1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. April 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Leipzig - Schon jetzt gibt es 1,8 Millionen Flachbildfernseher mit eingebautem DVB-T Empfangsteil in den deutschen Haushalten. Zudem wurden in Deutschland bereits 2,2 Millionen Empfänger für unterwegs verkauft. Darüber informiert die Gesellschaft über Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu).

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    würd bei den Flachbildfernsehern eher sagen "produziert" ;)
     
  3. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    12.161
    Ort:
    Köln
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Leider haben die meisten Flat-TV immer noch lediglich einen Analogtuner eingebaut. Und SAT-Tuner sind ja noch seltener eingebaut als DVB-T-Empfänger. Ich verstehe wirklich nicht, warum die Industrie in der Richtung so dermaßen träge ist. Was ist so schwer daran, in einen modernen Flat-TV auch einen (oder besser mehrere) Tuner analog/digital) einzubauen? Aber nein, wer sichnicht gerade einen LOEWE leisten kann, muss nach wie vor mit einer zusätzlichen Box für den Sat-Empfang rumhantieren...
     
  4. LGT

    LGT Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankreich
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Vielleicht, weil in anderen Länder Free-TV über Satellit leider nicht so verbreitet ist. Oft wird den Markt für Sat-Empfang von Pay-TV-Anbieter dominiert (Sky, Canalsat, Sky Italia,...). Zudem spielt den Antenne-Empfang in anderen Länder eine grössere Role als in Deutschland.
     
  5. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    @Koelli:
    Das haben mittlerweile mehr Hersteller im Programm als Loewe.
    In meinem Expert stehen auch welche von Phillips etc.
    Technisat hat sogar welche mit denen DVB-T,DVB-S und DVB-C ohne Nachrüstung empfangen werden kann.

    Ich tippe auch auf mangelnde Akzeptanz.
    Jammern manche doch das da drin schnell kaputt gehen könnte und man dann den ganzen TV zum Service schleppen muss und nicht nur das Kastl...
    Das das auch nur Schaltplatinen wie im herkömmlichen TV drin sind wissen die meisten ja nicht und stellen sich wohl was Mechanisches wie beim Videorecorder vor.
     
  6. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Elektronikschrott dank DVB-T 2?
     
  7. Philou5

    Philou5 Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.598
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Warum macht es Deutschland nicht so wie Italien bei den Flachbildfernsehern? Da müssen bei diesen Dingern AUSDRÜCKLICH (auch in Werbeprospekten) darauf hingewiesen werden, falls sie keinen DVB-T-Tuner integriert haben! Ist per Gesetz vorgeschrieben.

    Dies hat dazu geführt, dass nur noch Flachbildfernseher mit mind. DVB-T-Tuner in den Geschäften stehen! Und zwar seit dieses Gesetzt im letzten Jahr verabschiedet wurde. Wer will schließlich ein dummes Riesenschild am Fernseher im Geschäft hängen haben, wo drauf steht, was der Fernseher nicht kann, dass er nicht digitalbereit ist?
    • Im Juni 2009 wird laut Kommunikationsminister Paolo Gentiloni in Italien der letzte "analoge Fernseher" verkauft. Mein Kommentar dazu: In Wirklichkeit dürfte bereits jetzt kein solcher mehr verkauft werden, wenn man sich in den Geschäften so umsieht.
    • Bis Ende 2008 müssen die Hersteller aufhören, sogenannte "analoge Fernseher" (Fernseher ohne integrierten Digitaltvtuner) an die Händler zu bringen. Haben sie bereits jetzt gemacht.
    • Bis Ende April 2008 muss in den Geschäften jeder "analoge Fernseher" ein Etikett tragen, das besagt, dass er ohne externen DVB-T-Receiver kein digitales Fernsehen empfangen kann. Jo.
    Gentiloni: In Italien werden jedes Jahr 5 Millionen Fernsehgeräte verkauft.

    Piero De Chiara, Präsident des italienischen DVB-T-Komitees DGTVi: Bis Ende 2011 stehen somit 15 Millionen Fernseher mit DVB-T-Empfang in den italienischen Haushalten, mind. 10 Millionen externe DVB-T-Receiver sind dazuzurechnen. Somit sind wir für den Switch-off 2012 bestens gerüstet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2008
  8. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.991
    Ort:
    Hamburg
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Wer will denn so viel lesen? Da wird doch die Liste dessen, was nicht drin ist meist länger als die Liste der Funktionen.
     
  9. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Leer - Niedersachsen
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    Der Analogtuner ist nur noch für den Kabelanschluss zu gebrauchen und ansonsten nutzlos.
     
  10. LGT

    LGT Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankreich
    AW: Bereits 2,2 Millionen DVB-T-Empfänger verkauft

    In manchen Ländern ist es sogar nunmehr verboten, solche Flachbildfernseher in Geschäfte zu verkaufen.
     

Diese Seite empfehlen