1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beratung gewünscht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von svg, 22. Februar 2017.

  1. svg

    svg Gold Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Hallo,
    seit einiger Zeit haben wir immer eine kurzzeitige Meldung am Receiver ( Sky+ pro ) , dass kein Antennensignal empfangen wird. Die Signalstärke am Receiver lag im Dezember noch bei 75 %, nun bei 63 %. Signalqualität bei 100 %. An der Anlage und Receiver hat sich nichts geändert.
    Nun habe ich mal an der Sat Anlage ( No Name ) nachgeguckt und folgendes festgestellt:
    1. Alter der Anlage mit LNB von Juli 1999
    2. Sat Schüssel zeigt schon viele Abnutzungserscheinungen ( Beschichtung hat sich fast komplett abgelöst )
    3. Der Multischalter sitz auf dem Dachboden und ist auch von Juli 1999.
    4. Die Kabel zu 4 Receivern im Haus in verschiedenen Zimmer laufen außen an der Hauswand lang ( seit Juli 1999 )

    Das TV Bild ist aber noch gut.
    Meine Frage ist: Würde es was bringen die Technik auszutauschen ( so teuer ist das ja auch nicht mehr , denn 1999 haben wir dafür 1300 DM gezahlt ) oder sollen wir eher nach "Never changing an running System" handeln?

    Zudem ist es jetzt so, dass wir nur eine Ebene gucken und aufnehmen können. Es wäre schön wenn das auch so sein könnte, dass wir eben auch die andere Ebene aufnehmen können.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Der war gut ! Bild ist gut "wenn da"... würde da wert legen auf dauerhaften Empfang zusätzlich zum guten Bild :)

    An der Anlage hat sich ggf. nichts geändert, aber an der Ausrichtung der Antenne die auf den mm stimmen muss => ---- Infoseiten für Anfänger --- (Sammlung)--KEINE Fragen!!
    Das würde ich zuerst einmal versuchen, dauert 5 Minuten.

    Unicable-Quad LNB mit 1 oder 2 Legady Ausgängen mal anschauen.... z.b. Dur-Line UK102, das löst dein Problem sofort am Sky-Twin-Receiver (der kann das , nennt sich dort "SatCR-Einkabel LNB" - siehe Anleitung dafür).
    Dabei dann gleich die Antenne tauschen wenn eh dran ist => Dur-Line Select 75 Antenne z.B.
    Kabel im Außenbereich gleich mit tauschen gegen UV-beständige, ggf. wirst du bei deinen schon jetzt sehen das sie durch die Sonne "verfaulen". Richtige Stecker drauf, z.B. Cabelcon Self-Install Stecker (auf jeden Fall keine silbernen F-Aufdreh-Stecker).
     
  3. svg

    svg Gold Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Danke dafür erstmal. Die Schüssel soll gem. einem Bekannten der letzte Woche mit einem Messgerät ( Sat-Finder ? ) auf den mm richtig positioniert sein.
    Sowohl am LNB , als auch am Multischalter und auch am Receiver ( mit Kabelverlängerung im Haus ) sind überall die silbernen F-Aufdreh Stecker.
    Frage zu dem LNB : Brauche ich dann noch den Multischalter oder benötige ich dann eine andere "Weiche"? Bin absoluter Laie in der Beziehung. Seinerzeit 1999 hat das ein mittlerweile nicht mehr existierender TV Laden gemacht und ich habe mich damals voll auf deren Fachkenntnisse verlassen.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Neue Daten sind immer gut hinterher :)
    Also ist was kaputt, was genau kann man aber nicht sagen mit den Daten (WENN die Antenne richtig ausgerichtet ist ...).

    Schon einmal das LNB angeschaut, also dessen Beschreibung, vor diesen neuen Fragen dazu ?
    dur-line uk102 - Google-Suche
     
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.880
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Bedeutet das, dass trotz der verminderten Signalstärke keine Empfangs-Probleme gegeben sind?
    Die Signalqualitätanzeige der Receiver sind nichtssagend.
    Relevant ist nur die Signalqualität und die wird ja mit 100% angezeigt und eine Nachjustierung der Antenne ist überflüssig.
    Wie viele Ausgänge hat der MS?
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    ....
    Aha.
     
  7. svg

    svg Gold Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Der Multischalter hat 8 Ausgänge. Ich habe mittlerweile herausbekommen, dass mit einem zweiten Kabel ich am Receiver beide Eingänge belegen kann. Die Empfangsprobleme bestehen darin, dass beim jeweiligen Umschalten auf die andere Ebene für ca eine Sekunde die Meldung: "Kein Antennensignal" angezeigt wird. Danach ist das Bild da.
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.880
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Das ist für mich via Ferndiagnose nicht erklärbar.
    Sorry...
    Es hätte dort natürlich statt Signalqualitätanzeige > Signalstärkeanzeige stehen müssen.
    Wer nix macht - macht keine Fehler.[​IMG]
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    Für den aktiven Tuner ist das aber grundsätzlich normal: Ein klassischer Multischalter für nur einen Sat reagiert für die Ebenenwahl nur auf die LNB-Spannung (14 V oder 18 V, ohne oder mit 22 kHz). Macht er das zu schnell, könnte etwa das Ein- oder Ausschalten eines elektrischen Verbrauchers zu einem ganz kurzen Ausfall des laufenden Programms führen, was ich als störender empfände als einen verzögerten Wechsel. Eine gewisse Trägheit baut man für die Umschaltfunktion daher absichtlich ein. Der Tuner reagiert oft schneller und erwartet schon das neue Signal, bevor es anliegt. Ich verwende im Moment einen nicht so tollen Multischalter, der innerhalb des Sats kein DiSEqC auswertet. Auf 28,2° kommt es, und das ist derselbe Effekt, sehr selten vor, dass ich nach einem Programmwechsel für einen ganz kurzen Moment ein drittes Programm empfange, also weder das vor dem Wechsel, noch das neue.

    Ob der vorhandene Multischalter besonders lange braucht, kann ich nicht einschätzen.
     
  10. svg

    svg Gold Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ja, dann brauche ich mir ja eigentlich keine Sorgen zu machen. Und wenn ich beide Ebenen empfangen und gleichzeitig aufnehmen möchte, dann müsste ich "nur" ein weiteres Kabel verlegen. Dann warte ich erstmal ab. Wer weiß, vielleicht übersteht die Schüssel ja nicht den hier zur Zeit wütenden Sturm ;-)
     

Diese Seite empfehlen