckt tatsächlich ein Geheimdienst hinter dem Diebstahl bei Cyril Tuschi, würde mich gerade das aber doch sehr wundern.

    Link
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.276
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

    Es werden ja immer wieder Regimkritiker in Russland eingeschüchtert und umgebracht daher ist es naheliegend das auch hier Putins Schergen am Werk waren.
     
  4. Mantle7

    Mantle7 Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

    Eben. Es werden aber auch immer wieder alle möglichen Umstände instrumentalisiert, um Werbung in eigener Sache zu machen.

    "Naheliegend" ist immer ein gefährliches Wort. Ist es nicht auch "naheliegend", dass ein russlandstämmiger Nachtclubbesitzer (wie Cyril Tuschi einer ist) selbst mit allen Wassern gewaschen ist?

    Ist es nicht naheliegend, dass "Putins Schergen" zu drastischeren Mitteln greifen würden, wenn es wirklich ihr Anliegen wäre die Veröffentlichung des Films zu verhindern? Ist es nicht zumindest "naheliegend", dass die Kopie über die die Berlinale bereits verfügt, zumindest auch "verschwinden" würde, wenn ein russischer Geheimdienst das wollte?
    Schließlich glaube ich kaum, dass diese Version des Films besser bewacht ist, als die Laptops und PCs des Filmemachers.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2011
  5. modus333

    modus333 Guest

    AW: Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

    Honi soit qui mal y pense
     
  6. Mantle7

    Mantle7 Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Berlinale: Doku über Putin-Kritiker gestohlen

    Ich sag ja nur.... :D
     

Diese Seite empfehlen