1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von FrankDe, 29. Dezember 2010.

  1. FrankDe

    FrankDe Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Servus,

    bin sehr neu hier, heiße Frank, bin gute 40 und wohne westl. von München.
    Momentan habe ich noch eine 10 Jahre alte Röhre die bei den 99% 16:9 Sendungen echt zu klein wird. Ich plane für Feb einen kompletten Neukauf.
    Neben der Röhre habe ich einen Kabel Digital Anschluss (einfachste Variante) mit Thomson Settop-Box, einen Panasonic DVD-Recorder (auch schon 6 Jahre alt) sowie eine harman/kardon-Sourround Anlage (5.1).

    Wir schauen überwiegend ARD/ZDF, 3sat, arte und sehr wenig die Privaten. Ab und an auch mal eine DVD, ganz selten kommt dabei die harman zum Einsatz, ist einfach zu kompliziert, den Fernseher lautlos zu machen und die Anlage auf den richtigen DVD-Player oder den Pana einzustellen. Zusätzlich hängt an der harman-Anlage noch ein Abzweig an Lautsprecherkabeln in die Küche (kleines Loch in der Wand), so dass man dort auch Musik aus dem Kabel hören kann.

    Ich stelle mir momentan folgendes vor:

    - TV: LED beleuchteter LCD.
    Plasma gibt's zwar mittlerweile auch sehr gut und günstig im Verbrauch (150 Watt), allerdings habe ich im Rücken ein 2,50 m breites Fenster in Richtung Osten und links neben dem TV ist noch ein 1,50 m breites Fenster. Tagsüber schauen wir, bis auf mal Formel 1, wenig fern, aber im Sommer am frühen Abend stört schon jetzt das Fenster im Rücken. Da Plasma-TVs wohl alle eine spiegelnde Scheibe haben, wird's kompliziert, daher die Tendenz zu LED und dort momentan zu Samsung, z.B. UE46C6700. Hab ihn mir schon mal im Geschäft (wo ich auch kaufen möchte) angeschaut und auch die SD-Signale kommen bei entsprechendem Sitzabstand sauber rüber und die offenbar nur bei genauem Hinsehen auffallenden Flecken durch das Edge-LED nehme ich in Kauf.
    Auf jeden Fall soll es ein Fernseher mit DVB-C Tuner sein, evtl. auch DVB-S, in einigen Jahren ziehen wir nach München, ich weiß noch nicht, was mich dort erwartet.
    HD ist mir nur bei den ÖR wichtig, ich werde den Firlefanz um HD+ also nicht mitmachen müssen.
    Der Fernseher soll natürlich einen CI/CI+-Schacht haben, die Unterschiede werden mir gerade in einem anderen Fall klar.

    - DVD-Rekorder
    Da ich jetzt Kabel habe und dies so bleibt, kommt wohl nur Panasonic DMR-EX93 in Betracht, der einzige, der DVB-C und analog kann.

    - BluRay
    Natürlich will ich auch mal die HD-Quali eines 46-Zöllers auskosten und somit muss auch ein BD-Spieler ins Haus, da reicht ein einfaches Gerät.

    Eine Kombination aus BD-Recorder/Brenner mit DVB-C Tuner gibt's ja leider nicht.

    - Heimkinoanlage
    Ich hätte gerne alles aus einem Guss, sprich von einer Firma wg. der Integration und der Anzahl der Fernbedienungen. Da wir nicht die Sound-Enthusiasten sind, würde mir auch ein Virtual-Sourround mit 2.1 genügen. Ich befürchte, die jetztige harman/kardon lässt sich nicht so doll integrieren und von der Bedienung her bin ich auch nicht begeistert, zumal der Sound bei Radio/CD irgendwie doof ist.
    Samsung bietet da wohl etwas an, ich habe mich aber noch nicht weitergehend damit beschäftigt.

    Insgesamt soll's recht einfach zu bedienen sein, meine beiden Weibsen steigen mir sonst auf's Dach. Und natürlich darf's nix kosten :D Quatsch natürlich, aber Obergenze irgendwo bei 2.500 Euro, den Fernseher bekommt man irgendwo zw. 1200 und 1300, der Pana für ca. 450, BD-Spieler max 100 und der Rest für den Sound.

    Dazu dann zwei neue Smartcards für's TV und den DVD-Rekorder, richtig?

    Wenn Ihr das so lest, was fällt Euch ein? Gibt's Anmerkungen gleich welcher Natur?

    Freue mich auf Antworten,

    LG Frank
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Hi
    Lass als erstes mal den Gedanken mit diesem Recorder fallen, kauf Dir nen vernünftigen Kabelreceiver mit Festplatte, intern oder extern und dann klappt das auch mit dem Mehrkanalton bei der zukünftigen Heimkinoanlage.
    Die Atevio 7500 soll demnächst auf den Markt kommen. Die kann dann über kurz oder lang auch mit Enigma² umgehen.
    Ich komm dann wieder wenn klar ist wie wenig für den guten Ton am Ende über bleibt. ;)
    Ich denke aber Du solltest nicht mehr als 1000€ für den TV ausgeben, ansonsten wird es eng.
    Einen schönen Abend noch
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.234
    Zustimmungen:
    1.540
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Ich würde auch von dem Panaconic Rekorder abraten. Da CI+ verbaut ist und man nie weiß was für Restriktionen die sich noch einfallen lassen.
    Ein Rekorder mit dem man nicht viel auf zeichnen kann ist nicht der Brüller.
    Dan wie bereits vorgeschlagen einen nicht zertifizierten Festplatten Receiver.
     
  4. FrankDe

    FrankDe Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Guten Morgen und Danke für die ersten Kommentare.

    Hab mir mal eben das mit dem Atevio 7500 HD PVR angeschaut, billiger als der Pana ist der ja nicht, dazu kommt noch die HDD, auch wenn die kaum noch was kostet. Aber wie komme ich dann an die aufgezeichneten Sendungen? Manchmal kopiere ich doch gerne Reportagen/Dokus auf DVD! Und muss ich den Atevio dann "ab Werk" mit DVB-C Tuner bestellen?

    Dann rechne ich mal zusammen:

    TV 1300
    HDD/DVD-Rec 390 (bei amazon)
    BD-Player 100
    bleiben für den Sound 700 Euro.

    Bekomme ich für 700 Euro nur Müll? Wir sind, wie gesagt, keine Audiophilen, meistens Radio, ab und an ne CD oder mal eben ne DVD mit akustischer Untermalung, daher auch 2.1 ausreichend.

    Und Kommentare zum "Spiegeln" eines Plasma?

    LG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2010
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.234
    Zustimmungen:
    1.540
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Festplatte an den PC und bearbeiten und dann brennen.
     
  6. FrankDe

    FrankDe Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Ah! Noch eine Nachteule? :D

    HDD ausbauen oder externe an den Mac? Bisher hab ich den Komfort sehr geschätzt eine DVD einzulegen und dann die Sendung gleich zu brennen.
    Der Pana müsste doch auch mit nem Alphacrypt Light laufen, oder?
     
  7. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Das Probklem ist, dass der Pana Recorder alles reencodiert, und du damit sämtliche Vorteile wie 1:1 Bildqualität oder mehrere Audiospuren verlierst.
    Ein Receiver mit Festplatte schreibt hingegen 1:1 den Datenstrom, unangetatstet wie er vom Sender kommt, mit. Inkl. also aller Audiospuren, egal ob HD oder SD...
     
  8. eraser4400

    eraser4400 Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Ja die Plasmas spiegeln alle, und das müssen sie auch, ist technisch bedingt !
    Eine diffuse Front würde einfach zu viel Licht schlucken, dafür sind die Plasmas einfach nicht Leuchtstark genug, das Bild wäre ne Katastrophe...
     
  9. FrankDe

    FrankDe Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Danke, vielleicht kann mir der örtliche Händler (bei dem ich gerne kaufen möchte und der mit Media/Saturn mitgehen kann) mal einen Plasma leihen, mal sehen.
     
  10. FrankDe

    FrankDe Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Beratung bei Umstieg auf Flachbild und DVD-Rekorder mit KDG-Anschluss

    Dass der Pana kein echter HD-Aufzeichner ist weiß ich. Aber dass er auch digitale SD nochmal durchrechnet? Ich lese allerorten von guten Bildern.

    Wie sähe das denn aus, die Inhalte des Atevio am PC zu bearbeiten. Ich habe schon viele Videofilme geschnitten und kenne mich ein wenig aus.

    Zuerst: Wie komme ich an die Inhalte des Atevio? HDD ausbauen? Externe nutzen? Über das Netzwerk an den Mac streamen?
    Und dann: Was sind das für Daten? MPEG2? 4? Die müsste ich dann in ein normales Videoschnittprogramm einlesen, schneiden, Menü erstellen, encodieren, DVD brennen usw.? Das wäre ja Steinzeit, m.E.
     

Diese Seite empfehlen