1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Berechnung LNB Abstände bei Multifeed

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Grognard, 26. Mai 2010.

  1. Grognard

    Grognard Guest

    Anzeige
    :winken::winken:Hallo Comunity,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und ein Exel basiertes Berechnungschema zur Errechnung von Azimut, Elevation, LNB-Abstand und LNB Höhendiffernz erstellt. Dies bietet jedem Interessierten die Möglichkeit bezogen auf seinen Standort sich alle Daten genau zu ermitteln. Ich habe dabei ein spährisches Dreieck (= nautisches Dreieck) angewand, sowie einmal eine gebogene Feedschiene und eine gerade Feedschiene angenommen.
    Vielleicht besteht ja die Möglichkeit das hier einzubinden, ich weis nur nicht wie, ansonsten genügt eine PN mit Adresse und ich lasse es demjenigen zukommen.
    Mit abendlichem Gruß
    Grognard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
  2. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo allen,

    Ich habe mal Interesse an diesen Exel-spreadsheet, aber.... @Grognard ist nicht mehr aktiv hier. Hat noch einer diesen Exel Programm?

    MfG,
    A33
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich habe von ihm zwei Versionen. Die erste war gründlich daneben und die zweite hielt einem Praxisvergleich mit GIBERTINI- und KATHREIN-Antennen nicht stand.

    Ohne Grognards Zustimmung gebe ich auch die bessere Version nicht weiter.
     
  4. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
  5. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Na, schade!
    Aber wieso war es so daneben? Weil seine Formel nicht stimmten, oder weil er vielleicht eine falsche Wert verwendete für den effektiven Brennpunktabstand einer offset-schüssel?

    Hier im Forum sehe ich dass immer der LNB-arm-länge genannt wird. Die wäre aber nur (ungefähr) gleich an dem Brennpunktabstand der originalen PF-dish.
    Der effektive Brennpunktabstand einer offset-schüssel ist freilich anders (höher!). Das russische Programm Parabola6 berechnet den ziemlich genau, lese ich in Foren (Praxis-testen).

    Also, wenn du mir den Spreadsheet(s) nicht schicken willst ohne @grognards Zustimmung und er hier nicht mehr aktiv ist; kannst du mir denn vielleicht sagen welchen Wert er immer für den effektiven Brennpunktsabstand verwendet hat? Oder "r" hatte er es genannt glaube ich, in seinem Radial-formel für gebogene Multifeedhalterungen (dén Formel findet man schon hier im Forum).
    Ich möchte gerne mal sehen, ob da vielleicht den Grund zum scheitern de Praxis-test liegt.

    Ich danke schon im voraus, für die Mühe das nach zu suchen!

    MfG,
    A33
     
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Die Berechnungen helfen eh nur dabei, einen Ausgangspunkt zu bekommen.
    Um die einzelne manuelle Feinjustierung jedes LNB wird man wohl nicht herumkommen...
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.907
    Zustimmungen:
    470
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    So ist es und das habe auch ich sinngemäß schon oft geschrieben.
     
  8. a33

    a33 Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2014
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Meine Frage war ja nicht wegen Feinjustierung, meine Frage war wegen Berechnung.

    Akkurate Berechnung ist erstmal sehr nützlich für den Planung von Multifeedempfang: Welche Breite der LNB's passt noch, welche Breite der LNB-Halterungen passt noch, oder welche genaue Distanz zwischen LNB's in einem Monoblock passt am besten.

    Bei mehreren LNB's auf einen Multifeed-halterung spart es auch viel Zeit, wenn Feinjustierung nur auf einen LNB stattfinden muss, und alle andere LNB's dann eigentlich keine Feinjustierung mehr brauchen, weil die Distanzen schon alle richtig sind.
    So sind doch auch die Rechner von Cahors/Visiosat BigBisat und Satlex T90/T55 ganz nützlich, und ziemlich genau?


    Problem ist nur, dass der effektive Brennpunktdistanz ("f") einer Offset-schüssel meistens nicht leicht zu bestimmen ist; weil meistens nur mit goniometrischen Berechnungen zu berechnen ist, und meistens nur mit Voraussetzungen (zB Unterseite ist am Vertex PF-schüssel)...


    Deshalb gibt's noch immer meine Neugier, wie @Grognard das damals gedacht hat?

    MfG,
    A33
     
  9. Kleinraisting

    Kleinraisting Gold Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    mein lieber Mann, im Gymnasium haben wir früher immer gesagt: Theorieschweinchen.......

    bezogen auf die Alltagsrealität beim DXen: absoluter Quatsch! Oder anders gesagt: ein Umweg, weil man sich mit der Materie an der Schüssel nicht auskennt.
    Das sage ich als Multifeed-Fan, der in wildesten Zeit mit 9 Schüsseln arbeitete und weiss, wovon er spricht.
    Hast Du Dich schon mal gefragt, warum LNBs mit unterschiedlich langen Hälsen im Einsatz sind und manchmal gewisse LNBs eben deshalb nur bedingt geeignet sind. Auch kommt es auf die Eigenheit des jew. Satelliten an.
    Letztlich ist eben alles händisch so zu gestalten, bis maxim. Signal erreicht ist.

    Du wirst auch beim satlex-Rechner, bezogen auf die T90 eine Berechnung vorfinden; wie vorher schon von usern richtig bemerkt, alles nur eine grobe Vorgabe. In der Praxis werden stets größere Abweichungen eintreten.
    Eigentlich interessiert mich hier (baute gestern eine T90 auf, heute erfolgt die Feineinstellung und Verkabelung)
    lediglich Schüssel-skew und Sat. elevation sowie der mittige Sat. Alles andere ergibt sich.
    Zum Verständnis: DXer sind allesamt "elendige" Praktiker........
     
    Volterra gefällt das.

Diese Seite empfehlen