1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Berlin 97,2 MHz

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von BabuNiki, 19. November 2003.

  1. BabuNiki

    BabuNiki Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BERLIN Neu-Westend
    Anzeige
    Anschreiben an die Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB):

    Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, guten Tag,

    zu den MUST CARRY Programmen im Kabel gehören Programme, die über Antenne am Standort selbst bzw. in der näheren Umgebung ausgestrahlt werden.

    Seit dem Umzug von JAM FM von seiner alten Antennenfrequenz 97,2 MHz auf seine neue Antennenfrequenz 93,6 MHz ist JAM FM im Kabel auf zwei Frequenzen zu hören: auf der Kabelfrequenz 105,85 MHz (wie vorher) und 103,75 MHz (neu).

    Für die Antennenfrequenz 97,2 MHz hatten sich erfolgreich beworben: OKB-Radio, BluRadio, Radio Russkij Berlin und WRN. Obwohl in und für Berlin über Antenne gesendet, findet sich im Kabel keine entsprechende Frequenz.

    Da der Empfang der Antennenfrequenz 97,2 MHz in meinem Wohngebiet wegen Überlagerung (Kreuzmodulationen) so gut wie unmöglich ist, möchte ich Sie bitten, bei der betreffenden Kabelgesellschaft auf eine zügige Zuweisung einer der redundanten Kabelfrequenzen von JAM FM (s. o.) für die auf der Antennenfrequenz 97,2 MHz sendenden Programme anzudringen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    <BabuNiki>
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wie können denn mehrere Programme auf 97,2 MHz senden?

    So wie ich das sehe, geht's hier um analoges UKW - da geht doch nur ein Sender pro Frequenz!?
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Klar geht es um analoges UKW. UKW IST analog, oder kennst du noch was Anderes als analog auf UKW? durchein
    Schonmal was von Frequenzteilung gehört? Jeder Anbieter sendet zu bestimmten Zeiten.
    Gruß, Reinhold
     
  4. BabuNiki

    BabuNiki Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BERLIN Neu-Westend
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Typisch, schiebt's wieder mal der Einer auf den Andern. Was soll da groß technisch Probs bereiten, frage ich mich da. Antenne an der Kopfstation genau ausgerichtet, wenn die es nicht schon ist, das doppelte Programm raus und das neue drauf unn ferdisch is de Lack.
    Mahlzeit, Reinhold

    <small>[ 20. November 2003, 13:44: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    nicht bei Beamten, nicht in Deutschland und schon gar nicht in Berlin. Das wird jetzt erst 27,35 Millionen Amtsstuben und Firmen durchlaufen, eh sich irgendein Sub-sub-sub-sub-Unternehmer der Telekom ans Werk macht, um die Programme nach Kundenwusch einzustellen.
     
  7. twen-fm

    twen-fm Silber Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    TELESTAR DIGINOVA 2 PNK Kabel
    Hallo!

    Ich hatte bereits im April dieses Jahres eine rege E-Mail Diskussion mit der MABB. Damals fragte ich, ob die 105,85 im Kabel an einen anderen Anbieter vergeben würde, weil JAM FM ja auf der 103,75 senden würde. Ich bekam folgende Antwort:
    1. Zur 97,2: Diese wird mit max. 100 Watt betrieben werden. (ANMERKUNG: Eigentlich lächerlich für eine Großstadt, wie Berlin..)
    2. Wenn die Kabelfrequenz (Sprich die 105,85) nicht für die neuen Nutzer der 97,2 gebraucht werden würde, würde diese (105,85) neu vergeben werden.

    Im Klartext: Es war der MABB bekannt, bzw. diese hatte ja beschlossen, dass die Nutzer der 97,2 auf der 105,85 senden sollen! Warum dies bis heute nicht geschehen ist, ist mir allerdings unklar.
    Außerdem gibt es noch was eigenartiges dazu: Bei mir im Wedding wird JAM FM nicht auf der 103,75 eingespeist. (Obwohl ich von den Sender neue Aufkleber habe, wo genau die 103,75 als Kabel Frequenz angegeben wird)

    Mal schauen , wann die Kabel Deppen, es endlich schaffen, diese Änderung zu berücksichtigen!

    twen-fm
     
  8. abc

    abc Senior Member

    Registriert seit:
    8. März 2003
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Berlin
    Der Medienrat hat sich ja erst neu am 22.11.03 nach der Neuwahl konstituiert. Da läuft erstmal ein halbes Jahr nichts.
     
  9. twen-fm

    twen-fm Silber Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    TELESTAR DIGINOVA 2 PNK Kabel
    @abc:"Der Medienrat hat sich ja erst neu am 22.11.03 nach der Neuwahl konstituiert. Da läuft erstmal ein halbes Jahr nichts."


    Trotzdem, ist dies kein Grund, dass die Änderung nicht vorgenommen wurde, denn schließlich wussten die Kabel-Deppen, dass seit September auf der 97,2 die "Neuen" senden. Die MABB gibt nur den Kabelbetreibern, die Anordnung, dass die Änderung vorgenommen werden soll! Ich habe auf der sogenannten "Europa-Party" auf dem Ku´damm im September Aufkleber von JAM FM erhalten, wo nur die 103,75 als Kabel-Frequenz angegeben wird (sowie die terrestrische 93,6)!

    Neuestes Beispiel von "Doppelbelegung", das RBB Kulturradio welches auf der Kabel 95,35 und 96,95 sendet. Zwar wird ab dem 1.1.2004 die terrestrische 96,3 Mhz abgeschaltet, so dass die 96,95 auch brach liegen wird, dies aber solange sich die MABB dazu entschließt die Frequenz neu auszuschreiben. Nehmen wir mal an, MultiKulti erhält die 96.3, dann wird die Kabel 91,6 (bzw. die terrestrische 106,8) eine zeitlang Parallel weitergetrieben. Solange bis auch die 106,8 an einen neuen Anbieter vergeben wird.

    Dieses Theater wird es auch im Kabel-TV geben, wenn RBB Berlin und RBB Brandenburg im Februar 2004 fusionieren. Die Kabel-Deppen haben schon bekanntgegeben, dass nicht mehr beide Versionen im Kabel vorhanden sein werden, was ich ja vernünftig finde, da diese eh für nur 30 Minuten am Tag auseinandergeschaltet werden! Trotzdem werden sich in Berlin einige beschweren, dass "Brandenburg aktuell" nicht mehr zu sehen sein wird, nur noch digital!

    twen-fm
     
  10. BabuNiki

    BabuNiki Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    203
    Ort:
    BERLIN Neu-Westend
    Nach der ziemlich unbefriedigenden Antwort der Dame vom MABB habe ich geduldig noch ein paar Wochen gewartet, ob Kabel Deutschland denn so nett wäre, das Programm von 97,2 MHz doch noch unter 105,85 MHz im Kabel einzuspeisen. Als nichts passierte, habe ich an die Ombudsfrau der BERLINER ZEITUNG geschrieben und um Hilfe im Umgang mit der uneinsichtigen MABB bzw. störrischen Kabel Deutschland gebeten:
    Ein Mitarbeiter der Ombudsfrau hat sich da 'reingehängt und mir letzte Woche telefonisch erklärt, warum das jetzt und in Zukunft nicht realisiert wird.

    Chronologisch:

    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">JAM FM wurde ursprünglich über Satellit gesendet und bekam von der MABB für Berlin die Kabelfrequenz 105,85 MHz zugesprochen.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">---
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Später bekam JAM FM zusätzlich die - sehr schwache - Antennenfrequenz 97,2 MHz. Das Kabelsignal kam dabei nach wie vor vom Satellit.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">---
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Nach dem das FAZ Business Radio die Grätsche gemacht hatte, wurde das Frequenzpaar 93,6 MHz (Antenne)/103,75 MHz (Kabel) neu ausgeschrieben. JAM FM bewarb sich und erhielt die Frequenzen.
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">---
    • <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Für die Antennenfrequenz 97,2 MHz hat sich später OKB-Radio, BluRadio, Radio Russkij Berlin und WRN erfolgreich beworben.
    <font size="2" face="Verdana, Helvetica, sans-serif"> Zur Zeit wird auf der Kabelfreuenz 103,75 MHz JAM FM mit RDS ausgestrahlt (Umsetzung des Antennensignals) und auf der Kabelfreuenz 105,85 MHz ohne RDS (vermutlich nach wie vor das Satellitensignal von JAM FM).

    MABB / Kabel Deutschland argumentieren nun, dass es für die terrestrische Frequenz 97, 2 MHz nie eine zugehörige Kabelfrequenz gegeben habe; die Einrichtung dieser Kabeleinspeisung erfordere die Anschaffung teurer (zu teurer) Hardware. Und scheinbar gibt es dafür eine Ausnahmeregelung im Vertragswerk der MABB, nämlich dass die Kabelgesellschaft nicht zu der MUST CARRY Regel verpflichtet werden kann.

    Resümee: MUST CARRY hin, MUST CARRY her - die terrestrische UKW-Frequenz 97,2 MHz ist und bleibt ohne entsprechende Kabelfrequenz.

    BabuNiki
     

Diese Seite empfehlen