1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Berlin - UHF 56 - kein Empfang?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Michael, 22. Dezember 2003.

  1. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Anzeige
    Moinsen liebe Antennengemeinde läc

    Ich habe mal seit langem wieder DVB-T am Start (bin ja eher der DVB-S-Hardcore-User breites_ ) und hab mal einen Suchlauf gestartet. Zusammen mit der GARV-Homepage fiel mir auf, dass ich eigentlich alles empfange, außer Kanal 56. Auch ein Drehen, Zerren und was weiß ich noch alles der Antenne brachte keinen Erfolg entt&aum

    UHF 59 kommt dafür aber wie früher bombig rein (Rüdersdorf). Mein Stadtort: Erkner (Südosten Berlins).

    Weiß da jemand was? Reichen 10 KW vom Alex echt nicht aus? 20 KW kommen noch relativ gut an (UHF 25 und 33). Kann nicht mal bitte einer den Power-Knopf am Alex etwas hochdrehen?

    Und was wurde aus der Geschichte mit dem möglichen Sendeturm auf den Müggelbergen? Der Müggelturm war doch mal im Gespräch, oder? Ist das nur ein Gerücht oder ist da was Wahres dran?

    Vielen Dank an Eure gestressten Gemüter, falls ich der 20-Millionste bin, der mit UHF 56 Probleme hat breites_ Wollte aber auch nicht 20 Millionen Topics durchforsten winken

    <small>[ 22. Dezember 2003, 06:39: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  2. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Hallo,
    hier in der Nähe von KW ist auf diesem Kanal
    vom Alex auch nichts zu sehen, die 10 kW sind
    definitiv zu wenig. Drehe ich die Antenne so
    ca. 35 Grad nach links, kommt Kanal 56 einwandfrei
    vom Schäferberg. Dann aber sind die anderen Kanäle
    wieder schlechter... :-(

    Insgesamt finde ich die Versorgung für den
    stationären Betrieb auch nicht richtig durchdacht.

    Zur Senkung des Antennenaufwandes hätte ich mir
    gewünscht: Einen Sendestandort, von dem ALLE
    Sender stark genug ausgestrahlt werden, ALLE im
    UHF-Bereich und ALLE horizontal. Da hätte auch
    in der weiteren Umgebung EINE Antenne gereicht
    bzw. man müsste nicht ständig an der Antenne drehen,
    wie dies hier auch schon "Innenstädtler" gepostet
    haben.

    Dann könnten noch Füllsender betrieben werden für
    den mobilen Bereich, wobei ich dafür noch nicht
    den Bedarf sehe...

    Aber wie gesagt, irgendwie nicht durchdacht, ich
    würde hier für den Empfang ALLER Sender DREI
    Antennen unter dem Dach benötigen:

    1. Eine VHF-Antenne für Kanal 5 und 7, ausgerichtet
    entweder horizontal zum Alex oder vertikal (!!!)
    zum Schäferberg.

    2. eine Antenne für UHF horizontal zum Alex

    3. eine Antenne UHF nur für Kanal 56 zum Schäferberg.

    entt&aum w&uuml;t entt&aum
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    da geb ich Dir völlig Recht!
    Auch wenn ich die Version mit den vielen Türmen durchaus begrüße, wenn es nur ausreichend Türme gäbe (Rüdersdorf z.B. nutzt NUR EINEN EINZIGEN KANAL!!!).

    Ich hab jetzt UHF 56 drin. Aber ... mit Verstärker an der Antenne, was das Bild aber über den UHF-Ausgang des SL-DVBT2 verschlechtert. Und VHF 5 und VHF 7 sind verschwunden. Wie man es dreht und wendet ... im Osten geht einfach zu wenig. Die sollen endlich den Müggelturm mit Antennen bestücken und dort auch alle Kanäle übertragen! Oder gleich die Kanäle 25, 33 und 56 auf den Rüdersdorfer Turm aufschalten!

    Vielleicht hilft es ja auch, statt mit schlappen 20 KW etwas mehr Power zu liefern (UHF 56 hat sogar NUR 10 KW!!! Das finde ich schon fast eine Frechheit!!!). 50 KW wären durchaus ausreichend!

    Hier ein Bild von UHF 56 grad eben aufgenommen. Leider sieht man nicht so gut, wie verrauscht das Bild durch den Antenneneingang der WinTV ist, wenn ich den Antennenverstärker direkt hinter die Antenne schalte entt&aum

    [​IMG]

    <small>[ 22. Dezember 2003, 10:10: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    krass, wie der Signalpegel hier schwankt. Ist echt keine Freude, die Sender zu schauen. Sogar Programme wie RTL (UHF 25) und ZDF (UHF33) setzen hier laufend aus.

    Hier grad mal wieder EuroSport auf UHF 56. Diesmal mit Klötzern. Teilweise ist der Signalpegel sogar ganz weg entt&aum entt&aum entt&aum

    [​IMG]
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Ich glaube, du hast ein Antennenproblem.
    Die Antenne bringt nicht viel und das nicht
    viele willst du dann noch verstärken.

    Schau mal in diesen Thread:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=41;t=000798

    dort hab ich mich mal über Antennen ausgelassen
    und so ziemlich ganz unten gibts einen Link zu
    einer Antenne, die ich für ganz ok halte.

    Klar, dafür kriegt man auch ne Satellitenschüssel,
    aber auf meinem Wochenendgrundstück hat man mir
    schon ein paar mal den LNB geklaut, damit ist
    jetzt Schluss! :) Deswegen muss DVB-T her und
    nach meiner Meinung ist das Entscheidende für die
    Qualität nicht so unbedingt der Receiver, sondern
    die Antenne!

    Hier in meiner Wohnung in Ahrensfelde hab ich mit
    einem einfachen offenen Dipol ohne Verstärker
    keinerlei Empfangsprobleme. Alle Sender 100%, bei
    freier Sicht zum Fernsehturm (ca. 15 km).

    Das muss doch bei KW auch möglich sein, oder?
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    das sehe ich nicht ganz so. Klar stimmt das zum Teil. Aber für mich gilt eigentlich, dass die Zahl der Sendetürme und eine entsprechend hohe Sendeleistung für guten Empfang sorgen sollten. Und wenn ich hier einen Turm quasi vor der Haustür habe (Rüdersdorf) und mich wundern muss, warum dort nur ein einziger Kanal in Betrieb ist (UHF 59 mit Pro 7 und MHP), dann läuft hier einiges schief, denn gerade der Südosten Berlins wurde schon von Anfang an als extrem schwacher Empfangsstandort bezeichnet. Vermutlich zu Recht. Und genau aus dem Grund bin ich dafür, dass entweder Rüdersorf mit den Kanälen 25, 33 und 56 belegt wird oder aber der Müggelturm mit Antennen versehen wird. Anders geht's eben nicht. Oder aber man setzt die Sendeleistung am Alex für die genannten Kanäle hoch. Kann nicht sein, dass UHF 56 nur mit 10 KW sendet. Das geht echt nicht!
     
  7. Roehre_2

    Roehre_2 Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    habe hier gerade so drüber gelesen und múß sagen, daß mich DVB-T mittlerweile auch ziemlich nervt.

    Wie schonmal angefragt, habe ich in Schöneweide extreme Probleme mit den Multiplexen auf Kanal 7, 27 und 44. Antenne habe ich mit Innenantennen experimentiert, allerdings spielt das kaum eine Rolle. Es gibt offenbar keine sinnvolle Möglichkeit, überhaupt festzustellen, wohin man mit der Antenne soll.
    Selbst wenn ich mir eine Antenne auf das Dach stellen würde, hätte ich keine Möglichkeit herrauszufinden, was die Ursache der Fehler ist.
    Auf besagten Kanälen habe ich sporadisch Bildstörungen und Tonaussetzer. Auf der DVB2000-T seltener, auf der DigiTV etwas häufiger.
    Das tritt völlig unabhängig von Antennenstandort, Signalstärke und Signalqualität auf.
    Auf den anderen Kanäle (auch K56) tritt dieser Fehler nicht auf. Selbst wenn ich eine passive Antenne so ausrichte, daß K56 kaum noch Signal hat, bricht das Bild erst ein, wenn die Qualität (DEC2000-Anzeige) um 60% schwankt bzw. die BER (DigiTV) auf über 0.0400 steigt (normal ist 0.0040).
    Die DigiTV zeigt auf K7/27/44 Frame-Errors an, völlig unabhängig von Feldstärke usw., auf den anderen Kanälen dagegen erst, wenn das Signal fast komplett zusammenbricht.
    Leider haben mir die Nebula-Leute noch nicht allzu genau mitgeteilt, was mit diesem Frame-Error ausgewertet wird, es könnte ja einen Hinweis geben.

    Mir hängt es langsam zum Halse raus......

    Hat jemand evtl. einen kompetenten Ansprechpartner dazu zur Hand? Bei GARV usw. habe ich bisher nur viel Werbung gefunden, man müßte vermutlich hier vor Ort mit geeigneter Technik mal die mögliche Empfangsqualität der Signale beurteilen, möglich ist ja auch eine Störung durch andere Funkdieste. Ich habe aber eigentlich wenig Lust, die Funkentstörung zu bemühen, um dann womöglich das selber zahlen zu dürfen.

    Gruß aus Berlin
    Michael
     
  8. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Es ist wohl wie immer eine Antennenproblem.

    Ich habe habe kurz hinter der Stadtgrenze im Nordosten eine Kombiantenne (UHF/VHF) mit Verstärker horizontal unter Dach und ausreichend Signal für mehrere Empfänger im Haus.

    Auch bei Kanal 56:

    [​IMG]
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    im Norden Berlins herschen ganz andere Verhältnisse. In Buch hatte ich auf allen Kanälen einen bombigen Empfang. Es liegt wirklich am Standort und nicht an der Antenne. Meine Antenne ist schon echt gut für meinen Standpunkt zwischen viel Beton. Und ohne den Verstärker hätte ich nur UHF 27 und UHF 44. Mehr nicht. Mit dem Verstärker komme ich wenigstens auch an den Rest.

    Mich nervt es nicht so extrem, weil ich ja noch 'ne Sat-Antenne habe und mich eher hobbymäßig mit DVB-T auseinandersetze. Aber es stört mich schon, dass gerade aus dem Südösten Berlin so viele Beschwerden kommen und jeder sie ignoriert. Wir bilden uns das hier nicht ein! Das Problem liegt wirklich vor! Betroffen sind der Bezirk Köpenick (vor allem Friedrichshagen, Rahnsdorf etc.) bis raus nach Erkner. Es ist scheinbar der schmale Streifen zwischen B1 und S3.

    Nordost-Berlin wird nie Probleme mit DVB-T haben, weil man dort näher am Alex liegt. Ich konnte von Buch aus sogar den Fernsehturm sehen. Von Erkner aus kann ich das nicht.

    <small>[ 22. Dezember 2003, 13:21: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  10. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Ich spreche nicht von Buch, aber dort scheint es wirklich optimal zu sein.
    Die Hochhäuser bringen dich dort schon sehr weit über die sonst flache Bebauung.

    Dann vergiss es. ;-)
    Soweit mir bekannt, must du für Empfang von VHF/UHF in (theoretischer)
    Sichtweite des Senders liegen und nicht hinter der Erdkrümmung... ;-)

    Aber so hast Du es sicherlich nicht gemeint....
     

Diese Seite empfehlen