1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Proon, 21. November 2009.

  1. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Liebe Freunde, von einem Bekannten hörte ich neulich die Meinung, dass auch LCD Panels eine gewisse Einlaufzeit benötigen, um die endgültige Schärfe bei der Wiedergabe erreichen zu können. Das Selbe konnte ich inzwischen auch irgendwo lesen, der User hätte diese Info ganz im Vertrauen von einem Philip Servicemann bekommen. Nun, inzwischen habe ich den dritten Philips LCD TV (einen 20", einen 32" und jetzt auch noch einen 40"), konnte aber beim besten Willen keine ansteigende Schärfe im Bild nach einer gewissen Betriebszeit feststellen. Das Bild war von Anfang an ordentlich einstellbar, auch die Schärfe! Ob das physikalisch möglich ist weiß ich nicht, darum ja auch meine Frage. Tritt dieser Effekt vielleicht bei anderen Herstellern auf? Für Infos hierzu wäre ich dankbar, Gruß Proon
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Wie soll da smit dem "schärfer" gehen ? Leuchten die Pixel dann anders, schärfer ? plastischer ?

    Ich würde sagen, dass ist genau so ein Blödsinn wie das mehrfache Überschreiben der Festplatte mit 00,FF oder sonstigen Folgen um Daten "for ever" zu löschen. Einmal überschreiben langt, sonst würde die Platte ja laufend falsche Daten auslesen, wenn da noch Restbestände der Altdaten wären. Wurde auch kürzlich in der c't von Datenrettern so bestätigt.
    Oder das CDs anders klingen wenn man sie mit einem Filzer anmalt, oder Entmagnetisiert (hää ..?), oder das HDMI Bild Plastischer wirkt wenn der Stecker vegoldet ist oder die Strippe 300 EUR kostet. oder oder oder, da gibt's sicher noch viele andere Sachen, die sich komischerweise hartnäckig halten, obwohl sie Unsinn sind. Man muss eben immer nur ganz ganz fest dran glauben.
     
  3. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    @Captain_Grauhaar, Du hast gewiß Recht und hier handelt es sich scheinbar um eine Ente. Ich hab halt zu wenig Einblick in die spezielle Technik dieser Panels. Vielleicht müssen sich ja die Atome oder Moleküle in so einem Flüssigkristall erst mal "freiarbeiten" um sich flinker ausrichten zu können, was das aber mit der Schärfe zu tun haben soll kann ich nicht nachvollziehen. Du hast da noch so einige Interessante Sachen genannt die so in den Köpfen mancher User herumgeistern, die natürlich absoluter Blödsinn sind. Man verbreitet solche Gedanken scheinbar ganz gezielt, um Kohle machen zu können. Aber in einem muß ich Dir ganz vehement widersprechen, eine CD, respektive DVD wird bedeutend dynamischer im aufgezeichneten Frequenzgang, hat man sie vorher mehrfach entmagnetisiert und mit ein wenig Pixelfett auf Polymatacrylbasis behandelt ;-)!
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Haste da ne gute Bezugsqeulle zu Pixelfett ? Meine Tube ist fast leer und das Zeugs ist ja Sündhaft teuer. Hab's kürzlich mal mit simplen Melkfett versucht, war aber nicht so der Hit, zwar etwas besser als ohne, aber der letzte Kick hat dann doch gefehlt.

    Ok, aber ich sehe schon, alles weißte auch nicht, Der Megatipp ist, lege sie mal für ein paar Stunden ins Gefrierfach und ganz kurz in die Microwelle, wirst sehen, das ist der Kracher, danach klingt selbst der letzte ***** extrem Klasse, es haut einen schier um.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.824
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Am besten Du behandelst sie mit Aceton, dann klingt sie so gut wie nie. ;)
     
  6. sebi16

    sebi16 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    8.285
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    HD Receiver
    SKY komplett
    Sony KDL 32L4000
    Panasonic Viera TX-L 42 S 10 E
    Samsung 3d TV
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Das glaub ich nicht , das is mir auch bei meinem LCD von Sony aufgefallen.
    Am anfang war das Bild nicht so gut wie nach ein paar Wochen
    Von daher denke ich das es durchaus möglich ist
     
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Leute, nicht das scharfe Zeugs. Nehmt Babyöl!

    :rolleyes:
     
  8. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.861
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Also ich hab meinen LCD mit Forza 3 eingefahren! :winken:
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.824
    Zustimmungen:
    3.465
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Aber mit ner Flex ganz leicht einmassieren?
     
  10. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Benötigen LCDs eine Einlaufzeit/Einfahrphase?

    Leute nun haltet euch mal fest! Wie mir verschiedene Leute bestätigt haben experimentiert Philips wohl schon lang in Zusammenarbeit mit Sharp auf diesem Gebiet. Sharp hat die UV2A Technologie vorgstellt, mit der LCD Panels neue, unübertroffene Eigenschaften haben sollen. Philips setzt vermutlich bei den 9704 Geräten in den Größen 40" und 52" ebenfalls eine weiterentwickelte Technologie ein, die konventionelle LCD Panels in der Qualität um ein Vielfaches übertreffen. Diese Panels benötigen kurioserweise eine möglichst zusammenhängende Prägezeit von ca 70 bis 100 Stunden. Somit verändern diese Panels ihre Eigenschaften und es werden unerreichte Farbtiefen (Philips selbst sagt 17 Bit!) bei einer absoluten Schärfe erreicht. Nun hab ich ja selbst so ein 40er 9704 und der ist inzwischen gut 4 Wochen alt, aber eine Veränderung habe ich nicht feststellen können, das Teil war von Anfang an sehr gut! Ein ehemaliger Studienkollege (er ist bei Fraunhofer) hat mir ebenfalls bestätigt, dass derartiges gewiß möglich sei. Da ich nun leider kein neues Gerät 40 PFL 9794 für Vergleichszwecke zur Verfügung habe, kann ich auch nichts bestätigen. Den 40 PFL 9704 mit dem 32 PFL 7803 verglichen, zeigt schon riesige Unterschiede. Das mag aber doch an dem unterschiedlichen Backlight liegen. Ich werde da mal dranbleiben, vielleicht erwische ich was Handfestes dazu, eben stützt sich alles nur auf Vermutungen.
    Mit dem 9704 setzt Philips sowieso wieder Maßstäbe und muß als Konkurrenz nur gute Plasmageräte fürchten!
     

Diese Seite empfehlen